Sie sind hier: Startseite -> Skisport / Snowboard -> Snowboardsport -> Weltcup im Snowboardsport -> Snowboard SBX-Weltcup

Snowboard Boardercross-Weltcup SBX

Einzige Disziplin und Wertung

Die Weltcupwertung im Boardercross oder auch Snowboardcross wurde erstmals 1996/97 durchgeführt. Im Gegensatz zu den Auseinandersetzungen bei den Parallelbewerben findet dieser Weltcup im Snowboard-Sport seither stabil jedes Jahr statt.

Weltcup im Boardercross steht für sich

Snowboard Boardercross-Weltcup SBXBis 2011/12 gab es eine Gesamtwertung der Parallel-Rennen (Slalom, Riesentorlauf) und des Snowboardcross als Weltcup-Gesamtsieg, ab 2012/13 gilt Snowboardcross als eigene Kategorie mit eigener großer Kugel, gleiches gilt für die PAR-Wertung der Parallelrennen. Die notwendig gewordene Aufteilung im Weltcupgeschehen der Boarder sorgte dafür, dass es drei Säulen gibt. Die Freestyle kämpfen und fahren um die AFU-Wertung, die Parallel-Boarder um die PAR-Wertung und die Boardercross-Teilnehmer um die SBX-Wertung.

Der wesentliche Unterschied ist, dass sich die PAR- und AFU-Wertung aus verschiedenen Disziplinen zusammensetzen, während SBX für sich alleine steht. Das heißt, wer im Boardercross siegreich ist, hat damit auch die große Kristallkugel im Boardercross ergo SBX-Weltcup für sich entschieden.

Das wertet die Leistung aber in keinster Weise ab, denn schon das Gewinnen eines Rennens ist eine Herausforderung, wenn man sich zu viert eine kurvenreiche Strecke samt Sprünge hinunterwirft, wobei bei jedem Sprung und in jeder Kurve irgendetwas schief gehen kann und man leicht stürzt.

Boardercross-Weltcup (SBX) der Damen

Dass das nicht so einfach ist, zeigt die Liste der Weltcupsiegerinnen, denn eine Verteidigung ist in den letzten Jahren sehr schwierig geworden. Es sidn immer wieder die gleichen guten Leute dabei, aber die letzte Wiederholung gelang Dominique Maltais aus Kanada, die allerdings bis 2013/14 viermal in Folge gewinnen konnte.

Weltcupsiegerinnen Snowboardcross (Bordercross - SBX) Damen

Jahr Weltcupsiegerin Zweite Dritte
2019 Eva Samkova (CZE) Lindsey Jacobellis (USA) Michela Moioli (ITA)
2018 Michela Moioli (ITA) Chloe Trespeuch (FRA) Nelly Moenne Loccoz (FRA)
2017 Eva Samkova (CZE) Michela Moioli (ITA) Belle Brockhoff (AUS)
2016 Michela Moioli (ITA) Eva Samkova (CZE) Belle Brockhoff (AUS)
2015 Nelly Moenne Loccoz (FRA) Dominique Maltais (CAN) Michela Moioli (ITA)
2014 Dominique Maltais (CAN) Lindsey Jacobellis (USA) Alexandra Jekova (BUL)
2013 Dominique Maltais (CAN) Nelly Moenne Loccoz (FRA) Michela Moioli (ITA)
2012 Dominique Maltais (CAN) Maelle Ricker (CAN) Alexandra Jekova (BUL)
2011 Dominique Maltais (CAN) Alexandra Jekova (BUL) Lindsey Jacobellis (USA)
2010 Maelle Ricker (CAN) Helene Olafson (NOR) Dominique Maltais (CAN)
2009 Lindsey Jacobelis (USA) Maelle Ricker (CAN) Sandra Frei (SUI)
2008 Maelle Ricker (CAN) Lindsey Jacobellis (USA) Mellie Francon (SUI)
2007 Lindsey Jacobellis (USA) Maelle Ricker (CAN9 Tanja Frieden (SUI)
2006 Dominique Maltais (CAN) Maelle Ricker (CAN) Doresia Krings (AUT)
2005 Doresia Krings (AUT) Deborah Anthonioz (FRA) Carmen Ranigler (ITA)
2004 Karine Ruby (FRA) Julie Pomogalski (FRA) Lindsey Jacobellis (USA)
2003 Karine Ruby (FRA) Olivia Nobs (SUI) DEborah Anthonioz (FRA)
2002 Doresia Krings (AUT) Marie Laissus (FRA) Ursula Fingerlos (AUT)
2001 Karine Ruby (FRA) Sandra Farmand (GER) Marie Laissus (FRA)
2000 Sandra Farmand (GER) Carmen Ranigler (ITA) Manuela Riegler (AUT)
1999 Manuela Fingerlos (AUT) Manuela Riegler (AUT) Sophie Bergdahl (SWE)
1998 Ursula Fingerlos (AUT) Manuela Riegler (AUT) Noclien Sauerbreij (NED)
1997 Karine Ruby (FRA) Manuela Riegler (AUT) Sandra Van Ert (USA)

