Sie sind hier: Startseite -> Tennis -> Tennisstatistik

Tennisstatistik

Zahlen über Aufschlag, Netzangriff & Co.

So wie bei vielen anderen Sportarten gibt es auch im Tennissport eine ganze Reihe an Möglichkeiten, um ein Match oder auch nur einen Satz statistisch auszuwerten. Damit kann abgelesen werden, wie effektiv ein Spieler oder eine Spielerin agiert hatte. Manchmal bestätigt die Statistik einfach nur, was man ohnehin gesehen hat, manchmal sind die Auswertungen aber auch sehr interessant und überraschend.

Tennisstatistik: Auswertung jedes Punktes

So kann es durchaus sein, dass ein Spieler in zwei Sätzen gewinnt, aber der Gegenspieler hatte mehr Punkte erzielt. Das ist dann möglich, wenn der Sieger zwar seine Games immer knapp gewinnt, aber der Gegner seine Aufschläge weit einfacher und klarer für sich entscheiden konnte. Letztlich entschieden ein paar Punkte über Sieg und Niederlage und so kann es schon passieren, dass man weniger Punkte gewonnen hat und dennoch siegreich vom Platz gehen konnte.

Bei der Statistik im Tennis werden verschiedene Faktoren berücksichtigt. Ein wesentliches Merkmal ist der Aufschlag mit Ass und Doppelfehler und vor allem der Auswertung der Effizienz. Je höher der Prozentwert ist, den man beim ersten Aufschlag erreicht, umso effektiver ist der Aufschlag, weil der Gegenspieler üblicherweise weniger Chancen hat, den Ball zu retournieren und damit hat man viele sogenannte freie Punkte. Allerdings hängt das auch davon ab, auf welchem Belag man spielt.

Sandplatzspieler erreichen mitunter 90 % der ersten Aufschläge, aber gewinnen damit kaum direkte Punkte, weil sie langsamer aufschlagen als etwa eine Aufschlagkanone, die es auf den Winner oder gar das Ass abgesehen haben und daher mit weit mehr Risiko den Aufschlag durchführen.

Auch der Netzangriff wird ausgewertet, genauso die Breakchancen und die Frage, wie viele Breakchancen zu Breaks führten, also dazu führen, dass man den Aufschlag des Gegenspielers durchbrechen konnte. Die Statistik zeigt damit im Tennissport, wie das Spiel gelaufen ist und kann daher jemandem, der das Spiel nicht sah, auch Aufschluss über den Verlauf geben.

Lesen Sie auch

Sport und Statistik sind eng verbunden und man liest aus dem Zahlenmaterial vieles, aber nicht alles heraus, was den Bewerb betrifft. Im Falle des Tennissports ist der Aufschlag und seine Effektivität ein Thema. Wie oft hat welcher Spieler ein Ass schlagen können ist eine der zentrallen Fragen. Der 1. Aufschlag und der 2. Aufschlag werden hinterfragen im Hinblick darauf, wie viele Punkte man mit dem jeweiligen Aufschlag gewinnen konnte. Umgekehrt zeigen die Doppelfehler an, wie fehlerhaft man agiert hat.

Die Gesamtpunkte zeigen, wer mehr Punkte gemacht hat - was aber nicht den Sieg bedeuten muss. Die Auswertung der Breakchancen ist viel aussagekräftiger und dann gibt es auch noch die Auswertung vom Netzangriff, wobei viele Spieler am liebsten gar nicht zum Netz vorlaufen wollen und diese Auswertung an Bedeutung klar verloren hat.

Diesen Artikel teilen

Artikel-Infos

Tennis Statistik AuswertungArtikel-Thema:
Tennisstatistik
letztes Datum:
27. 08. 2020

Kategorien

Rund um den Ball
Fußball
Golfsport
Tennis
Ballsportarten

Sommer und Winter
Wintersport
Wassersport
Motorsport

Ausdauersport
Radsport
Leichtathletik
Training

und noch mehr...
Weitere Sportarten

Olympia
Olympische Spiele