Sie sind hier: Startseite -> Ballsportarten -> Tischtennis -> Tischtennisball

Tischtennisball Dimensionen

Leichter und kleiner Ball als Sportgerät

Es ist unglaublich, mit welcher Geschwindigkeit und Dynamik der Ball im Tischtennis von einer Seite auf die andere befördert wird. Das Publikum kommt kaum beim Zusehen mit, so schnell fliegt der Ball und so rasch wechseln die Situationen. Grundvoraussetzung ist natürlich der richtige Ball, um solche Dynamik überhaupt entstehen lassen zu können. Und deshalb wird auch mit einem kleinen und leichten Ball gespielt, der nach den Spielregeln genaue Eigenschaften aufweisen muss.

Der Ball im Tischtennissport

Der Erfolg des Tischtennissports begann mit der Erfindung vom Zelluloidball, der um 1900 erstmals entstanden war. Dieser Ball ist sehr leicht und klein und macht das typische Geräusch, das auch beim Spiel zu hören ist, wenn der Ball aufspringt und sorgte für den inoffiziellen Namen "Ping Pong" für die gesamte Sportart. Zwar ist Tischtennis geläufig und wird in den Sportreportagen und in den Übertragungen auch so genannt, aber unter Ping Pong kennen fast genausoviele Leute diesen sehr dynamischen Sport. Der Tisch ist für die offizielle Bezeichnung der Namensgeber, der Ball für die inoffizielle.

Die Herstellung des Balles aus Zelluloid ist eine wesentliche Vorgabe, womit das Material auch schon festgelegt ist. Außerdem ist Gewicht und Dimension in den Regeln niedergeschrieben, damit die Bedingungen beim Spiel ungeachtet des Turniers oder der Liga gleich ist und man vergleichbare Spielweisen möglich machen kann. Der Ball für das Tischtennis hat einen Durchmesser von 40 Millimeter und ist gleichmäßig rund. Das Gewicht beträgt exakt 2,7 Gramm. Neben Zelluloid kann auch ein anderes Material, das Plastik ähnlich ist, verwendet werden.

Außerdem ist die Farbe festgelegt. Der Ball in dieser Sportart ist entweder weiß oder mattorange, wobei er meistens weiß ist. Das macht auch für Fernsehübertragungen Sinn, weil man auf der üblicherweise grünen Fläche des Tisches den Ball besser sehen und die Spielaktionen leichter verfolgen kann. Und das ist ohnehin ein Kriterium, weil der Ball sehr schnell gespielt wird und die Fluglänge weit kürzer ist als im Tennis. Das menschliche Auge braucht einen Moment, um überhaupt wahrzunehmen, wohin der Ball fliegt oder geflogen ist und wenn die Farbe dann eher ungünstig ist, ist das nicht wirklich hilfreich.

Diesen Artikel teilen

Artikel-Infos

Tischtennis Tischtennisball DimensionenArtikel-Thema:
Tischtennisball Dimensionen
letztes Datum:
10. 06. 2020

Kategorien

Rund um den Ball
Fußball
Golfsport
Tennis
Ballsportarten

Sommer und Winter
Wintersport
Wassersport
Motorsport

Ausdauersport
Radsport
Leichtathletik
Training

und noch mehr...
Weitere Sportarten

Olympia
Olympische Spiele