Sie sind hier: Startseite -> Golfsport -> Putten

Putten am Grün

Golfspiel auf dem Grün

Im Golfsport gibt es zwei völlig unterschiedliche Spielweisen, die sich von der Entfernung zur Fahne und damit zum Loch ergeben. Es gibt zum einen das lange Spiel mit Schlägen über viele Meter, beim Abschlag sogar bis zu 250 und mehr Meter Distanz und es gibt das Spiel auf dem Grün, um mit dem Putter den Golfball einzulochen.

Für die langen Distanzen gibt es verschiedene Schläger und Techniken vom Abschlag über den Annäherungsschlag bis zu hohen und kürzeren oder flacheren und längeren Schlägen. Auf dem Grün wären all diese Optionen aber eine sehr schlechte Wahl und daher muss hier ein ganz anderes Spiel mit einer ganz anderen Konzentration herangezogen werden, damit man erfolgreich agieren kann. Dabei ist aber auch das Grün selbst ein Kriterium.

Putten am Grün des Golfplatzes

Vom Putt zum Putter und zum Putten

Grundlage des Spiels am Grün ist der Putt, ein Schlag, mit dem man auf dem Grün den Ball bewegt und davon leitet sich auch der Name für den benötigten Schläger ab, nämlich Putter. Mit dem Putter kann man den Golfball in rollender Weise ins Loch spielen - oder es zumindest versuchen und so ist abgeleitet vom Putt und dem Putter als Schläger das Putten zum Begriff für das Spiel auf dem Grün geworden.

Die Falle ist dabei, dass das Grün keine topfebene Fläche ist, sondern über Breaks verfügt, über Stellen, bei denen die Geländerichtung wechseln kann. Manche dieser Breaks sind sehr schwer "zu lesen", das heißt, man kann sie sehr schwer erkennen. Bei Golfübertragungen im Fernsehen ist oft zu beobachten, wie ein Spieler von allen Seiten das Grün in hockender Position betrachtet, um herausfinden zu können, welche Richtung er dem Ball mit dem Putter geben muss, um einlochen zu können.

Herausforderung Spiel am Grün

Es gibt tatsächlich Situationen, in denen das Einlochen nicht gelingt, obwohl der Ball nur einen Meter vom Loch entfernt gelegen ist, weil durch die Bodenunebenheit doch eine andere Richtung eingeschlagen wurde und andererseits gelingt es immer wieder vom Rand des Grüns über viele Meter den Ball mit einem Schlag ins Loch zu befördern, wobei so lange Puts sehr umjubelt werden. Auch das Grün selbst ist zu beachten, denn es gibt eher flache Grüns und es gibt aber auch solche, die fast schon als hügelig zu bezeichnen sind.

So kann es vorkommen, dass man mit dem Annäherungsschlag den Ball schon recht nahe an das Loch spielen konnte, aber durch einen unglücklichen Put rollt der Ball dann viel weiter vom Loch weg, weil er bergab an Fahrt gewinnt und das Loch knapp verpasst wurde. Das Putten ist daher auch eine Nervenangelegenheit und selbst beste Spieler können sehr gute Annäherungsschläge zeigen und doch beim Putten viele Schläge verlieren, weil der Ball einfach nicht ins Loch fallen möchte.

Lesen Sie auch

Der übliche Vorgang bei etwa einem durchschnittlichen Par 4-Loch besteht darin, dass man mit dem ersten Schlag vom Tee aus, den man Abschlag nennt, den Ball möglichst weit am Fairway spielt. Mit dem Annäherungsschlag versucht man das Grün zu erreichen und bei guter Sachlage versuchen sich die Profis dann am Putten, womit das Einlochen zu verstehen ist. Leichte Par 4-Löcher könnten mit drei Schlägen absolviert werden, aber es gibt viele verschiedene Fallen und Besonderheiten, wie zum Beispiel das Break im Grün.

Eine Besonderheit ist abseits vom Par 4 das kurze Par 3-Loch, bei dem es doch manchmal gelingt, mit einem Schlag das Loch direkt zu treffen und dann hat man das oft umjubelte Hole in One geschafft. Eine andere besondere Situation ist das Blind Hole, das blinde Loch übersetzt. Allerdings ist nicht das Loch blind, sondern man kann es als Spieler nicht sehen, weil eine Welle dazwischen den direkten Blickkontakt verhindert. Das macht den Schlag nicht einfacher.

Die Art des Schlages führt zu besonderen Techniken und damit zu verschiedenen Namen. Der Chip ist ein solcher Schlag mit Schnitt, der Slice ist eine weitere Variante. Manchmal muss man einen Haken schlagen und spielt daher den Hook und manchmal auch den Lob mit hohem Bogen. Auch der Pitch wird öfter genannt und die Schnittart auch besprochen wie etwa mit Backspin, womit die Reaktion des Balles beschrieben wird. Fade ist ein nicht so bekannter Ausdruck angelehnt am Slice und mit Recovery umschreibt man den Rettungsschlag nach einem missglückten Schlag.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Artikel-Infos

Golfschlag PuttenArtikel-Thema:
Putten am Grün
Beschreibung: Das ⛳ Putten im Golfspiel ist das Spiel mit dem Putter auf dem Grün, um den ✅ Ball einzulochen und die aktuelle Golfbahn damit abzuschließen.

letztes Datum:
08. 08. 2022

Kategorien

Rund um den Ball
Fußball
Golfsport
Tennis
Ballsportarten

Sommer und Winter
Wintersport
Wassersport
Motorsport

Ausdauersport
Radsport
Leichtathletik
Lauftraining
Training

und noch mehr...
Weitere Sportarten
Sportstorys

Olympia
Olympische Spiele