Sie sind hier: Startseite -> Radsport -> Mountainbiking -> Cross-Country Marathon

Cross-Country Marathon als Mountainbike-Bewerb

Bis zu 120 Kilometer Länge

Das Cross-Country-Rennen für das Mountainbike ist ein Bewerb, der üblicherweise über eine Streckenlänge von 25 bis 40 Kilometer je nach Geländeschwierigkeiten führt. Die Strecke wird meist in Runden aufgeteilt, sodass das Publikum die Teilnehmer mehrfach zu Gesicht bekommt. Neu ist die Kurzvariante des XCE, des Cross-Country Eliminator, bei dem auf 500 bis 1.000 Meter langer Strecke vier Fahrer gleichzeitig um die besten zwei Plätze kämpfen, denn damit steigt man in die nächste Runde auf.

Hohe Belastung für die Teilnehmer

Es gibt aber noch eine Variante des Cross-Country, die im Gegensatz zu XCE schon länger angeboten wird, nämlich das Cross-Country Marathon-Rennen. Dabei werden 60 bis 120 Kilometer am Stück im Stil vom XCO zurückgelegt, also mit schwierigen Bergaufpassagen und mit Abfahrten, die Mut verlangen. Dabei gibt es einige Besonderheiten im Vergleich zu den anderen Formaten, wenngleich ebenfalls im Gelände das Rad bewegt wird.

Die größte Besonderheit ist wohl, dass diese Marathonveranstaltungen häufig offen gestaltet werden. Das bedeutet, dass die Profis mit den guten Hobbyfahrern gemeinsam auf die Strecke geschickt werden - vergleichbar mit den Marathonläufen in den großen Städten als Massenveranstaltung. Natürlich gibt es bei den MTB-Marathonrennen nicht so viele Leute, das wäre auch gar nicht umsetzbar, denn die Strecke bleibt eine Herausforderung.

Zudem hat man den Faktor Kondition noch stärker zu berücksichtigen als bei einem XCO-Rennen über maximal 40 Kilometer. Es geht an die Substanz, wenn man steile Rampen nach unten fährt und der Weg schmal ist und außerdem Steine, Baumstämme oder Stufen jederzeit zu überwinden sind. Und man braucht viel Kraft beim Bergaufstück, das erhebliche Prozentwerte im Gelände aufweisen kann. Und das gilt für die letzten Kilometer ebenso wie für die ersten, weshalb man sich seine Kraft gut einteilen muss.

Daher ist der Cross-Country Marathon eine Herausforderung, die viele Leute anlockt, denn man kann damit seine Grenzen austesten. Das Rennen im Gelände ist für sich schon eine besondere Herausforderung, diese aber mit einer so langen Fahrt zu kombinieren, bedeutet noch einmal mehr Anforderungen für jede Teilnehmerin und jeden Teilnehmer. Solche Marathonrennen gibt es auf professioneller Ebene auch in Form von Weltmeisterschaften, es gibt aber auch touristisch orientierte Veranstaltungen im Bergland, zum Beispiel im Alpenraum.

Zooplus Produkte

HSE24 - Extra der Woche

Tchibo Shop Deutschland / Tchibo Shop Österreich

Ebenfalls interessant:

Mountainbike

Das Mountainbike ist die Grundlage für das Mountainbiking und ist ein deutlich stabileres Rad als das Rennrad mit ganz anderen Vorzügen.

Cross-Country (XCO)

Cross-Country oder XCO ist die olympische Variante des Geländerennens mit dem Mountainbike mit Abfahrt und steiler Auffahrt.

Cross-Country Eliminator (XCE)

Cross-Country Eliminator oder kurz XCE ist eine junge Form des Mountainbike-Rennens im Ausscheidungsverfahren mit entsprechend viel Action.

[aktuelle Seite]

Cross-Country Marathon

Cross-Country Marathon ist die lange Version des Mountainbike-Rennens Cross-Country mit bis zu 120 km Länge und vielen Höhenmetern.

Downhill-Rennen

Das Downhill-Rennen beim Moutainbiking ist ein schnelles Rennen bergab im Gelände mit bis zu 80 km/h über Stock und Stein.

Four Cross (4X)

Das Four Cross oder 4X ist ein Rennen im Mountainbiking, bei dem vier Teilnehmer eine Strecke gemeinsam abfahren.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Mountainbiking

Startseite Radsport