Sie sind hier: Startseite -> Golfsport -> Golfplatz -> Bunker

Golfplatz und Bunker

Bunker: die Falle am Golfplatz

Der Bunker oder auch Sandbunker ist ein Hindernis am Golfplatz, das bevorzugt auf Höhe des Grüns zu finden ist. Entweder ist der Bunker vor dem Grün oder an den Seiten angeordnet, es gibt auch größere und kleinere Bunker sowie mehrere Bunker auf einer Lochbahn.

Bunker beim Golfen

Bunker beim Golfen

Die Funktion des Bunkers ist es, die Spannung beim Golfspiel zu erhöhen. Trifft man den Ball nicht ganz genau, dann kann es passieren, dass man diesen in den Bunker spielt und dabei handelt es sich um eine Vertiefung, die mit Sand gefüllt wurde. Einen Strafschlag bekommt man nicht aufgebrummt, wie dies beim Wasserhindernis der Fall sein kann, aber man hat ein echtes Problem.

Denn durch die Vertiefung und den Sand muss man einen Bunkerschlag anbringen, um den Ball wieder zurück auf das Fairway oder in den meisten Fällen auf das Grün spielen zu können. Bei manchen Bunkern ist dies recht einfach zu lösen, bei anderen aber nicht. Das Kriterium ist die Position des Balles in Relation zur Bunkerkante. Manchmal brauchen selbst Profis mehrere Schläge, um den Ball wieder aus dieser Fall zu bekommen.

Der Ball darf, wenn er in den Bunker gespielt wurde, nicht bewegt werden. Das heißt, man muss den Golfball von der Position aus weiterspielen, bei der er gelandet war und darf auch nicht den Untergrund glätten oder andere manipulative Handlungen setzen.

Der Bunker ist jetzt nicht das ganz große Problem beim Golfspiel - vor allem für Profis nicht - aber wenn man mehrfach innerhalb eines Golfturniers Bekanntschaft mit einem der Bunker macht, kann das eine gute Position kosten oder überhaupt den Cut verhindern, wodurch man die finalen Runden verpasst.

Vor allem ist aber zu beachten, wie der Bunker beschaffen ist und manche sind so gefürchtet, dass die Profis bewusst vorsichtig zu Werke gehen, um diesen aus den Weg gehen zu können. Das betrifft speziell die steilen Bunker, bei denen man schon einen Kunstschlag braucht, um über die Kante zu kommen und den Ball auf das Grün zu spielen.

Wenn Dir der Artikel gefallen oder geholfen hat, teile ihn mit Freunden: