Sie sind hier: Startseite -> Sportprodukte -> Radfahren -> Radhelm

Radhelm - Helm für das Radfahren

Schutz für den Kopf bei Unfällen

Die Diskussionen waren emotional und heftig, als im Profiradsport die Helmpflicht eingeführt worden war. Jahrzehntelang trugen die Radprofis entweder gar keine Kopfbedeckung oder eine Kappe, um sich vor der Sonne zu schützen. Aber Unfälle mit tödlichen Ausgang aufgrund von Kopfverletzungen haben ein Umdenken bewirkt.

Radhelm: wichtiger Kopfschutz

RadhelmHeute ist es völlig normal, dass auch bei den wichtigsten Radrennen der Radhelm als Kopfschutz aufgesetzt wird. Und das ist gut so, weil dadurch wurde der Radhelm auch bei den Hobbyfahrern zum Thema und wird immer öfter getragen. Anfangs hat man die Kinder mit dem Helm ausgestattet, aber mittlerweile tragen ihn auch die erwachsenen Radfahrerinnen und Radfahrer und das sogar gerne, denn bei einem plötzlichen Sturz ist es vor allem der Kopf, der schwere Verletzungen davontragen kann.

Ein gebrochener Arm kann heilen, eine Kopfverletzung kann langfristige Folgen haben. Der Radhelm ist daher der optimale Schutz vor ungeplanten Stürzen, die schnell passiert sind. Dabei ist nicht jeder Helm für jede Person geeignet, denn jeder Kopf hat eine andere Form und Größe und der Helm soll gut, aber nicht eng anliegen. Bei der Kontaktstelle der Stirn zum Helm gibt es meist eine Einlage, die den Schweiß aufsaugt und der Helm hat Lüftungsschlitze, damit man darunter nicht zu sehr schwitzt.

Ganz verhindern kann man das Schwitzen ohnehin nicht, aber das wäre bei der Fahrt ohne Helm sowieso auch gegeben. Durch einen Riemen wird der Helm mit dem Kopf fix verbunden und schon ist die sichere Fahrt möglich. Die Radhelme gibt es in den verschiedensten Farben und teilweise sind auch bekannte Firmen aufgedruckt, wie man sie vom echten Radsport her kennt. Für Kinder sind auch beliebte Motive immer wieder auf dem Helm zu finden.

Sportprodukte bei Amazon kaufen

Zooplus Produkte

HSE24 - Extra der Woche

Tchibo Shop Deutschland / Tchibo Shop Österreich

Ebenfalls interessant:

Kinderfahrrad

Das Kinderfahrrad ist die erste Stufe bei der Auswahl eines Fahrrades zum Erlernen und für die ersten längeren Strecken mit der Familie.

Citybike

Das Citybike ist ein bequemes Fahrrad für die Stadt zum Einkaufen oder auch für kurze Radtouren mit entsprechender Ausstattung.

Mountainbike

Das Mountainbike ist ein massives Fahrrad, das für die Fahrt im Gelände ausgelegt ist, aber auch auf der Straße genutzt werden kann.

Rennrad

Das Rennrad ist nicht nur im Profisport ein Thema, sondern dient auch im Hobbybereich als Grundlage für lange Fahrten mit dem Fahrrad.

[aktuelle Seite]

Radhelm

Der Radhelm sollte mittlerweile eine Standardausrüstung beim Radfahren sein, um seinen Kopf im Falle eines Sturzes besser zu schützen.

Radhandschuhe

Radhandschuhe sind ein wichtiger Ausrüstungsgegenstand für das länger Radfahren, weil man dadurch nicht so leicht am Lenker rutschen kann.

Radcomputer

Der Radcomputer ist als Kilometerzähler für die Radtour eine nützliche Hilfestellung und bietet zusätzliche Informationen über die Fahrt an.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Radfahren

Startseite Sportprodukte