Sie sind hier: Startseite -> Wintersport -> Ski Alpin -> Ski Alpin Rekorde

Das sind die größten Rekorde im Ski Alpin

Siege im Weltcup, Siege im Gesamtweltcup

Winterzeit ist die Zeit des Ski Alpin! In den Wintermonaten bestimmen die Wintersportarten die Sportseiten. Von Oktober bis März fallen die wichtigen Entscheidung im Ski Alpin, Skispringen oder Biathlon. Wir haben die besten Rekorde im Ski Alpin gesammelt.

Wintersport gehört zu den populärsten Sportarten

Es gibt wahre Wintersportnationen wie Österreich, die Schweiz, Schweden oder Norwegen. Aber auch in Deutschland genießt der Sport im Schnee große Beliebtheit. Das gilt auch für Sportwetten. Zwar steht der Fußball bei den Buchmachern immer noch an Nummer 1 – Wettfreunde Bundesliga Tipps sind einfach gefragter – allerdings werden auch für Ski Alpin und Co. immer mehr Wettmärkte angeboten. So sind bei Interwetten, dem Top-Anbieter von Wettquoten laut Wettfreunde, nicht nur die Fußballwetten beliebt, sondern auch die Quoten für Skisportarten umfangreich angeboten. Man findet hier separate Ski-Kategorien, um der steigenden Popularität entgegenzukommen. Auch die Zuschauerzahlen des Skisports steigen stetig. Viel hängt da natürlich auch immer mit dem Abschneiden der einheimischen Hoffnungsträger zusammen. Auf dieser Seite finden Sie die erfolgreichsten Fahrer und Fahrerinnen im Ski Weltcup.

Die meisten Gesamtwertungen

Erfolgreichster Fahrer in der Geschichte des Weltcups ist ganz Klar Marcel Hirscher. Der Österreicher, gewann den Weltcup unglaubliche acht Mal – und das auch noch in Folge. Klar, das hat vor ihm noch niemand geschafft. Hirschers Paradedisziplin waren Slalom und Riesenslalom. 2019 beendete er seine überragende Karriere. Bei den Damen führt Annemarie Moser-Pröll, die den Gesamtweltcup sechsmal gewinnen konnte. Sie war vor allem auf der Abfahrt am stärksten. Die US-Amerikanerin Lindsey Vonn vollbrachte als erste das Kunststück vier Kristallkugeln in einer Saison zu gewinnen.

Die meisten Saisonsiege

Auch bei den meisten Siegen in einer Saison steht Marcel Hirscher mit 13 Erfolgen ganz oben. Allerdings teilt er sich diesen Platz mit Hermann Maier und Ingemar Stenmark, die in den Saisons 2000/01 bzw. 1978/79 ebenfalls 13-mal ganz oben standen. Bis Hirschers Zeit anbrach galt Maier als der beste Weltcup-Pilot Österreichs. Auch Stenmarks Erfolge aus den 1970er und 80er Jahren haben bis heute Bestand. Bei den Damen gelang Mikaela Shiffrin das Kunststück sogar 17-mal in einer Saison zu gewinnen. Gefolgt wird sie von Vreni Schneider, die 1988/89 14-mal Gold holte.

Die meisten Punkte in einer Saison

In der Saison 1999/00 sammelte der Österreicher Hermann Maier in einer Saison 2000 Punkte. Das ist bei den Herren bis heute die größte Punkteausbeute in einer Saison. Klar, dass er in dieser Saison auch den Gesamtweltcup gewann. Bei den Damen gelang es Tina Maze 2012/13 sogar 2414 Punkte zu sammeln. So viele Punkte wurden noch nie in einer Saison des Weltcups geholt.

Die meisten Podestplätze

Die mit Abstand meisten Podestplätze im Laufe der Karriere hat der Schwede Ingemar Stenmark geholt. Insgesamt stand er 155-mal auf dem Treppchen. Da kann selbst Hirscher mit 138 Platzierungen unter den ersten Drei nicht mithalten. Bei den Damen ist Lindsey Vonn mit 137 Podestplätzen in dieser Hinsicht die erfolgreichste Rennläuferin. Mit 97 Podestplätzen ist Mikaela Shiffrin die einzig aktive Fahrerin in den Top 10.

Das sind die erfolgreichsten Nationen

Wenig überraschend hat Österreich auch in der Nationenwertung die Nase vorn. 490 Weltcupsiege bei den Herren und 370 bei den Damen zum Saisonstart 2020 brachten Österreich die mit Abstand meisten Erfolge ein. Gefolgt wird Österreich von der Schweiz und den USA bei den Damen bzw. Schweiz und Italien bei den Herren auf Platz 3.

Schaut man auf die Rekorde beim Ski-Weltcup, so wird deutlich, dass Österreich die mit Abstand erfolgreichste Nation im alpinen Wintersport ist.

Lesen Sie auch

Die Grundlage jedes Weltcuprennens sind die Weltcuppunkte für den erzielten Rang, sofern man in den besten 30 Positionen fahren konnte - ungeachtet der Art des Rennens. Für einen 5. Platz in der Abfahrt gibt es genausoviele Punkte wie für einen 5. Platz im Slalom. Zusätzlich, weniger bekannt, gibt es auch FIS-Punkte für die erzielten Leistungen.

Das Herzstück des Weltcups im alpinen Skisport ist der Gesamtweltcup, der sich aus allen Punkten aller Rennen zusammensetzt. Wer die meisten Punkte sammeln konnte, hat gewonnen. Das kann mit Slalom und Riesenslalom genauso erfolgt sein wie mit den schnellen Disziplinen, die Punkte sind immer gleich viel wert. Sowohl Abfahrer wie auch Slalomläufer haben den Gesamtweltcup schon gewinnen können, Ski Alpin Rekorde gibt es daher von verschiedenen Leuten in einer Saison, bei den Punkten, Siegen oder auch als Karrieresammlung von Erfolgen.

Innerhalb des Weltcups gibt es zwei wesentliche Säulen. Die erste ist die der Speed-Disziplinen, bei denen zusätzlich zur Abfahrt auch der Super-G eingeführt wurde.

Die andere Säule sind die technischen Disziplinen mit jeweils zwei Durchgänge und mit der viel größeren Chance, auszufallen. Dafür stürzt man hier nicht so leicht und schwer wie bei Abfahrt oder Super-G.

Und dann gibt es noch die Kombination aus beiden Sparten. Zu Beginn des Weltcups gab es gar eine Zusammenfassung aller Rennen eines Wochenendes, dann die klassische Kombination und in der Gegenwart die Superkombination.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Artikel-Infos

Ski Alpin RekordeArtikel-Thema:
Das sind die größten Rekorde im Ski Alpin
Beschreibung: Zusammenstellung der 🎿 Rekorde im alpinen Skilauf auf Basis des Weltcups wie etwa die meisten ✅ Weltcupsiege oder Siege im Gesamtweltcup.

letztes Datum:
04. 08. 2021

Kategorien

Rund um den Ball
Fußball
Golfsport
Tennis
Ballsportarten

Sommer und Winter
Wintersport
Wassersport
Motorsport

Ausdauersport
Radsport
Leichtathletik
Lauftraining
Training

und noch mehr...
Weitere Sportarten
Sportstorys

Olympia
Olympische Spiele