Sie sind hier: Startseite -> Wintersport -> Biathlon -> Schießstadion

Voraussetzungen für das Schießstadion im Biathlonsport

Ort der Schießeinlage

Biathlon besteht aus dem Langlauf und den Schießeinlagen. Der Langlauf wird auf vorbereiteten Strecken im Skatingstil - also in der freien Technik durchgeführt, die Schießeinlagen erfolgen im Schießstadion. Dabei verbinden sich Publikum und die Schießübungen selbst, die das Herzstück des Biathlonsports darstellen.

Voraussetzungen für das Schießstadion

Das Schießstadion ist damit der Ort, wo sich zeigt, ob man zu schnell gelaufen ist und mit zu hohem Puls nun die fünf Treffer setzen muss oder ob man in der Lage ist, auch beim Schießen seine Position zu verteidigen oder gar zu verbessern. Abhängig vom Bewerb wird zwei- oder viermal geschossen, entweder liegend oder stehend.

Man kann für das Schießstadion nicht irgendeinen Sportplatz verwenden, man braucht bestimmte Vorkehrungen und muss die internationalen Regeln einhalten. Es gibt die Schießbahnen, die für die Schießübungen verwendet werden, wobei man auch in der Lage sein muss, 30 Stück aufzubauen, denn die braucht man zum Beispiel für den Massenstartbewerb, wenn am Beginn alle Teilnehmerinnen oder Teilnehmer gleichzeitig das Stadion erreichen. Auch die Tribünen für das Publikum sind Voraussetzung, damit dem Schießen beigewohnt werden kann.

Als Einsatzort wird also für die Schießübung immer das Schießstadion verwendet, der Unterschied zwischen den beiden Schießübungen besteht darin, dass das Ziel beim Liegendschießen kleiner ist, als beim Stehendschießen. Beim Liegendschießen muss man den inneren Kreis der Zielscheibe treffen, der einen Durchmesser von 4,5 Zentimeter aufweist. Beim Stehendschießen beträgt der Durchmesser 11,5 Zentimeter.

Eigentlich meint man, dass das Schießen nicht so schwer sein kann, doch das täuscht. Es gibt am Schießplatz Hilfestellungen wie die rutschfesten Matten oder die Windfahnen, die bei der Übung unterstützen sollen, aber dennoch kommt man verschwitzt mit hohem Puls zur Schießübung und darf sich nicht viel Zeit für die fünf Schüsse lassen, denn die Konkurrenz schläft auch nicht und außerdem wird es immer schwieriger, je ruhiger der Puls wird, weil dann er ganze Körper zu zittern beginnt.

Schießstadion und sein Charakter

Und komplex ist der Schießplatz selbst auch. Jeder Schießplatz hat seine Eigenheiten wie zum Beispiel typische Windrichtungen. Abhängig vom Bewerb kann man sich die Schießbahn aussuchen oder muss jene ansteuern und nutzen, die aufgrund der Rennsituation vorgesehen ist. Darauf wird auch schon beim Einschießen Rücksicht genommen.

Speziell wird die Angelegenheit, wenn das Schießstadion von Wald umschlossen wird oder auf einer sehr freien Fläche aufgebaut ist. Wenn es Wald gibt, kann dieser an den seitlichen Schießbahnen Windschutz bieten, auf einer freien Fläche hat man diese Möglichkeiten und Hilfestellungen jedoch nicht.

Lesen Sie auch

Das Schießstadion im Biathlonsport ist eigentlich der Startbereich mit einem Teil der Strecke und gleichzeitig dem Schießstand als Ort der Schießeinlage. Der Schießstand besteht aus 30 Bahnen, jede wird als Schießbahn bezeichnet. Die Schießbahn beginnt bei der rutschfesten Matte für einen sicheren Stand der Schützinnen und Schützen und hat eine eigene Bahnnummer zur Orientierung, da die Reihenfolge oft wichtig ist (Verfolgung, Staffel, Massenstart).

Das Ziel sind die Zielscheiben und davor befinden sich die Windfahnen zur Orientierung, was der Wind gerade so treibt und wie man sich beim Schießen verhalten sollte. Trifft man nicht, dann geht es in die daneben angelegte Strafrunde mit Ausnahme des Einzelrennens. Was sich gerade abspielt und wie das Rennen steht, verrät dem Publikum die Anzeigentafel.

Diesen Artikel teilen

Artikel-Infos

Biathlonsport SchießstadionArtikel-Thema:
Voraussetzungen für das Schießstadion im Biathlonsport
letztes Datum:
11. 09. 2020

Kategorien

Rund um den Ball
Fußball
Golfsport
Tennis
Ballsportarten

Sommer und Winter
Wintersport
Wassersport
Motorsport

Ausdauersport
Radsport
Leichtathletik
Training

und noch mehr...
Weitere Sportarten

Olympia
Olympische Spiele