Sie sind hier: Startseite -> Tennis -> Turnier-Durchführung -> Raster -> 48er-Raster

Tennisturnier und 48er-Raster

48er-Raster: die Topgesetzten haben Vorteile

Die Erweiterung des 32er-Rasters, der bei kleineren Turnieren auf internationaler Ebene im Tennis verwendet wird, ist der 48er-Raster. Er wird heute seltener verwendet, ist aber auch eine Möglichkeit für ein Tennisturnier und bevorzugt die topgesetzten Spieler, die sich eine Partie auf dem Weg zum Finale sparen können.

48er-Raster = 32 + 16 Spieler

Dabei wird das Hauptfeld nicht nur um 16 Plätze aufgestockt, sondern auch um eine Runde erweitert. Beim 32er-Raster ist der Sieg in der ersten Runde gleichbedeutend mit der Qualifikation für das Achtelfinale. Im 48er-Feld braucht es schon zwei Siege, um das gleiche sportliche Ziel erreichen zu können.

Es gibt aber nicht 32 x 2 = 64 Spielerinnen bzw. Spieler, sondern deren 48, was bedeutet, dass die halben Plätze für die topgesetzten Leute reserviert sind, die ein Freilos haben. Das heißt, sie müssen in der ersten Runde nicht antreten und haben bereits ihr Ticket für die 2. Runde in der Tasche. Alle anderen müssen in der ersten Runde antreten, was als Ergebnis für die 2. Runde das übliche 32er-Feld ergibt. Somit gibt es eine Erweiterung des Turniers.

Der 48er-Raster war früher öfter im Einsatz, wurde aber durch den 56er-Raster meist ersetzt, was bedeutet, dass nur die besten acht fix für die nächste Runde qualifiziert sind und alle anderen müssen die erste Runde durch einen Sieg überwinden. Die Option, mit einem Hauptfeld mit 48 Akteuren ein Turnier zu veranstalten, kann Sinn machen, wenn man das Turnier zwar etwas vergrößert anbieten möchte, aber nicht genug Spieler anwerben kann.

Es gilt aber weiterhin, dass es nicht unbedingt ein Vorteil sein muss, wenn man als favorisierter Spieler in der zweiten Runde auf einen Außenseiter trifft, der bereits ein Spiel erfolgreich absolviert hat. Denn der ist schon im Turnier drinnen und hat dadurch möglicherweise einen entscheidenden Vorteil, während der Favorit sich erst in die Verhältnisse einfinden muss.

Ausrüstung für das Tennisspielen

Beim Tennissport braucht es den Schläger als Sportgerät und den Ball als eigentliches Spielgerät, aber auch die Bekleidung. Die Bekleidungsvorschriften haben sich deutlich gelockert, doch richtige Tennisschuhe sind auch bei Hobbyspielerinnen und Hobbyspieler ein zentrales Thema. Bücher und Spiele rund Tennis sind ebenfalls ein Thema. Angebote zum Tennissport gibt es unter anderem bei:

Artikel-Infos

48er-Raster: Tennisturnier mit 48 SpielerArtikel-Thema:
Tennisturnier und 48er-Raster
letztes Datum:
18. 04. 2019

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Weitere Artikel zum Thema

Zurück zu Startseite / Kapitelseiten

Ausrüstung zum Laufen