Sie sind hier: Startseite -> Skisport / Snowboard -> Ski Alpin -> Die Ausrüstung -> Skibrille

Skibrille beim alpinen Skisport

Skibrille: Schutz der Augen und bessere Sicht

Die Skibrille wird in Kombination mit dem Skihelm oft wie ein optisches Detail und eine Möglichkeit zur Werbung, also zur Geldvermehrung für die Skiläuferinnen und -läufer. Aber sie hat zwei wichtige Funktionen, die man nicht unterschätzen darf. Die erste ist der Schutz der Augen zum Beispiel bei Schneefall, wodurch die Augen von Schneeflocken bei 100 km/h nicht getroffen werden können. Die zweite Funktion baut darauf auf und stellt sicher, dass man eine gute Sicht hat.

Unterstützung bei der Sicht

Würde man beim Skirennen ohne der Brille fahren, dann würden die Augen aufgrund des Fahrtwindes häufig zu tränen beginnen und man würde die Strecke nicht mehr sehr gut sehen können. Das ist ein gefährlicher Zustand, weil man eine Kurve übersehen könnte und weil auch die Sturzgefahr steigen würde. Daher wird eine Skibrille verwendet und zwar bei allen alpinen Rennen.

Die Brille kann dabei aber auch zum Problem werden und zwar dann, wenn es sehr warm ist und sie leicht anläuft. Das ist zum Beispiel in den letzten Rennen der Saison manchmal der Fall, wenn es im März schon 10 Grad Celsius über Null hat und noch Skirennen veranstaltet werden. Das Publikum sitzt bereits mit dem T-Shirt in der Sonne und beobachtet die Rennläuferinnen und Rennläufer, aber für jene ist die Skibrille häufig ein Problem, wenn sie wirkt, als ob es Nebel geben würde.

Es gibt auch nicht nur eine Standardbrille, sondern verschiedene Modelle und vor allem verschiedene Filter, die verwendet werden können. Das hat den Sinn, dass man auf die Wetterverhältnisse reagieren kann. Bei intensiven Sonnenstrahlen braucht man einen Sonnenschutz, um nicht geblendet zu werden, bei eher dunkleren Sichtverhältnissen braucht man eine klarere Sicht. Mit der Skibrille kann man das Wetter nicht ändern, man kann dessen Effekte aber ein wenig abmildern und für eine sichere Fahrt sorgen.

Ebenfalls interessant:

Skihelm

Der Skihelm ist ein wesentliches Hilfsmittel bei der Ausrüstung der alpinen Skirennen, um Kopfverletzungen zu vermeiden.

[aktuelle Seite]

Skibrille

Mit der Skibrille werden bei den alpinen Rennen einerseits die Augen geschützt, andererseits wird die Sicht verbessert.

Rennanzug

Der Rennanzug im alpinen Skirennen schützt einerseits bei Stürzen und vor Kälte, ist aber auch für die Zeit wesentlich.

Protektoren

Die Protektoren sind Schutzeinrichtungen im Ski Alpin, um Verletzungen vorzubeugen - besonders im Slalom durch die Kippstangen.

Skier

Die Skier sind im alpinen Skisport die Verbindung vom Boden - der Rennstrecke - mit dem Läufer, haben aber völlig unterschiedlichen Charakter.

Skistöcke

Die Skistöcke dienen im alpinen Skisport zum Wegboxen der Stangen und/oder zum Halten des Gleichgewichts je nach Situation und Disziplin.

Skibindung

Mit der Skibindung wird der Ski beim Skifahren mit dem Skischuh zu einer Einheit, um sicher abfahren zu können.

Skischuhe

Die Skischuhe stellen die Anknüpfung des Skiläufers mit Bindung und Ski dar, um überhaupt Skifahren zu können und können sehr individuell angepasst werden.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Die Ausrüstung

Startseite Skisport