Sie sind hier: Startseite -> Tennis -> Tennisstatistik 1. Aufschlag

Tennisstatistik erster Aufschlag

Auswertung der Effektivität des Service

Der Aufschlag ist eine wichtige Waffe im Tennissport und man geht davon aus, dass der Aufschläger die weit größeren Chancen hat, das Spiel für sich zu entscheiden als der Gegenspieler, der als Rückspieler sehr gut spielen muss, um sich eine Chance zu erarbeiten. Daher ist der Aufschlag in der Tennis-Statistik auch ein wesentlicher Punkt, der aber auf vier Säulen basiert: erster Aufschlag, zweiter Aufschlag, Ass und Doppelfehler.

Tennisstatistik: Prozentsatz beim ersten Aufschlag

Was den ersten Aufschlag betrifft, so wird ausgewertet, wie effektiv ein Spieler oder eine Spielerin den Aufschlag einsetzen konnte. Das passiert unmittelbar nach Ende eines Satzes genauso wie auch während des Spiels und nach Ende des Tennismatch. Mit der Effektivität ist gemeint, wie hoch der Prozentsatz der erfolgreich durchgeführten Aufschläge ist. Jeder erste Aufschlag wird gezählt und gleichzeitig wird auch erhoben, ob der Aufschlag ins Out geflogen ist und ein zweiter Aufschlag nötig wurde oder ob der erste Aufschlag ins Feld flog.

Jene gültigen Aufschläge werden mit der Gesamtzahl der ersten Aufschläge in Relation gesetzt und daraus ergibt sich die sogenannte Percentage, also die Prozentquote des ersten Aufschlages. Diese ist aber in Relation zum Spieler zu sehen.

Ein Boris Becker, dessen Spiel vom Aufschlag abhängig war, war mit 57 % erster Aufschläge erfolgreicher als ein Thomas Muster, dessen Aufschlag nur die Eröffnung des Spieles war und der oft über 70 % erreicht hatte. Warum? Wenn Boris Becker einen erfolgreichen ersten Aufschlag spielen konnte, gab es häufig ein Ass oder einen Service-Winner, sodass der direkte Punkt erzielt worden ist. Bei Thomas Muster gab es selten solche direkten Punkte, weil er aus dem Spiel heraus seine Punkte erarbeitet hatte. Daher ist die Percentage alleine nur bedingt aussagekräftig.

Spielen aber zwei Aufschlagtypen gegeneinander und der eine hat 57 und der andere 70 % erfolgreicher erster Aufschläge, dann hat die Quote sehr wohl Aussagekraft, denn bei den 57 % erhöht sich die Chance auf ein Break deutlich, weil der Spieler über den zweiten Aufschlag zum Erfolg kommen muss.

Lesen Sie auch

Sport und Statistik sind eng verbunden und man liest aus dem Zahlenmaterial vieles, aber nicht alles heraus, was den Bewerb betrifft. Im Falle des Tennissports ist der Aufschlag und seine Effektivität ein Thema. Wie oft hat welcher Spieler ein Ass schlagen können ist eine der zentrallen Fragen. Der 1. Aufschlag und der 2. Aufschlag werden hinterfragen im Hinblick darauf, wie viele Punkte man mit dem jeweiligen Aufschlag gewinnen konnte. Umgekehrt zeigen die Doppelfehler an, wie fehlerhaft man agiert hat.

Die Gesamtpunkte zeigen, wer mehr Punkte gemacht hat - was aber nicht den Sieg bedeuten muss. Die Auswertung der Breakchancen ist viel aussagekräftiger und dann gibt es auch noch die Auswertung vom Netzangriff, wobei viele Spieler am liebsten gar nicht zum Netz vorlaufen wollen und diese Auswertung an Bedeutung klar verloren hat.

Diesen Artikel teilen

  • bei Whatsapp teilen
  • bei Facebook teilen
  • bei Pinterest teilen
  • bei Twitter teilen
  • Artikel ausdrucken

Artikel-Infos

Tennisstatistik erster AufschlagArtikel-Thema:
Tennisstatistik erster Aufschlag
letztes Datum:
27. 08. 2020

Kategorien

Rund um den Ball
Fußball
Golfsport
Tennis
Ballsportarten

Sommer und Winter
Wintersport
Wassersport
Motorsport

Ausdauersport
Radsport
Leichtathletik
Training

und noch mehr...
Weitere Sportarten

Olympia
Olympische Spiele