Sie sind hier: Startseite -> Fußball -> Einwechslung

Fußball Einwechslung oder Spielerwechsel

Spielertausch aus Not oder Taktik

Die Fußballmannschaft in einem Pflichtspiel besteht aus elf Leuten, die unterschiedlich zusammengesetzt sein können und aus den Reservespielern. Das Team kann fünf Mittelfeldspieler und nur einen Stürmer oder nur drei Verteidiger und dafür drei Stürmer aufweisen, das hängt vom Trainer, den vorhandenen Spielern und natürlich der Taktik ab.

Austausch oder Spielerwechsel

Aber es gibt innerhalb eines Fußballspiels verschiedene Situationen, die eine Einwechslung nötig macht. Eine Einwechslung ist ein Spielertausch, der dem vierten Schiedsrichter angekündigt werden muss und der daraufhin dem Schiedsrichter anzeigt, dass es zu einem Spielertausch kommen soll. Je nach Liga und Ausstattung wird per Tafel gezeigt, welcher Spieler das Feld verlassen soll und welcher Spieler neu das Spielfeld betritt, um diesen zu ersetzen. Die Anzeige bezieht sich dabei auf die Rückennummer des Spielers, weshalb es in einer Mannschaft auch nicht sein kann, dass zwei Leute die gleiche Rückennummer haben.

Eine Einwechslung darf dreimal vorgenommen werden, zusätzlich darf der Torhüter ausgewechselt werden. Typische Maßnahmen und Situationen für eine Einwechslung sind gegeben, wenn man im Rückstand liegt und in der zweiten Halbzeit das Spiel noch zum positiven Ausgang wenden möchte. Dann kann es sein, dass ein defensiver Spieler durch einen offensiven ausgetauscht wird, um mehr Angriffselan in das eigene Spiel zu bringen.

Eine andere Situation für eine Einwechslung geschieht aus Not, wenn ein Spieler sich verletzt hat und nicht mehr weiterspielen kann. Dann muss er natürlich auch ausgetauscht werden. Und schließlich gibt es auch taktische Tauschmaßnahmen, wenn man knapp in Führung liegt und diese über die Runden bringen will. In dem Fall kann man etwas Zeit schinden, indem man in den letzten Minuten des Spiels einen Spielertausch vornimmt. Dass es die Mannschaft nicht sonderlich eilig damit hat, zeigt die Tatsache, dass der ausgetauschte Spieler in aller Ruhe zur Seitenlinie spaziert, statt sich zu beeilen. Bei einem Spielertausch der zurückliegenden Mannschaft wird hingegen große Eile gezeigt.

Durchführung der Einwechslung

Die Einwechslung selbst erfolgt in der Mitte der Seitenlinie auf jener Seite des Spielfeldes, wo sich die Trainer mit ihren Ersatzleuten befinden. Der ausgetauschte Spieler trifft auf den eingetauschten und sie klatschen sich kurz ab, der vierte Schiedsrichter überprüft die Stollen des neuen Spielers und sobald der alte Spieler das Feld verlassen hat, darf der neue das Spielfeld betreten und sich am Spiel beteiligen.

Häufig hat er auch taktische Informationen für seine Mitspieler, die er eben vom Trainer erhalten hat.

Lesen Sie auch

Es gibt die Platzwahl zwischen den Kapitänen, ehe das Spiel beginnt. Mit dem Anstoß startet das eigentliche Fußballspiel und die erste Halbzeit wird begonnen. Mit der Halbzeitpause erfolgt der Seitenwechsel und dann folgt die zweite Halbzeit, um das Match fortzusetzen und schließlich zu beenden. Doch 2 x 45 Minuten stimmt schon lange nicht mehr und daher gibt es die immer länger werdende Nachspielzeit, ehe das Spiel beendet ist. Ein großes Thema ist dabei auch die Einwechslung von Spieler oder auch der Spielerwechsel generell, weil Verletzungen passieren können oder der Trainer nicht einverstanden ist.

Aber es kann auch eine Entscheidung benötigt werden wie im Europacup oder im K.o.-Spiel und dann braucht es die Verlängerung. Bringt auch diese keine Entscheidung, dann muss das Elfmeterschießen die endgültige Entscheidung bringen und den Sieger küren.

Diesen Artikel teilen

Artikel-Infos

Fußballspiel EinwechslungArtikel-Thema:
Fußball Einwechslung oder Spielerwechsel
letztes Datum:
09. 09. 2020

Kategorien

Rund um den Ball
Fußball
Golfsport
Tennis
Ballsportarten

Sommer und Winter
Wintersport
Wassersport
Motorsport

Ausdauersport
Radsport
Leichtathletik
Training

und noch mehr...
Weitere Sportarten

Olympia
Olympische Spiele