Sie sind hier: Startseite -> Ballsportarten -> Tischtennis -> Rückschlag

Rückschlag im Tischtennisspiel

Reaktion auf den Aufschlag und weitere Schläge

Der Rückschlag im Tischtennisspiel ist einerseits die Reaktion des Spielers auf den Aufschlag des Gegners und andererseits jede Art von Reaktion auf weitere Schläge, die sich im Rahmen eines Ballwechsels ergeben können. Dabei unterscheiden sich die Merkmale schon stark, weil man beim Aufschlag nicht weiß, was der Gegner vorhaben könnte, auch wenn man ihn kennt und die Vorlieben bei der Technik weiß, aber mitten im Ballwechsel kann man aufgrund der Position und der Vorlieben eher erraten, was als nächstes kommt und wie man darauf reagieren könnte.

Rückschlag im Tischtennisspiel

Grundsätzlich ist der Rückschlag insofern anders zu spielen als der Aufschlag, weil der Ball auf keinen Fall auf der eigenen Spielhälfte aufspringen darf. Beim Aufschlag (Service) muss zuerst die eigene Spielhälfte getroffen werden, ehe das Netz überwunden wird und der Ball auf der gegnerischen Hälfte aufspringen darf und muss. Beim Rückschlag fällt das Treffen der eigenen Hälfte weg und man muss die gegnerische Seite treffen.

Dabei spielt das Netz insofern eine Rolle, als ein Netzroller kein Problem ist. Wenn man also die Netzkante trifft und der Ball weiterfliegt und korrekt die gegnerische Seite des Tisches trifft, ist der Schlag richtig ausgeführt. Bleibt der Ball am Netz hängen, hat man einen Fehler produziert und der Gegner freut sich über einen Punkt.

Prinzipiell ist jeder Schlag ein Rückschlag, wenn er kein Aufschlag ist. Beim Aufschlag hat der Aufschläger die Wahlmöglichkeit, wohin er spielen will, nur beim Doppel muss die rechte Tischseite aus Sicht des Rückschlägers getroffen werden. Beim normalen Ballwechsel ist ebenfalls die gesamte Spielhälfte anspielbar, dann auch im Doppel - aber man hat eine bestimmte Spielposition, steht unter Druck oder ist selbst der Angreifer und die Situation ist leichter lesbar.

Technik und Rückschlag

Und so kommen im Ballwechsel viele verschiedene Möglichkeiten zum Einsatz, die auch dem Spieler entsprechend eingesetzt werden können. Es gibt aggressive Spieler, die man Angriffsspieler nennt und mit Topspin starke und lange Schläge zeigen und Verteidigungsspieler, die weit hinter dem Tisch hin- und herlaufen und aus der extremen Defensive heraus die Bälle zurückspielen. Manche haben sich das Image einer Gummiwand erarbeitet.

Vor allem mit dem Unterschnitt wird der Ball verlangsamt und fliegt weit und hoch zurück zum Tisch. Der Angreifer kann zwar wieder einen aggressiven Ball spielen, doch der Gegner hat mehr Zeit, um sich darauf einzustellen. Und manchmal überrascht er auch, indem er mit einem Konterball plötzlich die Initiative ergreift und das Tempo erhöht, womit der andere Spieler nicht rechnet. Noch spezieller wird die Lage beim Doppel, wenn sich die Spieler abwechseln und der Charakter von vier Spielern sehr unterschiedlich sein kann.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Artikel-Infos

Tischtennis Rückschlag ReturnArtikel-Thema:
Rückschlag im Tischtennisspiel
Beschreibung: Der 🏓 Rückschlag im Tischtennisspiel ist die Reaktion auf den ✅ Aufschlag, aber auch die Reaktion auf jeden weiteren Schlag des Gegners, um den Ball zurückzuspielen.

letztes Datum:
25. 08. 2021

Kategorien

Rund um den Ball
Fußball
Golfsport
Tennis
Ballsportarten

Sommer und Winter
Wintersport
Wassersport
Motorsport

Ausdauersport
Radsport
Leichtathletik
Training

und noch mehr...
Weitere Sportarten
Sportstorys

Olympia
Olympische Spiele