Sie sind hier: Startseite -> Leichtathletik -> 200 Meter Taktik

Taktik im 200 Meter Sprint

Tricks und Strategien beim Großereignis

Die Taktik beim 200 Meter Sprint bietet schon mehr Möglichkeiten als beim 100 Meter Sprint, weil man mehr Zeit hat. Während man über 100 Meter doch in jeder Runde einer Großveranstaltung zumindest bis 70 Meter voll laufen muss, ehe man das Tempo herausnehmen kann, bietet sich bei 200 Meter ein ganz anderes Bild.

Taktische Spielereien über 200 Meter

Das Leistungsgefälle ist auch international gesehen sehr hoch und so gibt es die Topstars, die deutlich schneller laufen können als viele der Konkurrentinnen bzw. Konkurrenten. Beim 200 Meter Sprint wird daher oft so gelaufen, dass man den Start ernst nimmt, die Kurve durchzieht, aber schon nach 120 Meter das Tempo herausnimmt und locker in das Ziel läuft, wenn man sieht, dass man unter den fix Platzierten liegt.

Taktik im 200 Meter Sprint

Natürlich darf man nicht zu überheblich agieren, weil sonst könnte man noch in Schwierigkeiten geraten. Denn wenn man einmal abgestellt hat, ist es schwer bis unmöglich, wieder das Tempo aufzunehmen und dann wird man überholt. Doch die Stars kennen die Situationen und wissen diese üblicherweise auch richtig einzuschätzen.

Konkurrenz im Unklaren lassen

Das bedeutet aber auch, dass die Konkurrenz nicht genau weiß, welche Zeit man tatsächlich erreichen könnte. Und das gehört zu den taktischen Spielereien, die es vor dem Finale eines 200 Meter Sprints gibt. Die wirklichen Favoriten decken ihre Karten nicht auf und sie haben die Mitläuferinnen und Mitläufer im Griff, sodass sie auch nicht bis zum Ziel mit Höchsttempo laufen müssen. Da aber die weiteren Ränge über die Zeit aufgefüllt werden, ist ein schneller Lauf für die anderen Konkurrenten wichtig, um eine Chance zu haben. Haben sie einen Topstar im Lauf, an dem sie sich orientieren können, erleichtert dies ihre eigene Situation.

Aber die Favoriten haben ihre eigenen Situationen. Manche ziehen durch, um mit einer Spitzenzeit die Konkurrenz zu beeindrucken, andere sparen Kraft, um im Finale dann alle zu überraschen und die Spannung beginnt meist ab dem Halbfinale, wenn es um wirklich gute Zeiten geht.

Erst im Finale zeigen sie meist, was sie wirklich erreichen können, denn dann geht es um den Sieg und auch um Medaillen bei den Großveranstaltungen wie Europameisterschaft, Weltmeisterschaft oder Olympische Sommerspiele. Für die Konkurrenz ist der Fall anders, denn die kämpfen um das Überleben und müssen von der ersten Runde an alles aus sich herausholen, um ihr Ziel zu erreichen. Für manche ist das Erreichen des Halbfinales schon ein großer Erfolg, andere träumen von der Finalteilnahme.

Lesen Sie auch

Der Sprint umfasst in den Laufbewerben der Leichtathletik die kürzesten Strecken von 100 bis 400 Meter.

Es ist beim 100 m Sprint in Sachen Durchführung schon ein erheblicher Unterschied, ob ein großes Feld wie bei den olympischen Sommerspielen am Start ist oder ob mit einem Finallauf der Bewerb entschieden ist. Davon hängt auch die Taktik ab, denn bei einem Lauf kann man keine Kraft sparen, bei mehreren Zwischenrunden hingegen sehr wohl.

Gleich ist natürlich, dass die Technik immer die selbe ist und auch die Intensität beim Training, um richtig gute Zeiten laufen zu können. Und dann gibt es die Besonderheiten im 100 Meter Lauf von der großen Bedeutung des Starts bis zur enormen medialen Aufmerksamkeit.

Die 200 Meter in der Leichtathletik sind noch immer ein Sprintbewerb für die Schnellkraft, aber mit der Kurve gibt es doch einige neue Anforderungen gegenüber den 100 Meter, was die Technik und die Durchführung betrifft. Gerade die Kurve zählt zu den Besonderheiten dieses Bewerbs und kann auch Teil der Taktik sein.

Die 400 Meter in der Leichtathletik sind schon ein leichter Übergang zu den längeren Strecken, aber zählen trotzdem noch zum Sprint. Ein reiner 100 Meter-Läufer würde aber über die ganze Stadionrunde ein Problem haben, weil es zum Schluss die Ausdauer braucht. Das zählt zu den Besonderheiten dieses Rennens ebenso wie die Anforderungen an die Technik vor allem was die Kurven betrifft. Die Durchführung kann schon je nach Bewerb und Teilnehmerfeld anders ablaufen als über 100 Meter und bei der Taktik hat man auch mehr Möglichkeiten, weil man auch mehr Zeit hat als über die kurzen Strecken.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Artikel-Infos

Laufen 200 m Sprint TaktikArtikel-Thema:
Taktik im 200 Meter Sprint
Beschreibung: Der 🏃 200 Meter Sprint in der Leichtathletik mit den Optionen bei der ✅ Taktik, vor allem im Zusammenhang mit den Bewerben bei den Großereignissen.

letztes Datum:
15. 08. 2022

Kategorien

Rund um den Ball
Fußball
Golfsport
Tennis
Ballsportarten

Sommer und Winter
Wintersport
Wassersport
Motorsport

Ausdauersport
Radsport
Leichtathletik
Lauftraining
Training

und noch mehr...
Weitere Sportarten
Sportstorys

Olympia
Olympische Spiele