Sie sind hier: Startseite -> Golfsport -> Golfplatz -> Grün

Golfplatz und Grün

Grün: die Rasenfläche mit dem Loch als Ziel

Das Grün ist das Ziel beim Golfsport, denn dort befindet sich das Loch, in das der Ball gespielt werden soll und dieses wird durch eine Fahne gekennzeichnet. Der Name leitet sich vom englischen green ab, wobei es ein wenig irritierend sein mag, weil ja die anderen Rasenelemente des Golfplatzes auch grüne Farbe haben.

Grün am Golfplatz

Das Grün am Golfplatz

Aber mit dem Grün ist ein Rasen gemeint, der auf 2,5 bis 5 Millimeter Höhe gemäht wird, womit es sehr niedrig ist und sich von den anderen Rasentypen des Golfplatzes deutlich unterscheidet. Das Grün darf man sich aber nicht als topfebene Fläche vorstellen, denn das mag es manchmal sogar sein, manchmal meinen aber die Golfspieler, die Alpen vor sich zu haben und damit ist eine Situation gegeben, die zeigt, dass das Erreichen des Grüns noch nicht das Finale ist.

Denn die Grüns können sehr viele, zum Teil sogar steile Wellen beinhalten. Trifft man die Fläche mit der Fahne, dann kann man leicht den Ball hineinspielen. Trifft man aber gerade die Kante einer solchen Welle, kann der Ball weit wegrollen und die Grüns haben manchmal eine beachtliche Länge, weshalb man sich auch 15 Meter entfernt aufhalten kann und dann noch das Problem hat, dass man die Welle bergaufspielen muss, um zum Loch zu gelangen.

Und tatsächlich ist das Grün das Finale jeder Bahn. Das Spiel vom Abschlag über das Fairway ist die Vorbereitung, aber das Einlochen am Grün erzeugt die wirkliche Spannung. Denn selbst wenn der Ball nur einen Meter vom Loch entfernt ist, kann noch viel passieren: der Ball kann zu leicht gespielt werden und bleibt vor dem Loch stehen, er kann zu stark gespielt werden und springt über das Loch oder man übersieht eine leichte Veränderung in der Rasenoberfläche und der Ball bricht zur Seite aus.

Damit ist klar, dass das Erreichen des Grüns der Beginn des Finales ist, aber noch lange nicht der Abschluss des Lochs, weil das Einlochen eine eigene Herausforderung darstellt.

Wenn Dir der Artikel gefallen oder geholfen hat, teile ihn mit Freunden: