Sie sind hier: Startseite -> Kampfsport -> Judo -> Gewichtsklassen

Judo Gewichtsklassen

Vom Superleichtgewicht bis zur offenen Klasse

Nicht nur die Kampffläche und die Ausstattung der Anlage inklusive des Judogi als notwendigen Kampfanzuges der Teilnehmer ist für den Judosport Grundvoraussetzung, es dürfen auch nicht alle gegen alle kämpfen. Für Schülerinnen und Schüler gibt es eigene Klassen, im Profisport beginnt die Einteilung bei der leichtesten Gewichtsklasse und wird ansteigend immer weiter erhöht.

Das ist auch notwendig, weil man mit einem Kampfgewicht von 60 Kilogramm Mühe haben würde, einen Gegner mit 90 Kilogramm zu besiegen und daher gibt es Unterteilungen in Klassen, die zum Beispiel auch in nationalen Bewerben berücksichtigt werden und gleichfalls bei Weltmeisterschaften und olympischen Sommerspielen entsprechend für die Kämpfe herangezogen werden.

Gewichtsklassen im Judo der Frauen

Für Frauen und Männer gilt, dass mit dem Superleichtgewicht die Staffelung der Gewichtsklassen beginnt. Die höchste Klasse ist das Schwergewicht, darüber ist nur noch die offene Klasse oder Open-Kategorie zu finden, in der alle mitwirken dürfen.

  • Superleichtgewicht: bis 48 kg
  • Halbleichtgewicht: > 48 bis 52 kg
  • Leichtgewicht: > 52 bis 57 kg
  • Halbmittelgewicht: > 57 bis 63 kg
  • Mittelgewicht: > 63 bis 70 kg
  • Halbschwergewicht: > 70 bis 78 kg
  • Schwergewicht: > 78 kg
  • Open-Kategorie: alle Klassen teilnahmeberechtigt

Gewichtsklassen im Judo der Männer

Auch die Männer beginnen mit dem Superleichtgewicht, wobei natürlich andere Gewichtsangaben berücksichtigt werden. Ansonsten ist die Klasseneinteilung aber die gleiche wie bei den Frauen.

  • Superleichtgewicht: bis 60 kg
  • Halbleichtgewicht: > 60 bis 66 kg
  • Leichtgewicht: > 66 bis 73 kg
  • Halbmittelgewicht: > 73 bis 81 kg
  • Mittelgewicht: > 81 bis 90 kg
  • Halbschwergewicht: > 90 bis 100 kg
  • Schwergewicht: > 100 kg
  • Open-Kategorie: alle Klassen teilnahmeberechtigt

Die Gewichtsklassen haben sich im Laufe der Zeit so etabliert, wie sie nun festgeschrieben sind, aber das war ein Prozess, der wohl nie enden wird, weil etwa bei den olympischen Sommerspielen immer wieder am Gewicht gedreht wurde. Die Menschen wurden schwerer, das Training professioneller und damit hatte man Anpassungen gebraucht. Das betrifft vor allem das Gewicht der einzelnen Klassen, aber auch die Anzahl der Gewichtsklassen, um saubere Übergänge und mehr Fairness zu erzielen.

Beim Judosport ist man da schon auf der sicheren Seite, bei anderen Kampfsportarten kann es gleich bei sechs Klassen zu Änderungen kommen, was die olympischen Sommerspiele betrifft. Manche Klassen werden gestrichen, andere neu definiert und vor allem die Teilnahme der Frauen hat viel verändert.

    Ebenfalls interessant:

    Zurück zu Startseite / Kapitelseiten

    Artikel-Infos

    Judo GewichtsklassenArtikel-Thema:
    Judo Gewichtsklassen
    letztes Datum:
    10. 11. 2019

    Unsere Partner

    Smava Kreditvergleich

    McMakler Immobilien bewerten lassen

    Conrad Elektronik

    HSE

    OTTO Versand

    Tchibo

    Thalia

    Zooplus Tierprodukte