Sie sind hier: Startseite -> Ballsportarten -> Basketball -> Punkteregel

Basketball Punkteregel

1 - 3 Punkt(e) je nach Art des Korbwurfs

Wenn im Fußballspiel oder im Handballspiel ein Tor erzielt wurde, ist die Wertung klar und es wird der Zähler für die erfolgreiche Mannschaft um eins erhöht. Zwar gibt es im Fußball weniger Tore als im Handball, aber die Zählweise ist gleich. Das ist im Basketballspiel ganz anders, denn dort gibt es verschiedene Wertungen und Punkteregeln. Beim Fußball ist jedes Tor gleich viel wert - ob nun ein Kopftor oder ein Schuss aus 30 Meter Entfernung, im Basketball kann ein erfolgreicher Korbwurf hingegen einen Punkt wert sein oder gleich drei Punkte.

 

Wann ist ein Korbwurf ein erfolgreicher Korbwurf?

Die grundsätzliche Definition für einen erfolgreichen Korbwurf (englisch goal) ist dann gegeben, wenn man den Ball im Zustand als lebenden oder live Ball von der Spielfläche aus in den Korb des Gegners befördern kann. Man hält den Ball und wirft ihn aus eigener Kraft in einer Kurve in den Korb. Dabei spielt die Entfernung oder die Spielsituation noch keine Rolle.

Es kann aber auch sein, dass der Ball nicht komplett durchfällt und wieder unten auf das Spielfeld fällt, sondern auf Höhe des Korbringes verbleibt. In dem Fall ist ein erfolgreicher Wurf erfolgt, wenn mehr als die Hälfte des Balls unter dem Horizont des Ringes zu finden ist. Ist mehr als die Hälfte oder die genaue Hälfte des Balles noch oberhalb des Ringes, ist kein Punktewurf erzielt worden.

Wie viele Punkte gibt es für den erfolgreichen Wurf?

Das hängt schon eher davon ab, wie der Ball in den Korb befördert worden ist. Die grundsätzliche Definition untergliedert sich in drei Vorgaben:

  • Korbwurf durch Freiwurf ergibt einen Punkt
  • Korbwurf aus dem Spiel heraus ergibt zwei Punkte
  • Korbwurf von der 3-Punkte-Linie aus ergibt auch drei Punkte
  • Sonderregelung: wird der Ball nach einem Freiwurf von einem Angreifer/Verteidiger berührt, bevor er durch den Korb fällt, ist nicht ein Punkt, sondern die Wertung von zwei Punkte anzusetzen

Weitere Regeln rund um den Korbwurf

Mit der offensiven Aktion an sich ist es noch nicht getan, denn es gibt weitere Spielregeln rund um den Korbwurf und manche klingen etwas seltsam.

Wenn ein Spieler - in dem Fall ein Abwehrspieler - den Ball irrtümlich in den eigenen Korb wirft, gilt dies als Punktewurf für den Gegner und wird mit zwei Punkten belohnt, wobei der gegnerische Kapitän als Schütze angeführt wird. Wird man absichtlich den Ball in den eigenen Korb, dann gilt der Wurf nicht und wird als Verstoß oder Verletzung der Spielregeln angesehen. Das gleiche gilt, wenn man beim Angriff den Ball von unten durch den Korb werden will statt von oben. Auch das ist eine Verletzung der Spielregeln.

Lesen Sie auch

Die Spielregeln im Basketballsport lassen sich auf generelle Regeln als eine Ebene und als Spielsituationen als zweite Ebene untergliedern. Zu den generellen Regeln zählt der Umgang mit dem Ball, auch Zustand des Balles bezeichnet wie auch die Spielzeiten und wie die korrekte Spielweise durchzuführen und auszusehen hat. Der Spielerwechsel sowie die Auszeit als Time-out ist in den Spielregeln klar definiert, wie auch die Spielberechtigung oder wann man keine Spielberechtigung besitzt. Wer sich nicht an die Regeln hält, wird laut Katalog der Regelübertretungen mit Konsequenzen rechnen müssen.

Im aktiven Spiel gibt es weitere Vorschriften und Festlegungen. Der wechselnde Ballbesitz ist so eine Situation und die Punkteregel ist natürlich auch festgelegt. Bekannt ist auch Gelegenheitszuschauern der Freiwurf und der Sprungball als typische Spielsituationen. Auch den Einwurf gibt es im Basketballspiel.

Diesen Artikel teilen

Artikel-Infos

Basketball Spielregeln PunkteregelArtikel-Thema:
Basketball Punkteregel
letztes Datum:
27. 08. 2020

Kategorien

Rund um den Ball
Fußball
Golfsport
Tennis
Ballsportarten

Sommer und Winter
Wintersport
Wassersport
Motorsport

Ausdauersport
Radsport
Leichtathletik
Training

und noch mehr...
Weitere Sportarten

Olympia
Olympische Spiele