Sie sind hier: Startseite -> Tennis -> Punkt / Point

Punkt im Tennismatch

Die kleinste Einheit im Tennismatch

Der Punkt (englisch: point) ist die kleinste Einheit, die es in einem Tennismatch und damit bei der Zählweise im Tennissport gibt. Wenn man mit dem Aufschlag einen direkten Punkt erzielt hat, ist dies genauso ein Punkt für die Zählweise wie ein Gewinnschlag (Winner) von der Grundlinie oder ein Doppelfehler des Gegners. Jede Handlung im aktiven Spiel wird beim Tennis mit einem Punkt bewertet, im regulären Spiel genauso wie auch im Tie-Break.

Viele Punkte ergeben ein Tennismatch

Die Besonderheit im Tennissport ist die Zählweise selbst. Es wird nicht bei einem gewonnenen Punkt von 4 auf 5 hochgezählt, sondern es wird in den Abstufungen 0, 15, 30, 40 gewertet, wobei aus der Sicht des Aufschlägers der aktuelle Stand genannt wird. Der Schiedsrichter sagt zum Beispiel "15:30" und damit ist den Tennisfans klar, dass der Aufschläger einen Punkt (15) gewonnen hat, der Rückschläger aber zwei (30).

📺 Sky Sport (Fußball, Handball, Tennis & Co.)
ab EUR 9,99 pro Monat - jederzeit kündbar

Würde der Aufschläger vorne liegen, würde es 30:15 stehen. Auf diese Weise wird jedes Spiel (englisch game) untergliedert und jede weitere Spielaktion führt zu einem weiteren Punkt und verändert das Ergebnis.

Es gibt dabei aber keinen Bonus, wenn man 30 mal den Ball hin- und hergespielt hat, denn der Punkt ist genauso viel wert wie ein direkt verwerteter Aufschlag. Es gibt auch keine Abstufungen, ob man einen dummen Fehler gemacht hat oder ob man in der Offensive erfolgreich war - der Punkt ist immer gleich viel Wert, nur die Spielerinnen und Spieler selbst werten sie unterschiedlich. Wenn ein neues Spiel beginnt, ist alles in Ordnung, wenn man aber Gefahr läuft, ein Aufschlagspiel zu verlieren, ist der Punkt viel wichtiger. Wert ist er aber immer das gleiche.

Die Bedeutung des Punktes lässt sich aber daran ablesen, wie viele Begriffe es rund um den Punkt gibt. Im englischen Sprachgebrauch hat sich der "Big Point" durchgesetzt, der zum Beispiel bei einem Breakball gilt. Denn die Chance, den Aufschlag des Gegners zu durchbrechen, ist dann sehr groß und dementsprechend wichtig. Häufig wird mit Ball umschrieben, dass es jetzt um eine wichtige Entscheidung geht - Spielball, Breakball, Vorteil Aufschläger sind nur ein paar Beispiel wie auch Satzball oder Matchball. In all diesen Situationen wird der nächste Punkt entscheidend, ist aber nicht größer oder kleiner in der Zählweise als jeder andere auch.

Lesen Sie auch

Die Zählweise im Tennisspiel ist für Laien oft schwierig zu verstehen. Das System ist ungewöhnlich, aber nachvollziehbar. Jede Aktion für zu einem Punkt und mehrere dieser Punkte werden zum Spiel. Zumindest sechs Stück davon muss man für sich entscheiden, um einen Satz gewonnen zu haben. Und zwei oder manchmal auch drei gewonnene Sätze braucht es, um das ganze Tennismatch für sich entscheiden zu können.

Ein Kriterium ist oftmals das Tie-Break für die Entscheidung im Satz. Dessen Ablauf ist für Außenstehende nicht sofort erfassbar, ist aber von der Zählweise eigentlich klarer als die Punkte und Spiele. Abgeleitet vom normalen Tie-Break wurde etwa für Doppel und Mixed das Match Tie-Break eingeführt, damit die Gesamtspieldauer kürzer wird.

Diesen Artikel teilen

Artikel-Infos

Punkt im TennisspielArtikel-Thema:
Punkt im Tennismatch
Beschreibung: Grundlagen über die Zählweise im Tennismatch mit der kleinsten Einheit des Punktes, der bei jeder Aktion gewertet wird, egal ob Doppelfehler und Gewinnschlag.

letztes Datum:
26. 08. 2020

Kategorien

Rund um den Ball
Fußball
Golfsport
Tennis
Ballsportarten

Sommer und Winter
Wintersport
Wassersport
Motorsport

Ausdauersport
Radsport
Leichtathletik
Training

und noch mehr...
Weitere Sportarten

Olympia
Olympische Spiele