Sie sind hier: Startseite -> Wassersport -> Schwimmsport Großevents -> Schwimm WM Lagen 400 m Frauen

Schwimm WM Lagen 400 m der Frauen

Die längere Strecke in Sachen Lagenschwimmen

Über 400 Meter Lagen muss man nicht nur die einzelnen Schwimmstile beherrschen, sondern auch über ausreichende Kondition verfügen, um auch im Ziel siegreich sein zu können, denn der Bewerb ist natürlich kräfteraubend und wird über die Ausdauer gewonnen.

Die 400 Meter sind der längere Lagenbewerb im Vergleich zu den 200 Meter, die Systematik bleibt aber die gleiche. Das bedeutet, dass man in einem Bewerb Brustschwimmen, Freistil, Schmetterlingsstil (Delfin) und Rückenschwimmen zeigen muss und in diesem Fall jeweils über 100 Meter. Das heißt, dass man zwei Bahnen mit einem Stil zurücklegt, um die nächsten zwei Bahnen mit dem nächsten Stil zu absolvieren.

Jede Schwimmerin hat so ihre Vorlieben und manche sind sehr schnell im Freistil, haben aber Schwächen im Rückenschwimmen oder umgekehrt. Die Kunst besteht darin, die acht Längen möglichst ausgeglichen, schnell und mit guter Kondition zu absolvieren, um siegreich sein zu können. Wie das gehen kann, demonstrierte Katinka Hosszu sehr oft. Sie gewann nicht nur mehrere Male in Folge über die 200 Meter, die vollbrachte dieses Kunststück auch über die längere Strecke der 400 Meter.

Ergebnis Schwimm-WM 2019 in Gwangju

Gold Katinka Hosszu (Ungarn) 4:30,39
Silber Shiwen Ye (China) 4:32,07
Bronze Yui Ohashi (Japan) 4:32,33

 

Weltmeister 400 m Lagen Frauen

Jahr Zeit Gold Silber Bronze
2019 4:30,39 Katinka Hosszu (HUN) Shiwen Ye (CHN) Yui Ohashi (JPN)
2017 4:29,33 Katinka Hosszu (HUN) Mireira Belmonte (ESP) Sydney Pickrem (CAN)
2015 4:30,39 Katinka Hosszu (HUN) Maya Di Rado (USA) Emily Overholt (CAN)
2013 4:30,41 Katinka Hosszu (HUN) Mireia Belmonte (ESP) Elizabeth Beisel (USA)
2011 4:31,78 Elizabeth Beisel (USA) Hannah Miley (GBR) Stephanie Rice (AUS)
2009 4:30,31 Katinka Hosszu (HUN) Kirsty Coventry (ZIM) Stephanie Rice (AUS)
2007 4:32,89 Katie Hoff (USA) Yana Martynova (RUS) Stephanie Rice (AUS)
2005 4:36,07 Katie Hoff (USA) Kirsty Coventry (ZIM) Kaitlin Sandeno (USA)
2003 4:36,74 Yana Klochkova (UKR) Eva Risztov (HUN) Beatrice Caslaru (ROU)
2001 4:36,98 Yana Klochkova (UKR) Martha Bowen (USA) Beatrice Caslaru (ROU)
1998 4:36,66 Chen Yan (CHN) Yana Klochkova (UKR) Yasuko Tajima (JPN)
1994 4:39,14 Dai Guohong (CHN) Allison Wagner (USA) Kristine Quance (USA)
1991 4:41,45 Lin Li (CHN) Hayley Lewis (AUS) Summer Sanders (USA)
1986 4:43,75 Kathleen Nord (DDR) Michelle Griglione (USA) Noemi Lung (ROU)
1982 4:36,10 Petra Schneider (DDR) Kathleen Nord (DDR) Tracy Caulkins (USA)
1978 4:40,83 Tracy Caulkins (USA) Ulrike Tauber (DDR) Petra Schneider (DDR)
1975 4:52,76 Ulrike Tauber (DDR) Karla Linke (DDR) Kathy Heddy (USA)
1973 4:57,51 Gudrun Wegner (DDR) Angela Franke (DDR) Novella Calligaris (ITA)

Lesen Sie auch

Die Schwimmweltmeisterschaft bietet sehr viele Bewerbe mit verschiedenen Sportarten, das gilt natürlich besonders für jene im Schwimmbecken. Der Freistil ist einmal mehr jene Schwimmart mit den meisten Bewerben vom Sprint über die 50 Meter über die kurzen Distanzen von 100 und 200 Meter bis zu den langen Strecken von 400 über 800 bis zur längsten von 1.500 Meter.

Beim Brustschwimmen gibt es die Sprintdistanz von 50 Meter sowie die 100 Meter und die sehr anstrengende längste Distanz über die 200 Meter.

Diese Strecken werden auch im Rückenschwimmen angeboten. Hier gelten die 50 und 100 Meter noch eher als Sprint, die 200 Meter sind dann auch eine Herausforderung in Sachen Ausdauer.

Ähnlich verhält es sich beim Schmetterlingsschwimmen, häufig auch Delfin oder Delfinschwimmen bezeichnet. Die 50 Meter sind sehr schnell überwunden, auch die 100 Meter brauchen viel Schnellkraft, mehr Ausdauer erfordern die 200 Meter.

Will man die vier Schwimmstile vereinen, dann stehen die Lagenbewerbe zur Verfügung, wobei es über die Langbahn weniger Angebot als auf der Kurzbahn in der Halle gibt. Man kann am Bewerb über 200 und 400 Meter teilnehmen.

Und es gibt die Staffeln für die Nationalmannschaften mit jeweils vier Mitglieder, wobei es zwei Staffelbewerbe im Freistil gibt und ein Bewerb findet im Lagenstil statt.

Diesen Artikel teilen

Artikel-Infos

Schwimm WM Lagen 400 m der FrauenArtikel-Thema:
Schwimm WM Lagen 400 m der Frauen
letztes Datum:
06. 09. 2020

Kategorien

Rund um den Ball
Fußball
Golfsport
Tennis
Ballsportarten

Sommer und Winter
Wintersport
Wassersport
Motorsport

Ausdauersport
Radsport
Leichtathletik
Training

und noch mehr...
Weitere Sportarten

Olympia
Olympische Spiele