Sie sind hier: Startseite -> Eissport -> Eishockey -> Spielfeld -> Anspielkreise für das Bully

Anspielkreise auf dem Eishockey-Spielfeld

Fünf Anspielkreise für das Bully

Ein wesentlicher Spielzug im Eishockeysport ist das Bully, zu deutsch das Anspiel. Ein Bully wird von jeweils einem Spieler pro Mannschaft durchgeführt, wobei es darum geht, den Puck, die Gummischeibe, die der Linesman - der Schiedsrichter-Assistent - auf das Eis wirft, unter Kontrolle zu bringen. Dabei wird der Puck meist nach hinten zu den Mitspielern gepasst, sodass der Puck in der eigenen Mannschaft ist und ein Angriffsversuch gestartet werden kann.

Anspielkreise und Bully

Eishockey Anspielkreise für das BullyDas Bully kann nicht irgendwo auf dem Eis ausgeführt werden, sondern es findet an fünf vorgesehen Plätzen statt. Man spricht von Anspielkreise bzw. Anspielpunkte, wobei ein zentraler an der roten Linie in der Mitte des Spielfeldes zu finden ist. Hier wird das Bully ausgeführt, wenn ein Drittel beginnt oder wenn ein Tor erzielt worden war und das Spiel auf diese Weise seine Fortsetzung findet. Nach jedem Torerfolg findet man sich also in der Mitte ein, um mit einem Bully das Spiel weiterzuführen.

Vier weitere Anspielkreise gibt es in den Verteidigungszonen der beiden Mannschaften, also zwei in der Verteidigungszone der linken und zwei in der Verteidigungszone der rechten Mannschaft, jeweils links und rechts vom Torhüter aus gesehen. Diese Anspielkreise beinhalten den Punkt, wo der Linesman den Puck aufs Eis wirft und auch die Linien für die Position der beiden Kontrahenten, die das Bully ausführen. Jeweils ein Spieler jeder Mannschaft gibt Zeichen, dass er für das Bully bereit ist und alle anderen Spieler haben sich vom Anspielkreis zu entfernen, was ohnehin nötig ist, um für die weiteren Spielzüge die richtige Position zu haben.

Immer wieder ist zu beobachten, dass ein Linesman einen Spieler vom Bully entfernt, weil sich dieser nicht richtig verhalten hat und dann übernimmt seine Aufgabe ein Kollege aus dessen Mannschaft. Die Linien sind eine wichtige Orientierungshilfe, um sich richtig aufzustellen, damit das Bully ordnungsgemäß ausgeführt werden kann.

Mit den Anspielkreisen hat man die fix vordefinierte Position auf der Eisfläche und das ist bei jeder Eisfläche, die für ein Eishockeyspiel vorgesehen ist, genauso festgelegt und wesentlich für die ordnungsgemäße Durchführung.

Zooplus Produkte

HSE24 - Extra der Woche

Tchibo Shop Deutschland / Tchibo Shop Österreich

Ebenfalls interessant:

Rote Linie

Die rote Linie beim Eishockey unterteilt die Eisfläche in zwei Hälften und stellt außerdem einen Anspielpunkt für das Bully nach Torerfolg dar.

Blaue Linie

Die blaue Linie beim Eishockey und ihre Funktion für die Drittel auf der Eisfläche sorgt für Spielsituationen vom Abseits bis zum Torschuss.

[aktuelle Seite]

Anspielkreise für das Bully

Die fünf Anspielkreise auf der Spielfläche (Eisfläche) für den Eishockeysport sind die vorbestimmten Positionen, um das Bully für die Fortsetzung des Spiels durchführen z

Torlinie Eishockey

Die Torlinie im Eishockey und ihre Bedeutung, auf der die Tore aufgebaut werden und die als Kriterium für die Entscheidung eines Tores dient.

Tor im Eishockey

Das Tor im Eishockey, das viel kleiner ist als beispielsweise das Tor im Fußball und das aus der Verankerung gerissen werden kann.

Torraum Eishockey

Der Torraum im Eishockey, der dem Schutz des Torhüters dient und bei der Torentscheidung eine wesentliche Rolle spielen kann.

Verteidigungsdrittel

Grundlagen über das Verteidigungsdrittel auf dem Spielfeld im Eishockey und seine Bedeutung für die Mannschaft sowie die Markierungen.

Neutrale Zone

Die neutrale Zone am Spielfeld im Eishockey, das für das Anspielen nach Tor oder bei Drittelbeginn dient und zum Aufbau der Angriffe.

Angriffsdrittel

Das Angriffsdrittel auf der Eisfläche im Eishockeysport ist jene Zone der Spielfläche, in der der Torerfolg gelingen sollte, denn dort steht auch das gegnerische Tor.

Bande

Die Bande ist die Abgrenzung der Spielfläche im Eishockey, bei der viele harte Zweikämpfe durchgeführt werden und die zum Schutz von Publikum und Mannschaft wesentlich beiträgt.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Spielfeld

Startseite Eissport