Sie sind hier: Startseite -> Leichtathletik -> 800 Meter Durchführung

Durchführung beim 800 Meter Lauf der Leichtathletik

Von der Qualifikation bis zum Finale

Das Teilnehmerfeld beim 800 Meter-Lauf in der Leichtathletik ist geringer als bei den Sprintdistanzen und daher gibt es weniger Runden zu laufen, bis das Finale ansteht - auch bei den Großereignissen. Wie bei allen Bewerben gibt es aber ohnehin eine Vorausscheidung auf nationaler Ebene.

Wie wird der 800 Meter Bewerb durchgeführt?

Die Qualifikation für den Bewerb über 800 Meter muss nämlich national geschafft werden, wobei dafür meist eine Zeit vorgegeben ist, die man bei einem der Rennen vor den Weltmeisterschaften, Europameisterschaften oder olympischen Sommerspielen erlaufen muss. Damit bringt man den Beweis mit, dass man die sportlichen Fertigkeiten hat, die eine Teilnahme rechtfertigen würden.

Das Feld, das bei den Bewerben teilnimmt, hat je nach Größe des Meetings oder der Großveranstaltung unterschiedlich oft zu laufen. Bei den olympischen Sommerspielen als größtes Event, aber auch bei den Weltmeisterschaften gibt es eine erste Runde als Vorrunde, der das Halbfinale folgt. In beiden Durchgängen gilt es, die vordersten Plätze zu erreichen, um sich für die nächste Runde qualifizieren zu können. Dabei gibt es die Regelung, dass die ersten zwei Plätze eine fixe Qualifikation bedeuten, die restlichen Plätze werden nach Zeit vergeben.

So wird zum Beispiel bei den olympischen Sommerspielen das Halbfinale aus drei Läufen zusammengesetzt. Jeder Laufschnellste und Zweitplatzierte ist fix für das Finale teilnahmeberechtigt, die restlichen zwei Plätze werden an die schnellsten Läufer vergeben, die sich nicht fix qualifizieren konnten. So ist es auch möglich, dass aus einem schnellen Lauf vier Leute in das Finale aufsteigen, während bei den anderen beiden Läufen nur die ersten zwei aufsteigen können.

Im Finale wird dann über Sieg und Niederlage entschieden. Bei Großereignissen gibt es nicht nur diese Entscheidung, sondern es wird auch ermittelt, wer Gold, Silber und Bronze erringen konnte.

Bewerb über 800 Meter bei kleinen Meetings

Es ist gut möglich, dass bei einem kleinen nationalen Meeting kaum mehr als acht Teilnehmer gemeldet sind und dann gibt es einfach ein Finale und das war es auch schon. Meist wird versucht, durch junge Leute das Feld zu erweitern, sodass diese auch Erfahrung sammeln können und es gibt das Halbfinale und im Anschluss wie gehabt das Finale mit der Entscheidung über den Sieg in dieser Strecke.

Lesen Sie auch

Mit den 800 Meter im Laufen ergo der Leichtathletik beginnen die längeren Strecken, wobei die Herausforderung an die Technik darin besteht, dass man sprinttauglich sein muss, aber schon mehr Kondition braucht als über die reinen Sprintstrecken. Bei der Durchführung hat man es mit einem kleineren Feld und damit anderen Maßnahmen zu tun. Die Besonderheiten des Rennens liegen in der Struktur, was auch die Taktik betrifft. Man darf den Beginn nicht verschlafen, aber auch nicht ohne Reserve Gas geben. Den Mittelweg zu finden ist daher schwierig.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Artikel-Infos

Laufen 800 m DurchführungArtikel-Thema:
Durchführung beim 800 Meter Lauf der Leichtathletik
Beschreibung: Die 👟 Durchführung des Rennens über 800 Meter in der Leichtathletik erfolgt über die ✅ Vorrunde und das Halbfinale bis zum großen Finale.

letztes Datum:
12. 07. 2021

Kategorien

Rund um den Ball
Fußball
Golfsport
Tennis
Ballsportarten

Sommer und Winter
Wintersport
Wassersport
Motorsport

Ausdauersport
Radsport
Leichtathletik
Training

und noch mehr...
Weitere Sportarten
Sportstorys

Olympia
Olympische Spiele