Sie sind hier: Startseite -> Eissport -> Rodelsport -> Wettkampf

Wettkampf im Rennrodeln

Zwei oder vier Durchgänge bis zur Entscheidung

Die Ausrüstung ist zwischen dem Kunstbahnrodeln und dem Naturbahnrodeln durchaus unterschiedlich, wenn man an die aerodynamischen Rodelschuhe oder den Helm in der Kunstbahn denkt, doch der Wettkampf selbst erfolgt auf sehr ähnliche Art und Weise. Der große Unterschied ist wohl jener, dass die Naturbahn bei den olympischen Winterspielen keine Rolle spielt.

Rodel-Weltcup in zwei Durchgängen

Ob nun die Damen, die Herren oder die Doppelsitzer am Start stehen - das Prozedere ist stets das gleiche, denn es wird die Startreihenfolge im ersten Durchgang gelost und entsprechend der Startnummer auch das Rennen aufgenommen. Dazu wird die Startposition eingenommen und nach Freigabe durch das Startsignal stößt man sich so rasch und dynamisch als möglich ab, um die Strecke abzufahren.

Natürlich gibt es hier den großen Unterschied, dass in der Naturbahn die Kurventechnik eine wesentliche Rolle spielt, während man sich in der Kunstbahn möglichst klein macht, um die beste Zeit erreichen zu können. Es gibt da wie dort Zwischenzeiten und eine Laufzeit. Aufgrund dieser Laufzeit wird in gestürzter Reihenfolge der zweite Durchgang bestritten und gewonnen hat, wer in der Summe der beiden Wertungsdurchgänge die beste Zeit erreichen konnte.

Diese Art der Durchführung gilt auch für die Weltmeisterschaften, bei denen zwei Läufe ausgetragen werden, ehe die neuen Titelträger bekannt sind.

Kunstbahnrodeln und olympische Winterspiele

Seit 1964 ist das Kunstbahnrodeln Teil der der olympischen Winterspiele und wird in vier Durchgängen ausgetragen. Dabei gilt im ersten Lauf wieder die Auslosung und danach wird in gestürzter Reihenfolge gefahren, sodass der bisher Führende am Ende an der Reihe ist. Das ist besonders im letzten Lauf ein Thema und spannungsfördernd, weil dann die Medaillenentscheidung getroffen wird.

Gewonnen hat auch bei den olympischen Winterspielen jener Teilnehmer, der die beste Gesamtzeit aller vier Läufe erzielen konnte. Wie im Weltcup wird der Einsitzer bei Damen und Herren gefahren, dazu der Doppelsitzer und auch der Teambewerb. Bemühungen, das Naturbahnrodeln in das Programm aufzunehmen, hat es mehrere gegeben, aber man konnte sich nicht durchsetzen.

Zooplus Produkte

HSE24 - Extra der Woche

Tchibo Shop Deutschland / Tchibo Shop Österreich

Ebenfalls interessant:

Kunstbahnrodeln

Das Kunstbahnrodeln ist die bekannte Sportart im Rodelsport mit eigens gebauter Bahn samt Steilwandkurven und Kreisel und viel Bemühen in Sachen Aerodynamik.

Naturbahnrodeln

Das Naturbahnrodeln ist eine nichtolympische Rodelsportart, bei der vereiste Straßen und Wege als Grundlage für die Abfahrt genutzt werden.

Ausrüstung

Die Ausrüstung im Rennrodeln zeigt die Unterschiede zwischen dem Naturbahnrodeln und dem Kunstbahnrodeln sehr deutlich, vor allem in Bezug auf die Aerodynamik.

[aktuelle Seite]

Wettkampf

Die Durchführung der Weltcuprennen im Kunstbahnrodeln und Naturbahnrodeln erfolgt beim Weltcup in zwei Durchgängen bei Olympia sind gar vier Durchgänge gefragt.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Rodelsport

Startseite Eissport