Sie sind hier: Startseite -> Ballsportarten -> Handball -> Spielfeld -> Torlinie

Handball und Torlinie

Abschluss des Spielfeldes

Auch wenn die Art und Weise der Sportarten unterschiedlich ist, gibt es bei den Ballsportarten doch viele Gemeinsamkeiten, vor allem, wenn es um das Spielfeld geht. So gibt es wie beim Fußball auch beim Handball auf dem Spielfeld zwei Torlinien, die den seitlichen Abschluss des Spielfeldes darstellen und die zwei Funktionen haben.

Torlinie am Handballfeld

Torlinie im Handballspiel und ihre Funktionen

Zum einen schließen sie das Spielfeld ab, das heißt, dass die Aktion abgebrochen wird, wenn der Ball diese Linie überquert. Bei einem misslungenen Pass zu einer Angriffsspielerin kann das schnell passieren. Zum anderen befindet sich in der Mitte der Torlinie das Tor, das für die Mannschaften das Ziel ist, denn man möchte dem Gegner möglichst oft den Ball in das Tor werfen, um erfolgreich sein zu können.

Die Torlinie ist dabei auch ein Kriterium für das Werten eines Tors, denn nur wenn der Ball diese überquert hat, ist ein Tor gegeben. Allerdings passiert es im Handball viel seltener als im Fußball, dass es enge Entscheidungen gibt, denn der Ball ist meist im vollen Umfang über der Linie und man erkennt dies auch daran, dass sich das Netz des Tors bewegt. Dass der Ball entlang der Torlinie rollt, passiert, aber nicht so häufig wie beim Fußball. Auch beim Eishockey rutscht der Puck öfter an der Linie entlang und erfordert eine genaue Entscheidung des Schiedsrichters, ob nun ein Tor erzielt worden ist oder ob der Puck noch nicht zur Gänze die Torlinie überquert hat.

Somit ist die Torlinie im Handball einfacher zu handhaben, weil das Spiel so angelegt ist, dass es zu rollenden Bällen selten kommt. Die Torentscheidungen, bei denen diese Linienmarkierung das Kriterium ist, sind meist klar. Das hat auch damit zu tun, dass beim Handball die Bälle oft hoch geworfen werden, sodass der Bodenkontakt kaum eine Rolle spielen kann und es daher auch zu keinem Abbremsen kommt.

Selbst wenn der Torwart den Ball noch berührt, lenkt er den Ball meist ab und verändert die Flugbahn. Ins Rollen kommt der Ball aber auch dann nicht.

Ebenfalls interessant:

[aktuelle Seite]

Torlinie

Die Torlinie auf dem Spielfeld im Handballsport hat die Funktion, das Spielfeld abzugrenzen und ist auch für die Torentscheidungen das Kriterium.

Tor

Das Tor und seine Dimensionen auf dem Spielfeld im Handballsport, das das Ziel für die Mannschaften ist, um Tore erzielen zu können.

Torraum

Der Torraum im Handballsport ist der Bereich vor dem Tor - zu beachten sind auch die Regeln im Bezug auf die Torraumlinie, aber auch die Möglichkeiten für Angreifer.

Torraumlinie

Die Torraumlinie auf dem Handballfeld, die den Torraum begrenzt und außerdem die Feldspieler aus diesem Bereich ausschließt.

Freiwurflinie

Die Freiwurflinie im Handballsport ist für Freiwürfe wichtig und wird auch häufig als 9-m-Linie bezeichnet. Sie spielt im Handballspiel eine große Rolle.

Torwartgrenzlinie

Die Torwartgrenzlinie, die sich im Handball-Spielfeld vier Meter vor der Torlinie befindet und für den Siebenmeter wichtig ist.

Strafwurfpunkt

Der Strafwurfpunkt auf dem Spielfeld des Handballs, um einen Siebenmeter oder 7-m-Wurf ausführen zu können.

Seitenlinie

Die Seitenlinie(n) auf dem Spielfeld beim Handball, um das Spielfeld zu begrenzen - bei Überqueren gibt es einen Einwurf.

Mittellinie

Die Mittellinie im Handball, die das Spielfeld in zwei Hälften teilt und bei der der Anwurf zu Hälftenbeginn und nach einem Tor erfolgt.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Spielfeld

Startseite Ballsportarten