Sie sind hier: Startseite -> Wintersport -> Ski Alpin -> Teambewerb Taktik

Taktik im Teambewerb der Alpinen

Aufstellung bietet einige taktische Möglichkeiten

Die Taktik beim Teambewerb besteht eigentlich aus zwei Einheiten. Die erste Einheit ist einmal prinzipiell die Aufstellung der Mannschaft. Kleinere Skinationen haben hier kein Problem, außer dass die Stars vielleicht keine Lust haben, größere Nationen wie die Schweiz, Österreich oder Italien haben oftmals bei guten Saisonen die Qual der Wahl.

Teambewerb: Aufstellung entscheidet über die Chancen

Denn nur sechs Mitglieder dürfen nominiert werden und das sind dann drei Damen und drei Herren. Die zweite Einheit bei der Taktik ist dann die Bestimmung, wer in welcher Runde gegen wen fahren soll. Dabei muss man sich das Regelwerk vor Augen führen. Wenn im Achtelfinale die Schweiz gut gesetzt ist (Grundlage ist die Nationenwertung im Weltcup), trifft sie auf eine nicht gesetzte Mannschaft. Das bedeutet, dass der Trainer dieses Teams zuerst bestimmen muss, wer für sein Team fährt.

Taktik im Teambewerb

Sechs Mitglieder gibt es, vier dürfen fahren, wobei zwei Damen und zwei Herren eingesetzt werden. Der Trainer der Schweiz - um beim Beispiel zu bleiben - hat nun die taktische Möglichkeit, auf die genannten vier Leute zu reagieren. Setzt der gegnerische Trainer sehr starke Damen ein, dann wird auch die Schweiz versuchen, entsprechende Leute einzusetzen. Sind es im Slalom eher nicht so starke Leute, kann er die Stars schonen.

Auf diese Weise kann man, da vom Achtelfinale bis zum Finale jeweils vier Duelle zu fahren sind, die besten Leute ein wenig aufheben, um sie in der nächsten Runde einzusetzen. Doch die Gefahr ist, dass man sich verspekuliert, weil die Gegner übermotiviert sind und überraschend ein paar Duelle gewinnen - dann braucht es im vierten Duell vielleicht einen Star, den man geschont hatte, weil man von einem sicheren Gewinn ausging.

Somit kann die Taktik - wie so oft im Sport - auch nach hinten losgehen.

Lesen Sie auch

Zu Beginn war der Teambewerb höchst umstritten, aber die Besonderheit ist einfach das Faktum, dass man normalerweise nur für sich fährt und nun plötzlich man ein Teammitglied ist, was eine ganz andere Verantwortung für seine Fahrt bedeutet. Durch die Anpassung hin zum Parallelslalom gelang der richtige Schritt zu einem Spektakel, das beim Publikum gut ankam. Die Durchführung mit zwei Fahrer im direkten Vergleich macht einfach mehr Spaß.

Bei der Taktik hat man als Trainer vor allem Möglichkeiten bei der Wahl der Aufstellung für jeden Durchlauf, aber das hängt auch davon ab, wie viele starke Läuferinnen und Läufer man im eigenen Team hat.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Artikel-Infos

Ski Alpin Teambewerb TaktikArtikel-Thema:
Taktik im Teambewerb der Alpinen
Beschreibung: Die 🎿 Taktik im Teambewerb bezieht sich auf die Wahl der vorhandenen Damen und Herren, die ✅ pro Runde je nach Gegner und Form eingesetzt werden.

letztes Datum:
11. 08. 2022

Kategorien

Rund um den Ball
Fußball
Golfsport
Tennis
Ballsportarten

Sommer und Winter
Wintersport
Wassersport
Motorsport

Ausdauersport
Radsport
Leichtathletik
Lauftraining
Training

und noch mehr...
Weitere Sportarten
Sportstorys

Olympia
Olympische Spiele