Sie sind hier: Startseite -> Olympische Spiele -> Olympische Sommerspiele -> Olympiasieger Rugby

Olympiasieger Rugby

Überraschende Rückkehr 2016

Bei Rugby denkt man an die weltweite Übertragung der Super Bowl und ihren großen Marktwert. Wenige denken daran, dass es diesen Sport auch auf olympischer Ebene gab, aber nur für die Männer und nur bis 1924, woran sich kaum mehr jemand wird erinnern können - die meisten sind dafür viel zu jung. Doch es kam zum überraschenden Comeback der beliebten Sportart - mehr als neun Jahrzehnte später.

Olympische Spiele Rugby: Inhalt

Rugby bei den olympischen Sommerspielen

Rugby oder auch Rugy Football ist ein dynamischer Mannschaftssport, aus dem sich später das American Football und andere Varianten herausgebildet haben. Für viele unbekannt könnte sein, dass Rugby sogar eine olympische Disziplin von 1900 bis 1924 war, dann flog der Sport aus dem Programm. Gespielt wurde damals in der 15er-Variante, wobei es beim ersten Turnier überhaupt nur drei Mannschaften gab, die sich daran beteiligt hatten.

Nach den olympischen Sommerspielen 1924 war mit dem Bewerb aber Schluss und Rugby war kein Thema mehr. Dies betraf ohnehin nur die Männer, denn ein Frauenbewerb war nicht Teil des Programms. Mehrere Versuche gab es in den folgenden Jahrzehnten, um das Programm aufzuwerten und Rugby als Sportart wieder zuzulassen. Die Begeisterung für Rugby in all seinen Varianten ist bestens bekannt und das könnte auch für die olympischen Sommerspiele ein Thema sein - man denke nur an die Super Bowl und andere Großereignisse.

Und tatsächlich entschied man sich im Jahr 2009, Rugby wieder aufzunehmen. Diesmal gibt es aber nicht nur den Kampf um Gold bei den Männern, sondern auch bei den Frauen und man hat sich entschlossen, statt der 15er-Variante die noch dynamischere 7er-Variante zu wählen, wobei als Comeback-Spiele Rio 2016 festgelegt wurde.

Somit gab es ab 2016 bei den olympischen Sommerspielen Damenspiele im Rugby zum ersten Mal in der Geschichte der olympischen Spiele und bei den Herren ein nicht zu erwartendes Comeback einer äußerst beliebten Sportart.

Rugby Frauen

Rugby ist eine sehr populäre Sportart, was alleine die weltweite Übertragung der Super Bowl zeigt. Alleine die Diskussionen wegen des Pausenprogramms samt unglaublicher Werbeeinnahme zeigt die Bedeutung. Allerdings ist die Übertragung stets basierend auf den Aktionen der Männer. Dass Rugby zurück auf die olympische Ebene kam, war überraschend, dass die Frauen auch ihren Bewerb erhielten, noch einmal mehr überraschend.

Die ersten Olympiasieger im Rugby der Frauen wurden die Spielerinnen aus Australien, die sich gegenüber Neuseeland und Kanada durchgesetzt hatten.

Olympiasieger Rugby Frauen

JahrGoldSilberBronze
2016 Australien Neuseeland Kanada

 

Rugby Männer

24 Jahre lang gab es das Rugby als Männerbewerb im Rahmen der olympischen Sommerspiele, aber dann wurde die Sportart aus dem Programm genommen. Das war nicht weiter schlimm, weil Rugby ein weltweites Phänomen wurde, siehe Super Bowl und globale Übertragung des Endspiels. Aber es kam anders und mit den olympischen Sommerspielen waren nicht nur die Frauen erstmals im Einsatz, sondern auch wieder die Männer, 92 Jahre nach dem letzten Bewerb.

Erster Olympiasieger nach der langen Pause wurde das Team aus Fidschi, das sich gegen Großbritannien und Südafrika hat durchsetzen können.

Olympiasieger Rugby Männer

JahrGoldSilberBronze
2016 Fidschi Großbritannien Südafrika
1924 USA Frankreich Rumänien
1920 USA Frankreich nicht vergeben
1908 Australasien Großbritannien nicht vergeben
1900 Frankreich Deutsches Reich
Großbritannien
 

 

 

Artikel-Infos

Olympiasieger RugbyArtikel-Thema:
Olympiasieger Rugby
letztes Datum:
10. 08. 2019

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Weitere Artikel zum Thema

Zurück zu Startseite / Kapitelseiten

Ausrüstung zum Laufen