Sie sind hier: Startseite -> Wassersport -> Schwimmsport Großevents -> Schwimm WM Schwimmbewerbe Frauen

Schwimm WM Schwimmbewerbe der Frauen

Viele Strecken und Stile im Schwimmstadion

Bei den Schwimm-Weltmeisterschaften gibt es keine Unterschiede zwischen den Frauen Und Männern, denn die Frauen haben das gleiche Angebot an Disziplinen wie ihre männlichen Kollegen, beispielsweise auch beim Langstreckenschwimmen bis zu der 25 Kilometer-Distanz. Mehr noch: durch das Synchronschwimmen, das es nur bei den Frauen gibt, haben die Frauen sogar mehr Disziplinen im Programm.

Viele Stile und noch mehr Strecken im Schwimmstadion

Man kennt aus dem Langlauf oder aus dem Biathlon die Marathonstrecken, bei denen die Männer 50 Kilometer laufen und die Frauen 30 km. Das gibt es bei der Schwimm-Weltmeisterschaft nicht. Die Frauen schwimmen im Freistil auch die Strecken von 50 m bis zu 1.500 m-Distanz, so wie die Männer und auch die Zug um Zug eingeführten Langstreckendistanzen sind ident.

Es hat aber auch ein Stück lang gedauert, bis die Streckenlänge angeglichen wurde. Denn etwa die lange Strecke im Freistil über die 1.500 Meter gibt es als Damenbewerb erst seit dem Jahr 2001, die erste Schwimm WM war aber schon 1973 auf dem Programm. Auch in der Leichtathletik wurden Zug um Zug die einzelnen Bewerbe erst später für die Damen zugelassen, Stichwort Stabhochsprung.

Im Beckenschwimmen ist aber längst Ausgeglichenheit erreicht, was bedeutet, dass es das ident gleiche Programm gibt. Der Schwerpunkt ist weiterhin im Freistil gegeben, das man auch als Kraulschwimmen kennt. Dort beginnt der Sprint mit den kurzen 50 Meter und die längste Strecke hat die bereits angeführten 1.500 Meter an Länge zu bieten. Wer es noch länger will, muss das Schwimmstadion verlassen und sich dem Freiwasser zuwenden - dort gibt es bis zu 25 Kilometer an Streckenlänge.

Abseits vom Freistil gibt es das Rückenschwimmen, Brustschwimmen und das Schwimmen im Schmetterlingsstil, wobei im deutschen Sprachraum sich Delfinschwimmen durchgesetzt hat. International wird weiterhin vom Butterfly berichtet und so ist es auch bei den Übertragungen gestaltet. All diese Schwimmstile haben drei Strecken. Der Klassiker, der auch bei den olympischen Sommerspielen ein Thema ist, ist die Strecke über 100 Meter. Der Sprint hat die halbe Strecke, also eine Bahn im Schwimmbecken, die längere Strecke hat 200 Meter.

Dazu gibt es noch zwei Bewerbe im Lagenschwimmen und die Staffeln. Wer besonders fleißig ist, kann diese noch ergänzen, indem man bei den ebenfalls erst vor kurzen eingeführten Mixed-Staffeln mit den männlichen Kollegen auch mitwirkt.

Lesen Sie auch

Die Schwimmweltmeisterschaft bietet sehr viele Bewerbe mit verschiedenen Sportarten, das gilt natürlich besonders für jene im Schwimmbecken. Der Freistil ist einmal mehr jene Schwimmart mit den meisten Bewerben vom Sprint über die 50 Meter über die kurzen Distanzen von 100 und 200 Meter bis zu den langen Strecken von 400 über 800 bis zur längsten von 1.500 Meter.

Beim Brustschwimmen gibt es die Sprintdistanz von 50 Meter sowie die 100 Meter und die sehr anstrengende längste Distanz über die 200 Meter.

Diese Strecken werden auch im Rückenschwimmen angeboten. Hier gelten die 50 und 100 Meter noch eher als Sprint, die 200 Meter sind dann auch eine Herausforderung in Sachen Ausdauer.

Ähnlich verhält es sich beim Schmetterlingsschwimmen, häufig auch Delfin oder Delfinschwimmen bezeichnet. Die 50 Meter sind sehr schnell überwunden, auch die 100 Meter brauchen viel Schnellkraft, mehr Ausdauer erfordern die 200 Meter.

Will man die vier Schwimmstile vereinen, dann stehen die Lagenbewerbe zur Verfügung, wobei es über die Langbahn weniger Angebot als auf der Kurzbahn in der Halle gibt. Man kann am Bewerb über 200 und 400 Meter teilnehmen.

Und es gibt die Staffeln für die Nationalmannschaften mit jeweils vier Mitglieder, wobei es zwei Staffelbewerbe im Freistil gibt und ein Bewerb findet im Lagenstil statt.

Diesen Artikel teilen

Artikel-Infos

Schwimm WM Schwimmbewerbe der DamenArtikel-Thema:
Schwimm WM Schwimmbewerbe der Frauen
letztes Datum:
06. 09. 2020

Kategorien

Rund um den Ball
Fußball
Golfsport
Tennis
Ballsportarten

Sommer und Winter
Wintersport
Wassersport
Motorsport

Ausdauersport
Radsport
Leichtathletik
Training

und noch mehr...
Weitere Sportarten

Olympia
Olympische Spiele