Sie sind hier: Startseite -> Skisport / Snowboard -> Skispringen -> Skispringen Punktewertung -> Skispringen Sprungrichter

Skispringen Sprungrichter

Bewertung der Sprünge

Die Haltungsnoten sind eine wesentliche Größe bei der Beurteilung eines Sprungs im Skispringen und werden durch die Sprungrichter ermittelt. Damit kommt diesen Personen eine wichtige Bedeutung zu, die durchaus auch immer wieder heftig diskutiert wird, vor allem bei der Interpretation der Landung.

Sprungrichter im Skispringen

Skispringen Punktewertung SprungrichterEs gibt bei den internationalen Bewerben insgesamt fünf Sprungrichter, die in eigenen Kabinen den gesamten Vorgang vom Absprung bis zum Ausfahren nach der Landung beurteilen. Sie bewerten die Haltung in der Flugbewegung, die Haltung bei der Landung und das Ausfahren bis die Sturzgrenze überfahren wurde. Gibt es Fehler, dann ermitteln die Sprungrichter Punktabzüge. 20,0 Punkte sind maximal möglich, 6,0 gibt es automatisch, wenn ein Teilnehmer vor der Sturzgrenze stürzt, dazwischen gibt es alle Möglichkeiten der Beurteilung.

In nationalen Bewerben werden manchmal drei Sprungrichter eingesetzt, im Weltcup, bei den Weltmeisterschaften oder auch bei den olympischen Spielen sind es fünf Sprungrichter, wobei das beste und schwächste Ergebnis gestrichen wird. Im optimalsten Fall sind also 60 Haltungspunkte erreichbar (3 x 20,0).

Voraussetzungen für Sprungrichter

Ein Sprungrichter ist nicht irgendwer, wer muss zumindest drei Jahre auf nationaler Ebene als Sprungrichter gearbeitet haben - zum Beispiel bei Jugendbewerben. Er muss außerdem eine Ahnung von der Materie haben, zum Beispiel über die optimale Lage des Körpers samt Ski in der Luftbewegung, über die Wucht, die bei der Landung auf Material und Mensch wirkt und ähnliche Faktoren, die mit der Luftfahrt zu tun haben. Dieses Wissen braucht man, um die gezeigte Leistung entsprechend beurteilen zu können und zudem sind die Regeln bei der Bewertung zu beachten. Diese Regeln werden vom Weltverband FIS vorgegeben, sodass man für Flug, Landung und Ausfahren bestimmte Punkte bei Fehler abziehen darf, aber nicht mehr als vorgegeben.

Sprungrichter dürfen bis zum 60. Lebensjahr diese Aufgabe erfüllen, auf Antrag dürfen sie bis 65 mitwirken. Sie werden durch den Weltverband besetzt und es gibt bei den Bewerben auf internationaler Ebene fünf Sprungrichter aus unterschiedlichen Ländern.

Diskussionen rund um Sprungrichter

So wie im Fußball über den Schiedsrichter gerne diskutiert wird, wird auch im Skispringen immer wieder die Bewertung der Sprungrichter in den Fokus gerückt. Manche Skispringer haben das negative Image, dass sie keine schöne Telemark-Landung zeigen können und werden fast schon automatisch schwächer benotet als andere Springer, die für ihre perfekte Landung bekannt sind. Dabei zeigen auch die ersten immer wieder sehr schöne Telemark-Landungen, bekommen trotzdem aber nicht mehr als 18,0, während andere 19,0 oder 19,5 bei großer Weite erhalten.

Eine Diskussion ist auch beim "geschwindelten" Telemark gegeben. Es gibt Springer mit Mühe bei der Landung, die den Ausfallschritt erst nach der Landung, aber sehr schnell zeigen. Das ist eigentlich nicht die Telemark-Landung und sollte bestraft werden, aber manchmal kommt man damit durch. Es kann aber passieren, dass ein Sprungrichter das erkannt hat und nur 17,5 an Haltungsnoten gibt, während ein anderer das anders gesehen hat und mit 19,0 eine zu hohe Bewertung erteilt.

Zooplus Produkte

HSE24 - Extra der Woche

Tchibo Shop Deutschland / Tchibo Shop Österreich

Ebenfalls interessant:

Skispringen Weitenpunkte

Überblick mit Tabelle über das Skispringen und die Weitenpunkte bzw. ihre Berechnung und die Regeln bishin zur Flugschanze.

[aktuelle Seite]

Skispringen Sprungrichter

Die Sprungrichter sind für die Bewertung im Skispringen verantwortlich und müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllen, um ihre Aufgabe erfüllen zu können.

Skispringen Haltungsnoten

Grundlagen über das Skispringen und die Haltungsnoten und ihre Zusammensetzung durch die fünf Sprungrichter.

Skispringen Windpunkte

Grundlagen über das Skispringen und die Windpunkte als Korrektur der Windverhältnisse und zusätzliches System für die Punktewertung.

Skispringen Gatepunkte

Skispringen und die Gatepunkte, die bei Veränderung der Anlauflänge die Gesamtnote zusätzlich beeinflusst.

Skispringen Gesamtnote

Übersicht über das Skispringen und die Gesamtnote, die sich aus den verschiedenen Wertungen wie Weite oder Haltungsnote zusammensetzt.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Skispringen Punktewertung

Startseite Skisport