Sie sind hier: Startseite -> Training -> Rollschuhe trainieren Motorik

Rollschuhe feiern Comeback

Kinder trainieren damit ihre feinmotorischen Fähigkeiten

Zwar gehen erste unsichere Überlieferungen über die Existenz von Rollschuhen auf das 18. Jahrhundert zurück. Diverse Bühnenspektakel legen davon Zeugnis ab. Dabei versuchten Theaterschauspieler, ihre Darstellungen auf den Bühnen Londons und Paris aufzupeppen. Oft ging das jedoch schief, orientierten sich die ursprünglichen Rollschuhe eher an den Vorgaben des Schlittschuhlaufs. Erst die Erfindung der Kugelschleifmaschine im Jahre 1883 weckte das Interesse an dem Freizeitsport, vor allem bei städtischen Jugendlichen. Begleitet wurde dieser Prozess durch das Voranschreiten der Asphaltierung im innerstädtischen Bereich vieler europäischer Großstädte.

Bis in die 50er Jahre des letzten Jahrhunderts waren Rollschuhe Spannbacken, welche an die Schuhsohlen geklemmt wurden. Man band sie mit Lederriemen an den Schuhen fest. Die Räder bestanden aus Eisen.

In den 80er Jahren kamen die Rollerskates auf, die die Blaupause für heutigen modernen Rollschuhe lieferten. Waren die vier Räder doch inzwischen aus leichtem Kunststoff gefertigt und wurden direkt an die Stiefel montiert. In den 90er Jahren kam mit den Inline-Skatern eine sportlichere Variante auf den Markt. Dabei werden die vier Rollen hintereinander angeordnet und geübte Fahrer können damit flott durch die Landschaft flanieren. Zwar ändern sich die Modelle, aber Kinder und Jugendliche sind immer mit die Ersten, welche von Rollschuhen profitierten.

Rollschuhfahren für Kinder

Rollschuhfahren ist für Kinder und Jugendliche ein faszinierender Sport! Bildquelle: pixabay / errordistrict666

Sinnvolle Freizeitbeschäftigung für Kinder und Jugendliche

Und so zählt das Laufen auf Rollschuhen auch heute noch zu den beliebtesten Freizeitbeschäftigungen für Kinder und Jugendliche. Neben dem Spaßfaktor lässt sich mit Rollschuhen in jungem Alter vorzüglich die Koordination und das Gleichgewicht trainieren. Dazu kommt die sportliche Komponente, welche in jungen Jahren schon den Muskelaufbau forciert. Ausdauer und Kraft entwickeln sich quasi im Vorübergehen. Werden doch jetzt schon die Grundlagen für eine gute Kondition und die Ausbildung des Herz-Kreislauf-Systems gelegt. Spielerisch können zudem die Balance und die Geschicklichkeit trainiert werden.

Das Geheimnis beim Rollschuhlaufen ist die Haltung. Dabei sollten die Füße hüftbreit auseinander stehen. Die Knie sind zu beugen und der Oberkörper neigt sich leicht nach vorne. Damit wird Rollschuhfahren zum ganzheitlichen Training in den frühen Lebensjahren. Es wird ein Körpergefühl erreicht, von dem der Jugendliche sein ganzes Leben lang profitieren wird. Die Bewegungsabläufe, welche beim Rollschuhlaufen gelernt werden, dienen später in anderen Sportarten als eine gesunde Basis. So bauen Tennisspieler und Fußballer Rollschuhlaufen gerne in ihr Trainingsprogramm mit ein.

Ab welchem Alter kann begonnen werden?

Die Antwort auf diese Frage ist weniger am Alter festzumachen. Eher tritt die Entwicklung der motorischen Fähigkeiten in den Fokus. Es ist eine Frage des Gleichgewichtsinns. Manche Kinder sind schon im Kindergartenalter soweit, dass sie das Sportgerät beherrschen können. Andere kommen damit erst später während der ersten Schuljahre in Kontakt. Eltern sollten auf die jeweiligen individuellen Fähigkeiten achten und das Kind nicht überfordern.

Ist der Gleichgewichtssinn noch nicht ausreichend entwickelt, ist es ratsam, noch etwas zu warten. Der Spaß sollte nämlich auf keinen Fall verloren gehen. Selbstredend sind erste Versuche auf einem verkehrssicheren Terrain durchzuführen. Dabei sind Parks dem Straßenverkehr vorzuziehen. Wenn der Erwachsene, bei den ersten unsicheren Versuchen mit gereichter Hand etwas Hilfestellung bietet, lernt der Sprössling umso schneller.

Rollschuhe alten Stils

Vorläufer der heutigen Rollschuhe! Bildquelle: pixabay / olgamir_2004

Während dieser ersten Phase ist es entscheidend, dass das richtige Bremsen mehrmals trainiert wird, bis es automatisiert abgerufen werden kann. Je öfter geübt wird, desto schneller perfektioniert das Kind seinen Lauf. Bei allen Lernversuchen gilt natürlich immer das „safety first“ Prinzip.

Fragen zur Ausrüstung

Am besten werden Rollschuhe im Sportfachgeschäft oder im spezialisierten Online-Shop gekauft. Wichtigstes Charakteristikum bei der Auswahl ist die Größe. Die Schuhe müssen passen. Aufgrund des schnellen Wachstums in diesem Alter lohnt es sich, darauf zu achten, dass die Rollschuhe flexibel einstellbar sind.

Daneben ist ein Helm unverzichtbar, gerade bei den Anfängern. Er sollte der Norm DIN EN 1078 entsprechen, um ausreichend Schutz zu bieten. Mit einem Satz Knie-, Handgelenk- und Ellbogenschützer ist der Nachwuchs dann perfekt ausgerüstet.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Artikel-Infos

Rollschuhe trainieren FeinmotorikArtikel-Thema:
Rollschuhe feiern Comeback
Beschreibung: Seit Jahrzehnten fördert Rollschuhfahren in jungen Jahren sowohl das Gleichgewichtsgefühl als auch die körperliche Konstitution! Jetzt lesen!

letztes Datum:
07. 01. 2021

Kategorien

Rund um den Ball
Fußball
Golfsport
Tennis
Ballsportarten

Sommer und Winter
Wintersport
Wassersport
Motorsport

Ausdauersport
Radsport
Leichtathletik
Training

und noch mehr...
Weitere Sportarten
Sportstorys

Olympia
Olympische Spiele