Sie sind hier: Startseite -> Wintersport -> Skispringen -> Anzeigentafel

Anzeigentafel in der Skisprunganlage

Informationen für das Publikum

Das Skispringen bietet viel Action durch die Sprünge und weite Flüge bis in den Auslauf hinein, gute Stimmung, aber es wird auch mit vielen Zahlen gearbeitet. Daher ist es notwendig, die Zuschauer und bei großen Veranstaltungen sogar deren tausende Skisprungfans zu informieren. Diese Aufgabe übernimmt im Sprungstadion die Anzeigentafel.

Anzeigentafel im Skispringen

Es gibt im großen Sprungstadion manchmal auch mehr als eine Anzeigentafel, wobei die Grundfunktion stets die gleiche ist und zwar das Anzeigen der aktuellen Springerinnen oder Springer, ihre Weite und auch die Haltungsnoten durch die Sprungrichter. Damit erkennt man, ob die Leistung sehr gut war oder nicht und wie es mit den Platzierungen im Bewerb aussieht.

Auch die Startnummer wird angezeigt, sodass man einen Zusammenhang zwischen dem Springer mit der Startnummer im Zielbereich und den Werten an der Anzeigentafel herstellen kann. Es wird dabei eine Kombination angeboten zwischen der aktuellen Reihung und der Leistung, die die Leute gerade beobachten konnte. Gerade bei Springen mit sehr knappen Abständen ist es schwer auszumachen, ob man mit der Leistung den ersten Platz erreichen konnte oder nicht und die Werte an der Tafel helfen bei der Einschätzung der sportlichen Wertigkeit.

Anzeigentafel und Sprungrichter

Eine wichtige Regel bei der Aufstellung der Anzeigentafel(n) ist dahingehend gegeben, dass die Sprungrichter keinen Blick darauf werden dürfen. Denn so würden sie erkennen, welche Haltungsnoten die anderen Sprungrichter gegeben haben und es könnte zu einer Anpassung der eigenen Bewertungen kommen. Das ist nicht im Interesse des objektiven Spitzensports und daher muss der Veranstalter bei der Konzeption sicherstellen, dass die Sprungrichter die Anzeigen nicht erkennen können.

Anzeigentafel und Stadionsprecher

Ergänzend zur Anzeigentafel gibt es auch den Stadionsprecher, denn nicht jeder wird einen Blick auf die Werte werfen können und mitten in einem Masse von Sportfans, die vielleicht auch noch jubelnd aufspringen oder die Fahnen in die Höhe halten, sieht man die angebotenen Informationen überhaupt nicht. Der Stadionsprecher informiert über die gleichen Werte und ergänzt damit das Informationsangebot während eines Wettbewerbes, sodass man auch fern des TV-Geräts mitbekommen kann, wie es im Bewerb steht und wer in Führung liegt bzw. wie gut die eben gesehene Leistung wirklich war.

Lesen Sie auch

Jede größere Schanzenanlage hat einen Sprungturm als grundsätzlichen Aufbau, von dem aus die eigentliche Schanze bergab führt. Für die Sportlerinnen und Sportler relevant ist die Startluke oder auch das Start Gate sowie der Zitterbalken, auf dem man Platz nimmt. Nimmt man den Sprung in Angriff, dann fährt am dank Anlaufspur mit möglichst hoher Geschwindigkeit in gebückter Haltung bis zum Schanzentisch und springt mit Kraft ab.

Klappt der Sprung nicht, kann es passieren, dass man am Aufsprunghügel oder Vorbau landet, doch der eigentliche Landebereich ist weiter unten zu erreichen. Mit dem Auslauf bis zum Publikum wird die Anlage abgeschlossen. Für das Publikum, aber auch für die Teilnehmer selbst gibt es die Anzeigentafel zur Information.

 

Diesen Artikel teilen

Artikel-Infos

Skispringen AnzeigentafelArtikel-Thema:
Anzeigentafel in der Skisprunganlage
letztes Datum:
13. 09. 2020

Kategorien

Rund um den Ball
Fußball
Golfsport
Tennis
Ballsportarten

Sommer und Winter
Wintersport
Wassersport
Motorsport

Ausdauersport
Radsport
Leichtathletik
Training

und noch mehr...
Weitere Sportarten

Olympia
Olympische Spiele