Sie sind hier: Startseite -> Golfsport -> Golfplatz -> Fairway

Golfplatz und Fairway

Fairway: der einfachere Weg zum Loch

Vom Abschlag einer neuen Lochbahn bis zum Loch führt üblicherweise im Golfsport das Fairway. Es handelt sich dabei um einen niedrig gemähten Rasen, der das Golfspiel deutlich erleichtert und deshalb das Ziel für die einzelnen Schläge sein sollte.

Fairway am Golfplatz

Das Fairway am Golfplatz

Das Fairway ist ein Rasen, der üblicherweise einmal pro Woche gemäht wird. Manchmal gibt es auch einen Rhythmus von zwei Wochen, abhängig von Klima und Erfordernisse. Die Rasenhöhe beträgt zwei Zentimeter und damit ist das Spiel mit dem Golfplatz sehr viel einfacher als im tiefen Rough. Gibt es keine Wasseroberfläche zwischen Abschlag und Grün, dann führt das Fairway direkt zum Ziel der Bahn.

Allerdings ist das Fairway keine Autobahn. Es kann scharfe Kurven beinhalten und es kann auch durch Bunker unterbrochen sein, wobei sich diese manchmal seitlich vom Fairway ebenfalls befinden können. Die meisten Bunker gibt es rund um das Grün, um das Finale der Bahn spannender zu gestalten.

Die Strategie beim Golfspiel hängt stark mit dem Fairway zusammen. Man muss die Bahn kennen und die Wege und Richtungen des Fairways abschätzen können, um sich von Schlag zu Schlag dem Grün zu nähern, wobei mit Ausnahme der Par 3-Löcher mit zwei Schlägen das Grün erreicht sein sollte. Nur bei unglücklichen Schlägen oder extremen Windbedingungen gibt es einen Abstecher in das Rough oder gar in den Bunker.

Genau das will man aber vermeiden, um möglichst wenig Schläge zu riskieren und deshalb sollte man am Fairway bleiben. Nur ist das nicht so einfach und auch die Profis landen mit ihrem Ball einmal in einem Sandbunker neben dem Fairway oder gar im Wasser, das sich vor dem Grün aufgebaut hat.

Wenn Dir der Artikel gefallen oder geholfen hat, teile ihn mit Freunden: