Sie sind hier: Startseite -> Skisport / Snowboard -> Ski Alpin -> Begriffe Ski Alpin -> Piste gibt nach

Piste gibt nach im alpinen Skisport

Piste gibt nach: Skipiste lässt keine guten Zeiten mehr zu

Die Skipisten werden für die alpinen Skirennen so gut vorbereitet, wie es nur geht, aber das Wetter spielt nicht immer mit. Manchmal sind die Bedingungen so schwierig, dass man ein Rennen absagen muss, doch meistens kann man mit künstlichen Hilfsmittel wie Wasser und Chemikalien nachhelfen, um eine Piste so herzurichten, dass sie für ein Skirennen geeignet ist.

Piste lässt keine guten Zeiten mehr zu

Das Problem dabei ist aber, dass die Piste nicht von Nummer 1 bis 60 gleich bleibt, sie gibt nach, wobei diese Redewendung durchaus wörtlich zu nehmen ist. "Die Piste gibt nach" bedeutet, dass die Oberfläche sich aufgrund der zahlreichen Fahrten und der Kanteneinsätze verändert. Die harte und eisige Oberfläche, die noch bei den ersten Rennläuferinnen und Rennläufern erhalten ist und schnelle Fahrten zulässt, verabschiedet sich mit jedem weiteren Durchlauf, sodass sich die Struktur verändert.

Die Ideallinie ist häufig nicht mehr zu fahren, wobei es aber auch auf die Art des Rennens ankommt. Bei einem Slalom und teilweise auch bei einem Riesentorlauf ist das Problem größer, bei einem Super-G und bei einer Abfahrt geringer. Das liegt daran, dass bei den erstgenannten technischen Rennen sehr nah an die Tore gefahren wird und man hat nicht viel Spielraum. Man muss sich an die Ideallinie halten und je weiter man davon entfernt fährt, desto mehr Zeit verliert man. Doch genau dort, nahe bei den Kippstangen, bilden sich sogenannte Rillen und Wannen, die die optimale Fahrt nicht mehr zulassen.

Bei der Abfahrt und auch beim Super-G ist das Problem eher, dass die Piste weich wird und dass man nicht mehr die Höchstgeschwindigkeiten erreichen kann. Da aber die Piste viel breiter ist als bei den technischen Rennen, fahren auch nicht alle auf den Millimeter genau die gleiche Linie und so relativiert sich das Problem meist.

Generell gibt die Piste dann besonders stark nach, wenn es sehr warm ist - zum Beispiel bei den Frühjahrsrennen im März. Der Weltcup sucht noch die letzten Entscheidungen, vielleicht sogar noch die Gesamtsieger und es gibt Rennen zu einem Zeitpunkt, als die Temperaturen bereits 10 Grad plus und wärmer gemessen werden. Das ist natürlich für die Schneeauflage nicht so optimal, aber dennoch kann mit entsprechender Vorbereitung noch ein faires Rennen ermöglicht werden. Besser ist es aber für die Rennläufer, wenn es um Null Grad hat und die Piste hart und eisig oder leicht griffig ist. Dann hält sie auch für die späteren Rennläufer/innen besser.

Ebenfalls interessant:

Überblick Begriffe Ski Al

Überblick über einige typische Begriffe im alpinen Skilauf von der Haarnadel über die nachgebende Piste bis zum Innenskifehler - wie dies auch in Kommentaren oft zu hören ist.

30er-Regel

Die sogenannte 30er-Regel im alpinen Skisport regelt die Startliste im zweiten Durchgang bei technischen Rennen wie Slalom und Riesenslalom.

Doppeltor

Das Doppeltor ist im alpinen Skirennen eine Möglichkeit, eine langgezogene Kurve zu setzen, wobei die präzise Linienführung gefragt ist, um schnell sein zu können.

Einfädler

Als Einfädler versteht man beim alpinen Skirennen einen Torfehler, bei dem man ein Tor vor allem im Slalom nicht richtig passieren hat.

Ideallinie

Die Ideallinie im alpinen Skirennen ist die Voraussetzung dafür, dass man überhaupt eine Siegchance haben kann.

Kippstangen

Die Kippstangen haben es erst möglich gemacht, bei den alpinen Skirennen sehr eng und aggressiv an die Tore fahren zu können.

[aktuelle Seite]

Piste gibt nach

Die Piste im alpinen Skisport ist nicht immer gleich und kann mit jedem weiteren Fahrer mehr nachgeben und entsprechend keine guten Zeiten mehr ermöglichen.

Präparierung

Die Präparierung ist die Vorbereitung der Skipiste für das Rennen und stellt damit eine Grundlage für den Bewerb dar.

Schneepflug

Schneepflug ist ein zynischer Begriff im alpinen Skirennen, wenn bei Neuschnee mit niedriger Nummer gefahren wird.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Begriffe Ski Alpin

Startseite Skisport