Sie sind hier: Startseite -> Wintersport -> Ski Alpin -> Skischuhe

Ski Alpin Skischuhe

Fixkierung der Beine mit den Skier durch die Bindung

Der Ski ist die Verbindung zur Piste, die Bindung ist die Verbindung zum Ski und finalisiert wird das gesamte System im alpinen Skifahren durch die Skischuhe. Diese sind massiv gebaut und bestehen aus Kunststoff und Verbundstoffen, wobei sie sich in den letzten Jahren stark verändert haben.

Sehr viele Möglichkeiten bei der Einstellung

Früher gab es sehr schwere Skischuhe, die massiv aufgebaut wurden, aber nicht sehr flexibel waren. Man sprach gerne davon, dass man das Gefühl hatte, die Beine in einem Schraubstoff zu haben. Heute werden die Skischuhe ebenfalls massiv gebaut, aber sie sind viel leichter geworden und es gibt viele verschiedene Ideen, auch was die Kinder betrifft. Im Profisport stellt der Skischuh eine große Herausforderung dar, weil es ein sensibles Thema ist.

Wenn man nicht das völlige Vertrauen in das Material hat, dann traut man sich auch nicht in die Kurven in der Form, wie es für einen Sieg notwendig ist. Nur leichtes Zögern kann bereits sicherstellen, dass man es kaum unter die ersten zehn Leute eines Rennens schafft und daher ist die Anpassung des Skischuhs an den Träger eine sehr wichtige Aufgabe, die viele Tests erfordert. Die Skischuhe werden eng zugeschnallt, um besten Halt zu gewähren, sind aber flexibel genug, dass man in der Kurve Spielraum hat und selbst entscheiden kann, wie man die Kurve fährt. Damit kann man auch auf spezielle Situationen gut reagieren.

Im Profisport ist auch wesentlich, welche Rahmenbedingungen gegeben sind. Je steifer der Skischuh, um so mehr Halt hat man in den Kurven. Deshalb ist zu beobachten, dass die Rennläuferinnen und Rennläufer vor dem Rennen die Skischuhe tief im Schnee vergraben, damit sie kalt und steif bleiben - besonders, wenn es warme Temperaturen gibt.

Diese individuellen Einstellungen spielen bei den Hobbyfahrern keine so große Rolle, dennoch ist auch hier wesentlich, dass man sich im Skischuh wohlfühlt. Mittlerweile gibt es auch Modelle für Kinder, die mit den kleinen Skifahrern mitwachsen können, sodass man nicht jedes Jahr ein neues Paar kaufen muss.

Lesen Sie auch

Im professionellen Skisport hat es große Veränderungen gegeben. Das betrifft nicht nur die Qualität der Fernsehübertragungen, sondern vor allem auch die Ausrüstung. Im Slalom fuhr man mit der Haube, heute ist man mit dem Skihelm unterwegs. Die Skibrille war aber schon damals wichtig für die Sicht. Auch der Rennanzug hat sich stark verändert.

Das Herzstück der Ausrüstung sind natürlich die Rennski mit der Skibindung für die Aufnahme der Skischuhe. Für die Rennen braucht es dann noch die Skistöcke, die aber manchmal nur noch für das Halten des Gleichgewichts genutzt werden. Dass die Sicherheit viel ernster genommen wird als in früheren Jahrzehnten zeig das Tragen der Protektoren zum Schutz des Körpers im Falle von Stürze, aber auch etwa im Slalom zum Schutz vor den zurückschwingenden Kippstangen.

Diesen Artikel teilen

  • bei Whatsapp teilen
  • bei Facebook teilen
  • bei Pinterest teilen
  • bei Twitter teilen
  • Artikel ausdrucken

Artikel-Infos

Ski Alpin Ausrüstung SkischuheArtikel-Thema:
Ski Alpin Skischuhe
letztes Datum:
03. 10. 2020

Kategorien

Rund um den Ball
Fußball
Golfsport
Tennis
Ballsportarten

Sommer und Winter
Wintersport
Wassersport
Motorsport

Ausdauersport
Radsport
Leichtathletik
Training

und noch mehr...
Weitere Sportarten

Olympia
Olympische Spiele