Sie sind hier: Startseite -> Schwimmsport -> Freiwasserschwimmen -> Freiwasser Teambewerb

Teambewerb im Freiwasserschwimmen

Zwei Herren und eine Damen sind ein Team

Zusätzlich zu den Einzelstrecken im Freiwasserschwimmen über die 5, 10 und 25 Kilometer gibt es seit einigen Jahren auch den Teambewerb, bei dem ein Nationalteam sich aus drei Mitgliedern zusammensetzt. Dabei bilden zwei Herren und eine Dame aus einem Land eine Mannschaft, um zusammen die Distanz von fünf Kilometer zurückzulegen.

Freiwasser Teambewerb: zu dritt eine Mannschaft im offenen Gewässer

Das bedeutet, dass wie gehabt ein offenes Gewässer benötigt wird, das eine Mindestlänge von fünf Kilometer ausweisen muss. Das kann ein Fluss sein, das kann auch ein See oder das Meer sein. Außerdem wird im Freistil geschwommen, weshalb alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Kraultechnik für sich auswählen, weil sie am schnellsten ist und Kraft sparen hilft.

Beim Teambewerb schwimmt aber nicht jedes Mitglied die fünf Kilometer - was man vermuten könnte, sondern diese Strecke wird aufgeteilt, sodass insgesamt die Distanz von fünf Kilometer zurückgelegt wird. Deshalb sind die schnellsten Teams auch deutlich unter einer Stunde im Ziel und bringen eine Leistung, wie sie von den Herren im Einzel auch erreicht werden kann. Im Grunde kombiniert man fast den Freistil des Schwimmbades mit der längste Strecken von 1.500 Meter mit dem Freiwasserschwimmen. Der Unterschied ist nur, dass man beim Schwimmen im Schwimmbad viele Wenden durchzuführen hat, beim Freiwasserschwimmen entfallen diese.

Der Teambewerb ist bei vielen Sportarten beliebt geworden und wurde zusätzlich eingeführt, um noch mehr Bewerbe anbieten und ausschreiben zu können. Das gilt für den Eiskunstlauf genauso wie für Biathlon oder eben den Schwimmsport. Im Freiwasserschwimmen ist somit eine vierte Möglichkeit geschaffen worden, um Medaillen vergeben zu können und es gibt auch taktische Möglichkeiten, weil man vielleicht eine Schwimmerin und zwei Schwimmer hat, die nicht ganz vorne landen können, aber ausgeglichen genug für ein gutes Teamergebnis sind.

Außerdem mag man solche Teambewerbe auch deshalb, weil man Frauen und Männer zusammenführt und beweisen kann, dass beide sehr gute Leistungen bringen. Der Mixed-Gedanke ist etwa im Biathlonsport schon früher gefunden worden und wird sogar in der Leichtathletik aufgenommen. Der Teambewerb im Open Water ist auch so ein Ansatz.

Artikel-Infos

Freiwasser Teambewerb Open WaterArtikel-Thema:
Teambewerb im Freiwasserschwimmen
letztes Datum:
16. 11. 2019

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Weitere Artikel zum Thema

Zurück zu Startseite / Kapitelseiten

Ausrüstung zum Laufen