Sie sind hier: Startseite -> Weitere Sportarten -> Boxen -> Sekundant

Sekundant beim Boxkampf

Sekundant: Hilfestellung für den Boxer in den Pausen

Genau genommen gibt es beim Boxsport und in der Situation eines wichtigen Boxkampfes drei Leute, die ein Team darstellen. Da wäre zuerst natürlich der Boxer selbst, dann der Trainer und schließlich auch der Sekundant, der eine wichtige moralische Instanz ist und sich um den Boxer in den Pausen kümmert.

Sekundant: emotionale Hilfe für den Boxer

Der Sekundant war früher jemand, der bei einem Säbelduell für die Sicherheit seines Schützlings gesorgt hatte. Er kümmerte sich darum, dass der Kämpfer sich an die Regeln hielt und schritt ein, wenn sich der Gegenüber nicht regelkonform verhalten hatte. Er war also unmittelbar in das Kampfgeschehen involviert. Heute hat der Sekundant in verschiedenen Sportarten noch seine Berechtigung, aber in einer passiveren Form als es ursprünglich der Fall war.

Was den Boxkampf betrifft, ist der Sekundant eine Person, die sich um den Boxer kümmert und ihn moralisch aufbaut, wenn der Kampf nicht so läuft, wie dies geplant war. Der Trainer gibt die taktischen Anweisungen und sagt in knappen Worte, was bisher nicht so optimal gelaufen ist und wie er die Schläge anbringen muss, um siegreich sein zu können und der Sekundant kümmert sich um den Boxer, versorgt seine Wunden im Gesicht oder an den Schultern und betreut ihn je nach Bedarf.

Er ruft so wie der Trainer aufmunternde Worte in den Ring, wenn gekämpft wird, aber wenn die Glocke erklingt und die Pause zwischen zwei Runden eingeleitet wird, springt er genauso wie der Trainer auf, und bereitet den Stuhl vor, auf dem der Boxer in der ihm zugewiesenen Ringecke Platz nehmen kann, um sich kurz zu erholen. Dann sorgt er um seinen Schützling, während der Trainer mit dem Boxer bespricht, wie es in der nächsten Runde weitergehen soll.

Lesen Sie auch

Für den Boxkampf braucht man natürlich zwei Boxer und den Boxring als Ort des Kampfes. Das ist auch Nichtkennern klar, aber es gibt rund um den Kampf noch einige weitere wichtige Akteure. Der Trainer und der Sekundant kümmern sich um ihren Boxer, der Ringrichter darum, dass gemäß der Regeln geboxt wird. Und dann gibt es noch den Zeitnehmer für die korrekte Rundenzeit sowie die Punkterichter und die daraus resultierende Punktewertung.

Diesen Artikel teilen

Artikel-Infos

Boxkampf SekundantArtikel-Thema:
Sekundant beim Boxkampf
letztes Datum:
16. 09. 2020

Kategorien

Rund um den Ball
Fußball
Golfsport
Tennis
Ballsportarten

Sommer und Winter
Wintersport
Wassersport
Motorsport

Ausdauersport
Radsport
Leichtathletik
Training

und noch mehr...
Weitere Sportarten

Olympia
Olympische Spiele