Sie sind hier: Startseite -> Sportprodukte -> Radfahren -> Radhandschuhe

Radhandschuhe

Verhindern das Rutschen mit verschwitzten Händen

Beim Radfahren wird einem schnell warm, vor allem wenn man schnell unterwegs ist und Laien fragen sich manchmal, warum man dann Handschuhe trägt. Doch haben diese eine andere Funktion als die Hände warm zu halten, denn sie sich vor allem ein Produkt der Sicherheit.

Radhandschuhe gegen Abrutschen

Radhandschuhe oder auch Fahrradhandschuhe dienen dazu, dass der Schweiß der Hände aufgesogen wird und man nicht mit feuchten Händen den Lenker hält. Wenn man eine Abfahrt hinunterrast und feuchte, verschwitzte Hände vom Bergauffahren hat, kann es leicht passieren, dass man die Kontrolle über das Rad verliert, weil man abrutscht. Diese Gefahr ist sogar recht groß, weil daran denkt man bei der Abfahrt am wenigsten.

Mit den geeigneten Radhandschuhen kann dies zwar auch passieren, aber nur, wenn man ganz unkonzentriert ist. Denn diese Handschuhe haben auf der Innenseite Noppen, durch die der Halt am Lenker gewährleistet ist und man rutscht nicht so leicht ab. Dazu wird der Schweiß aufgefangen und auch die Haut wird geschont, weil es zu weniger Reibung kommen kann. Das ist für Menschen mit sehr empfindlicher Haut sogar ein großes Thema.

Damit sind die Radhandschuhe nur ein kleiner Teil der Bekleidung für das Radfahren, aber ein wesentlicher, wodurch die Fahrt bequemer und zugleich sicherer wird. Es gibt verschiedene Modelle von Radhandschuhen. Der Klassiker sind jene, die über den Fingeransätzen enden, sodass die Finger frei vom Material gekühlt werden können. Für den Winter gibt es aber natürlich auch vollständige Handschuhe, denn dann zählt das Wärmespeichern als wichtiger Faktor. Über die Hände und den Kopf werden an die 30 Prozent der Körperwärme abgegeben und beim Radfahren kommt der eiskalte Fahrtwind noch dazu.

Daher gibt es auch unterschiedlich dicke Handschuhe für das Radfahren. Zu bedenken ist, dass hier nicht nur die Fahrt in der Freizeit gilt, sondern vor allem viele Menschen Schule, Universität oder Arbeitsplatz per Fahrrad täglich erreichen müssen und entsprechend geschützt sein müssen.

Sportprodukte bei Amazon kaufen

Ebenfalls interessant:

Kinderfahrrad

Das Kinderfahrrad ist die erste Stufe bei der Auswahl eines Fahrrades zum Erlernen und für die ersten längeren Strecken mit der Familie.

Citybike

Das Citybike ist ein bequemes Fahrrad für die Stadt zum Einkaufen oder auch für kurze Radtouren mit entsprechender Ausstattung.

Mountainbike

Das Mountainbike ist ein massives Fahrrad, das für die Fahrt im Gelände ausgelegt ist, aber auch auf der Straße genutzt werden kann.

Rennrad

Das Rennrad ist nicht nur im Profisport ein Thema, sondern dient auch im Hobbybereich als Grundlage für lange Fahrten mit dem Fahrrad.

Radhelm

Der Radhelm sollte mittlerweile eine Standardausrüstung beim Radfahren sein, um seinen Kopf im Falle eines Sturzes besser zu schützen.

[aktuelle Seite]

Radhandschuhe

Radhandschuhe sind ein wichtiger Ausrüstungsgegenstand für das länger Radfahren, weil man dadurch nicht so leicht am Lenker rutschen kann.

Radcomputer

Der Radcomputer ist als Kilometerzähler für die Radtour eine nützliche Hilfestellung und bietet zusätzliche Informationen über die Fahrt an.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Radfahren

Startseite Sportprodukte