Sie sind hier: Startseite -> Wintersport -> Nordische Ski-WM -> Langlauf Teamsprint Damen

Nordische Ski-WM: Langlaufen Teamsprint Damen

Teamvergleich im Sprint

Im Rahmen der Nordischen Ski-Weltmeisterschaften 2005 wurde das Langlaufprogramm nochmals erweitert, indem zum Sprintbewerb der Teamsprint hinzugefügt wurde. Er wechselt ebenfalls den Laufstil zwischen klassischen Stil und Freistil und erfordert zwei Mitglieder eines Nationalteams, die jeweils drei Runden laufen. Fix qualifiziert ist man für das Halbfinale, im Finale laufen dann 10 Mannschaften.

Das bedeutet, dass man sich für das Finale erst qualifizieren muss und der Ablauf ist dergestalt, dass die beiden Mitglieder der Teams sich abwechseln und jeweils drei Runden laufen. Das heißt, dass Mitglied A die erste Runde läuft und sich dann erholt, während Mitglied B die zweite Runde läuft. So wechselt man sich ab, bis 2 x 3 ergo sechs Runden gelaufen sind. Gewonnen hat natürlich jene Mannschaft, die als erste das Ziel erreichen kann.

Livesport mit Sky Q

Der Laufstil ist dabei ein wesentliches Kriterium, denn der Sprint in der freien Technik oder Skatingtechnik stellt sich ganz anders dar als das Sprinten in der klassischen Technik. Wobei in beiden Techniken die Norwegerinnen zu den Topfavoriten zählen, im Sprint sehr stark sind aber auch die US-Amerikanerinnen.

Weltmeisterschaft 2021 in Oberstdorf

Teamsprint - Freistil

Gold: Schweden
Silber: Schweiz
Bronze: Slowenien

 

Weltmeisterinnen im Teamsprint (K = klassisch, F = Freistil)

Jahr Gold Silber Bronze
2021 (F) Schweden Schweiz Slowenien
2019 (K) Schweden Slowenien Norwegen
2017 (K) Norwegen Russland USA
2015 (F) Norwegen Schweden Polen
2013 (F) USA Schweden Finnland
2011 (K) Schweden Finnland Norwegen
2009 (K) Finnland Schweden Italien
2007 (F) Finnland Deutschland Norwegen
2005 (F) Norwegen Finnland Russland

Lesen Sie auch

Alle zwei Jahre gibt es das dichte Programm der alpinen und nordischen Ski-Weltmeisterschaften sowie der Biathlon-WM, wobei im Biathlon die Weltmeisterschaft jedes Jahr stattfinden kann. Die größte Veranstaltung ist jene der Nordischen, weil mit Skispringen, Nordischer Kombination und Langlaufen gleich drei Wintersportarten berücksichtigt werden.

Seit geraumer Zeit gibt es die Weltmeisterschaft der Nordischen alle zwei Jahre in ungeraden Jahren, sodass man sich nicht mit den olympischen Winterspielen überschneiden kann.

Die meisten Bewerbe finden natürlich im Langlaufen statt, wo es mit dem Skatingstil (oder auch der freien Technik) sowie dem klassischen Langlaufstil zwei Ausrichtungen gibt. Außerdem gibt es mit dem Sprint und den langen Rennen zwei verschiedene Voraussetzungen. Frauen und Männer bestreiten die gleichen Rennen, nur laufen die Männer länger.

Die gleichen Bewerbe gibt es auch für die Männer mit jedoch längerer Strecke. Sie laufen den Marathon über 50 Kilometer statt 30 bei den Frauen oder 15 Kilometer statt der 10 Kilometer, die Rennen sind sonst die gleichen bis hin zum Teamsprint.

Die zweite Sportart ist die Nordische Kombination, bei der sowohl die Normalschanze als auch die Großschanze für den Sprung eingesetzt werden kann. Zusätzlich gibt es dem Teambewerb und als neuen Bewerb wurde der Teamsprint aufgebaut.

Das dritte Standbein der nordischen Ski-Weltmeisterschaften ist das Skispringen, bei dem seit geraumer Zeit auch die Frauen mitwirken dürfen. Sie absolvieren ein Einzel und den Teambewerb, die Männer haben sowohl die Normalschanze als auch die Großschanze als Bewerb zur Verfügung. Aufgrund des immer besseren Damenskispringens hat sich auch der Mixed-Bewerb herausgebildet.

Diesen Artikel teilen

  • bei Whatsapp teilen
  • bei Facebook teilen
  • bei Pinterest teilen
  • bei Twitter teilen
  • Artikel ausdrucken

Artikel-Infos

Nordische Ski-WM Teamsprint der DamenArtikel-Thema:
Nordische Ski-WM: Langlaufen Teamsprint Damen
letztes Datum:
28. 02. 2021

Kategorien

Rund um den Ball
Fußball
Golfsport
Tennis
Ballsportarten

Sommer und Winter
Wintersport
Wassersport
Motorsport

Ausdauersport
Radsport
Leichtathletik
Training

und noch mehr...
Weitere Sportarten

Olympia
Olympische Spiele