Sie sind hier: Startseite -> Wassersport -> Schwimmsport Großevents -> Schwimm WM Freistil 1500 m Frauen

Schwimm WM Freistil 1500 m der Frauen

Die längste Strecke im Schwimmstadion

Die längste Distanz im Freistil bei den Schwimm-Weltmeisterschaften ist jene über 1.500 Meter, die die Männer schon ab 1973 schwammen, bei den Frauen wurde die Distanz im Jahr 2001 eingeführt und ist der Marathon in dieser Schwimmtechnik, der viel Ausdauer erfordert.

Sieht man vom Freiwasserschwimmen im Meer ab, wo gleich mehrere Kilometer am Stück geschwommen werden, ist die Strecke über 1.500 Meter die längste. Sie ist es absolut, wenn man das Schwimmstadion als Kriterium heranzieht. Man braucht viel Kondition, denn es sind zahlreiche Bahnen zu durchschwimmen und da braucht es auch die Konzentration, um zu wissen, wie lange man schon unterwegs ist und wie viele Wenden noch zu zeigen sind, ehe man das Ziel erreichen konnte.

Die Frauen brauchen etwas über einer Viertelstunde, ehe sie das Ziel erreicht haben und die Aufgabenstellung besteht von Beginn an darin, dass man einen guten Rhythmus findet und diesen bis zum Finale durchzieht. Wenn man die Zeit durch die Streckenlänge teilt, so brauchen die Frauen auch nur etwas mehr als eine Minute pro 100 Meter und damit ist man etwa 10 Sekunden langsamer als im Rennen über die 100 Meter - allerdings ist man viel länger unterwegs. Das zeigt schon die Leistungsfähigkeit der Damen. Wie bei den 800 Meter gibt es auch hier ausgewiesene Expertinnen, die auch mehrfach in Folge gewinnen konnten wie etwa Katie Ledecky aus den USA.

Ergebnis Schwimm-WM 2019 in Gwangju

Gold Simona Quadarella (Italien) 15:40,89
Silber Sarah Kohler (Deutschland) 15:48,83
Bronze Jianjiahe Wang (Chian) 15:51,00

 

Weltmeisterinnen und Medaillengewinnerinnen 1500 Meter Freistil

Jahr Zeit Gold Silber Bronze
2019 15:40,89 Simona Quadarella (ITA) Sarah Kohler (GER) Jianjiahe Wang (CHN)
2017 15:31,82 Katie Ledecky (USA) Mireia Belmonte (ESP) Simona Quadarella (ITA)
2015 15:25,48 Katie Ledecky (USA) Lauren Boyle (NZL) Boglarka Kapas (HUN)
2013 15:36,53 Katie Ledecky (USA) Lotte Friis (DEN) Lauren Boyle (NZL)
2011 15:49,59 Lotte Friis (DEN) Kate Ziegler (USA) Li Xuanxu (CHN)
2009 15:44,93 Alessia Filippi (ITA) Lotte Friis (DEN) Camelia Potec (ROU)
2007 15:53,05 Kate Ziegler (USA) Flavia Rigamonti (SUI) Ai Shibata (JPN)
2005 16:00,41 Kate Ziegler (USA) Flavia Rigamonti (SUI) Brittany Reimer (CAN)
2003 16:00,18 Hannah Stockbauer (GER) Hayley Peirsol (USA) Jana Henke (GER)
2001 16:01,02 Hannah Stockbauer (GER) Flavia Rigamonti (SUI) Diana Munz (USA)

Lesen Sie auch

Die Schwimmweltmeisterschaft bietet sehr viele Bewerbe mit verschiedenen Sportarten, das gilt natürlich besonders für jene im Schwimmbecken. Der Freistil ist einmal mehr jene Schwimmart mit den meisten Bewerben vom Sprint über die 50 Meter über die kurzen Distanzen von 100 und 200 Meter bis zu den langen Strecken von 400 über 800 bis zur längsten von 1.500 Meter.

Beim Brustschwimmen gibt es die Sprintdistanz von 50 Meter sowie die 100 Meter und die sehr anstrengende längste Distanz über die 200 Meter.

Diese Strecken werden auch im Rückenschwimmen angeboten. Hier gelten die 50 und 100 Meter noch eher als Sprint, die 200 Meter sind dann auch eine Herausforderung in Sachen Ausdauer.

Ähnlich verhält es sich beim Schmetterlingsschwimmen, häufig auch Delfin oder Delfinschwimmen bezeichnet. Die 50 Meter sind sehr schnell überwunden, auch die 100 Meter brauchen viel Schnellkraft, mehr Ausdauer erfordern die 200 Meter.

Will man die vier Schwimmstile vereinen, dann stehen die Lagenbewerbe zur Verfügung, wobei es über die Langbahn weniger Angebot als auf der Kurzbahn in der Halle gibt. Man kann am Bewerb über 200 und 400 Meter teilnehmen.

Und es gibt die Staffeln für die Nationalmannschaften mit jeweils vier Mitglieder, wobei es zwei Staffelbewerbe im Freistil gibt und ein Bewerb findet im Lagenstil statt.

Diesen Artikel teilen

Artikel-Infos

Schwimm WM Freistil 1500 m der FrauenArtikel-Thema:
Schwimm WM Freistil 1500 m der Frauen
letztes Datum:
07. 09. 2020

Kategorien

Rund um den Ball
Fußball
Golfsport
Tennis
Ballsportarten

Sommer und Winter
Wintersport
Wassersport
Motorsport

Ausdauersport
Radsport
Leichtathletik
Training

und noch mehr...
Weitere Sportarten

Olympia
Olympische Spiele