 

Boardercross-Weltcup (SBX) der Herren

Bei den Männern hatte sich in den letzten Jahren Pierre Vaultier aus Frankreich zum Wiederholungstäter aufgeschwungen und gewann dreimal am Stück. Aber sonst zeigt sich auch, dass es zwar immer wieder gute Leute nach vorne schaffen, aber den Gesamtsieg zu holen ist schon schwierig, ihn zu verteidigen noch mehr. Das zeigt auch Alessandro Hämmerle aus Österreich, der mehrfach unter den besten drei war, aber bis 2018/19 brauchte, ehe er einen Gesamtsieg holen konnte.

Weltcupsieger Snowboardcross (Bordercross - SBX) Herren

Jahr Weltcupsieger Zweiter Dritter
2019 Alessandro Hämmerle (AUT) Omar Visintin (ITA) Martin Nörl (GER)
2018 Pierre Vaultier (FRA) Alessandro Hämmerle (AUT) Alex Pullin (AUS)
2017 Pierre Vaultier (FRA) Omar Visintin (ITA) Alessandro Hämmerle (AUT)
2016 Pierre Vaultier (FRA) Alessandro Hämmerle (AUT) Lucas Eguibar (ESP)
2015 Lucas Eguibar (ESP) Alex Pullin (AUS) Nikolay Olyunin (RUS)
2014 Omar Visintin (ITA) Paul Berg (GER) Christopher Robanske (CAN)
2013 Alex Pullin (AUS) Markus Schairer (AUT) Omar Visintin (ITA)
2012 Pierre Vaultier (FRA) Andrey Boldtykov (RUS) Nate Holland (USA)
2011 Alex Pullin (AUS) Pierre Vaultier (FRA) Jonathan Cheever (USA)
2010 Pierre Vaultier (FRA) Alex Pullin (AUS) Graham Wantanabe (USA)
2009 Markus Schairer (AUT) Seth Wescott (USA) Nick Baumgartner (USA)
2008 Pierre Vaultier (FRA) Stian Sivertzen (NOR) Mario Fuchs (AUT)
2007 Drew Neilson (CAN) Nate Holland (USA) David Speiser (GER)
2006 Jasey Jay Anderson (CAN) Drew Neilson (CAN) Xavier de le Rue (FRA)
2005 Xavier de le Rue (FRA) Jasey Jay Anderson (CAN) Nate Holland (USA)
2004 Xavier de le Rue (FRA) Simone Malusa (ITA) Drew Neilson (CAN)
2003 Xavier de le Rue (FRA) Jasey Jay Anderson (CAN) Michael David (FRA)
2002 Jasey Jay Anderson (CAN) Drew Neilson (CAN) Aymerick Mermoz (FRA)
2001 Pontus Stahlkloo (SWE) Jasey Jay Anderson (CAN) Alexander Maier (AUT)
2000 Pontus Stahlkloo (SWE) Guillaume Nantermod (SUI) Zeke Stegall (AUS)
1999 Sylvain Duclos (FRA) Magnus Sterner (SWE) Ben Wainwright (CAN)
1998 Alexander Koller (AUT) Daniel Biveson (SWE) Drew Neilson (CAN)
1997 Elmar Messner (ITA) Alex Voyat (ITA) Richard Rikardsson (SWE)

Ebenfalls interessant:

Weltcuppunkte

In den Bewerben des Snowboard-Sports im Rahmen der FIS (Weltcup) gibt es eine andere Regel bei der Vergabe der Weltcuppunkte als bei den anderen Sportarten.

Snowboard Parallelweltcup

Im Parallel-Weltcup des Snowboardsports werden Punkte im Parallelslalom (PSL) und Parallelriesenslalom (PSG) gesammelt und führen zur Gesamtwertung PAR.

[aktuelle Seite]

Snowboard SBX-Weltcup

Der Boardercross-Weltcup im Snowboardsport ist der einzige Bereich, der für sich steht und nur eine Disziplin kennt, die auch zum Gesamtsieg führt.

Snowboard Freestyle-Weltcup

Der Freestyle-Weltcup im Snowboardsport wird durch die AFU-Gesamtwertung entschieden und kennt aber drei Einzeldisziplinen mit Halfpipe, Slopestyle und Big Air.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Weltcup im Snowboardsport

Startseite Skisport