Sie sind hier: Startseite -> Golfsport -> Golf Golfplatz -> Golf Bunker (Sandbunker)

Golfplatz mit Bunker

Bunker oder Sandbunker als Quelle für Probleme im Golfspiel

Der Bunker oder auch Sandbunker ist ein Hindernis am Golfplatz, das bevorzugt auf Höhe des Grüns zu finden ist. Entweder ist der Bunker vor dem Grün oder an den Seiten angeordnet, es gibt auch größere und kleinere Bunker sowie mehrere Bunker auf einer Lochbahn.

Golfplatz: Bunker beim Golfen

Golf Golfplatz BunkerDie Funktion des Bunkers ist es, die Spannung beim Golfspiel zu erhöhen. Trifft man den Ball nicht ganz genau, dann kann es passieren, dass man diesen in den Bunker spielt und dabei handelt es sich um eine Vertiefung, die mit Sand gefüllt wurde. Einen Strafschlag bekommt man nicht aufgebrummt, wie dies beim Wasserhindernis der Fall sein kann, aber man hat ein echtes Problem.

Denn durch die Vertiefung und den Sand muss man einen Bunkerschlag anbringen, um den Ball wieder zurück auf das Fairway oder in den meisten Fällen auf das Grün spielen zu können. Bei manchen Bunkern ist dies recht einfach zu lösen, bei anderen aber nicht. Das Kriterium ist die Position des Balles in Relation zur Bunkerkante. Manchmal brauchen selbst Profis mehrere Schläge, um den Ball wieder aus dieser Fall zu bekommen. Der Ball darf, wenn er in den Bunker gespielt wurde, nicht bewegt werden. Das heißt, man muss den Golfball von der Position aus weiterspielen, bei der er gelandet war und darf auch nicht den Untergrund glätten oder andere manipulative Handlungen setzen.

Der Bunker ist jetzt nicht das ganz große Problem beim Golfspiel - vor allem für Profis nicht - aber wenn man mehrfach innerhalb eines Golfturniers Bekanntschaft mit einem der Bunker macht, kann das eine gute Position kosten oder überhaupt den Cut verhindern, wodurch man die finalen Runden verpasst.

Gute Bunker, böse Bunker

Vor allem ist aber zu beachten, wie der Bunker beschaffen ist und manche sind so gefürchtet, dass die Profis bewusst vorsichtig zu Werke gehen, um diesen aus den Weg gehen zu können. Das betrifft speziell die steilen Bunker, bei denen man schon einen Kunstschlag braucht, um über die Kante zu kommen und den Ball auf das Grün zu spielen.

Das Kriterium ist der Aufbau vom Grund des Bunkers zu der Bunkerkante. Es gibt recht flach errichtete Sandbunker, bei denen es auch einem Amateur recht einfach gelingen kann, den Ball herauszuspielen. Es gibt aber auch Bunker, die an einem steilen Gelände an der Grenze zum Grün aufgebaut wurden und entsprechend wurde die Steilheit übernommen. Das heißt, dass der Ball einen Meter unter der Bunkerkante und damit unter dem Ziel, das Grün zu erreichen, liegt. Während bei einem flachen Bunker ein leichtes Anheben des Balles schon reicht und nicht einmal große Genauigkeit notwendig sein muss, ist bei einem steilen Bunker schon viel mehr Erfahrung und Geschick gefragt.

Könnte man nicht zur Seite spielen? Das wäre denkbar, aber meist gibt es links und rechts die nächsten Bunker und man löst das Problem damit nicht. Außerdem würde man einen Schlag bewusst verschenken, was gerade im Profizirkus nicht das Ziel sein kann.

Ebenfalls interessant:

Golf Par 3

Das Par 3-Loch bzw. die Par 3-Bahn am Golfplatz ist die kürzeste Bahn auf dem Platz und das bedeutet große Sorgen bei den Spielerinnen und Spielern.

Golf Par 4

Das Par 4-Loch bzw. die Par 4-Bahn am Golfplatz ist die normale Distanz vom Tee zum Loch, wo der Ball eingelocht werden soll und am häufigsten anzutreffen.

Golf Par 5

Das Par 5-Loch bzw. die Par 5-Bahn am Golfplatz beinhaltet die längsten Lochbahnen und die größten Möglichkeiten, um Schläge einzusparen.

Golf Tee

Das Tee beim Golfspiel ist ein Stift, der den Golfball beim Abschlag eines neuen Lochs erhöht und Hilfestellung leistet, aber auch Ausdruck für den Abschlag selbst.

Golf Fairway

Das Fairway auf dem Golfplatz ist ein niedrig gemähtes Gras, das vom Abschlag bis zum Grün führt und einfach zu bespielen ist - wenn man den Ball darauf halten kann.

Golf Grün

Das Grün am Golfplatz ist die finale Grasart rund um das Loch, das bei jeder Lochbahn das Ziel ist. Diese Rasenart unterscheidet sich vom Fairway und ist seine Grundlage ist variabel.

Golf Wintergrün

Das Wintergrün auf dem Golfplatz ist eine mögliche Alternative zum normalen Grün und ermöglicht damit das Golfspielen auch in der kalten Jahreszeit.

Golf Vorgrün

Das Vorgrün ist die letzte Rasenfläche auf dem Golfplatz, bevor man das eigentliche Grün mit dem Loch erreichen kann. Es ist der Übergang von Fairway zu Grün.

Golf Rough

Das Rough auf dem Golfplatz ist ein hohes Gras, das seitlich vom Fairway lauert und das Golfspiel deutlich erschwert, weshalb man den Besuch eher vermeiden sollte.

Golf Semi-Rough

Das Semi-Rough am Golfplatz ist ein mittelhohes Gras, das sich an das Fairway seitlich anschließt und den Übergang zum Rough darstellt.

Golf Wald

Der Wald dient als Abgrenzung des Golfplatzes und bringt einige Tücken, die beim Fehlschlag entstehen können, wenn die Bäume im Weg sind.

[aktuelle Seite]

Golf Bunker (Sandbunker)

Der Bunker oder Sandbunker am Golfplatz ist eine Falle neben dem Fairway und/oder Grün als Herausforderung für Golfspieler, der aber sehr unterschiedlich aufgebaut sein kann.

Golf Wasserhindernis

Das Wasserhindernis am Golfplatz ist ein solches, das zur großen Gefahr werden und auch einen Strafschlag kosten kann, weil der Ball im See statt im Loch landet.

Golf Loch

Das Loch auf dem Golfplatz ist das Ziel des Golfspiels innerhalb einer Bahn mit vorgegebener Größe und Platzierung, losgelöst von der Bahnlänge und seiner Schwierigkeiten.

Golf Fahne

Jedes Golfloch und damit jede Lochbahn hat eine Fahne zur Kennzeichnung der Lage des Loches und bietet sich auch als Hilfestellung in Sachen Wind an.

Golf Grain

Grain ist die Bezeichnung für die Beschaffenheit des Grüns beim Golfspielen ergo am Golfplatz und definiert die Richtung der Grashalme.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Golf Golfplatz

Startseite Golfsport