Sie sind hier: Startseite -> Leichtathletik -> Lauftraining -> Lauftraining mit Laufband -> Laufband Geschwindigkeit

Geschwindigkeit beim Laufen mit dem Laufband

Der Vergleich mit dem Laufen im Freien

Bereits bei den Funktionen wurde ausgeführt, dass die Geschwindigkeit beim Laufen mit dem Laufband nicht 1:1 mit dem Laufen im Freien verglichen werden kann. Es hängt natürlich auch vom Gerät, vom eigenen Empfinden und vom Ort des Trainings ab. Wenn man im Fitnessstudio läuft und dieses klimatisiert wird, ist die Geschwindigkeit vom Laufen im Freien leichter übertragbar als bei einem Training in der Wohnung oder im Haus, wo es üblicherweise wärmer ist.

Einstellung der Geschwindigkeit im Vergleich zur Natur

Lauftraining Laufband GeschwindigkeitDas gilt besonders für die warmen Monate, wobei es im Hochsommer für viele Menschen schlichtweg zu warm ist, um ein Lauftraining zu wagen und außerdem kann man am Morgen oder am späteren Abend bei etwas kühlerer Luft das Freie aufsuchen und sich an der Natur erfreuen. Ansonsten ist der Vergleich interessant, aber es zeigt sich, dass das Laufen am Laufband anstrengender ist als das Laufen im Freien.

Das bezieht sich nicht auf das Laufen selbst und die notwendige Kraft, sondern auf die Belastung, die durch die Raumtemperatur gegeben ist. Wenn man bei 22 Grad Celsius Raumtemperatur (was nicht übertrieben warm ist) mit 11 km/h als fortgeschrittener Läufer joggt, dann steigt der Puls schneller in die Höhe als beim Lauf im Freien mit gleicher Geschwindigkeit. Zwar hat man beim Laufband keine Unebenheiten, man muss niemanden ausweichen und ist keinem Regen und keinem Wind ausgesetzt, aber gerade dieser sonst so nervige Wind kühlt die Läuferinnen und Läufer ab.

Das heißt, dass man oft genervt ist, weil man das Gefühl hat, dass man beim Gegenwind nicht weiterkommt, aber in Wirklichkeit ist der Wind ein erfrischender Faktor, der beim Training am Laufband völlig fehlt. Auch das Lüften und Durchziehen durch das Öffnen von Fenster an beiden Seiten - soweit möglich - ist nicht immer eine Option und nicht mit dem Wind im Freien vergleichbar. Man hat also einen höheren Puls und eine höhere Belastung.

In der Praxis haben viele Leute festgestellt, dass das Laufen am Laufband Spaß macht, aber 10 km/h am Laufband reichen aus, wenn sie üblicherweise 11 km/h im Freien laufen. Anfänger haben mit 7 km/h ihr optimales Tempo gefunden, während sie draußen bereits mit 8 km/h ihre Runde drehen können. Läuft man im klimatisierten Fitnesscenter, könnte die Geschwindigkeit von draußen auch probiert werden, dennoch zeigt sich, dass ein Stück geringere Geschwindigkeit zum optimalen Trainingsergebnis führt. Man braucht also keine Angst haben, dass man sich selbst ausbremst, wenn man eine geringere Einstellung wählt.

Zooplus Produkte

HSE24 - Extra der Woche

Tchibo Shop Deutschland / Tchibo Shop Österreich

Ebenfalls interessant:

Laufband Funktionen

Mit dem Laufband kann man das Laufen mit verschiedenen Funktionen simulieren und trainieren - wenn das Wetter wieder einmal spinnt.

[aktuelle Seite]

Laufband Geschwindigkeit

Das Laufen mit dem Laufband ist mit dem Laufen im Freien zwar vergleichbar - aber eben nicht vollständig.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Lauftraining mit Laufband

Startseite Leichtathletik