Sie sind hier: Startseite -> Wintersport -> Nordische Ski-WM -> Nordische Ski-WM Skispringen

Skispringen bei den Nordischen Ski-WM

Springen von Normalschanze und Großschanze

Die Skisprungbewerbe waren schon 1924 bei den ersten Nordischen Ski-Weltmeisterschaften vertreten, wenngleich es damals nur einen Sprungbewerb gab. Daher hat das Skispringen bei den Weltmeisterschaften eine lange Tradition und begeisterte immer schon zig tausende Besucher bzw. später Millionen an den Fernsehschirmen.

Entwicklung des Skispringens bei der Nordischen WM

Das normale Weltmeisterschaftsprogramm der Skispringer sah einen Sprungbewerb von der Normalschanze, einen auf der Großschanze und ein Teamspringen vor. 2001 wurde außerdem ein zweites Teamspringen von der Normalschanze durchgeführt, denn davor war das Teamspringen auf der Großschanze über die Bühne gegangen.

Livesport mit Sky Q

Für die Skispringer ist vor allem der Bewerb auf der Normalschanze ein wenig problematisch, denn im Weltcup der Skispringer gibt es kaum mehr K-90-Schanzen, die im Weltcupprogramm eingebaut sind. Vor Weltmeisterschaften oder Olympischen Spielen gibt es ein, zwei Bewerbe, damit sich die Athleten an das Schanzenprofil anpassen können und für das Großereignis vorbereitet sind, doch normalerweise springen die Profis von den Großschanzen.

Durch die V-Technik seit Beginn der 1990er-Jahre bedeutet dies, dass auf Großschanzen - je nach Anlage - bis zu 140 Meter oder noch weiter gesprungen wird. Bei Normalschanzen werden maximal 100 bis vielleicht 110 Meter oder knapp darüber erreicht, wodurch eine ganz andere Sprungtechnik gefragt ist. Während auf der Großschanze das Fluggefühl sehr wichtig ist, geht es bei der Normalschanze vor allem um den kräftigen Absprung und die Haltungsnoten sind für den Erfolg noch wichtiger.

Erweiterung durch Damen und Mixed

Längst ist das Skispringen nicht mehr nur den Herren vorbehalten, denn der Weltcup im Skispringen wird auch als eigene Wertung für die Frauen durchgeführt und die Qualität der Sprünge, die Dichte an der Weltspitze, wird immer größer. Daher war es nur eine Frage der Zeit, bis auch die ersten Medaillen für die Damen ausgeschrieben wurden und der nächste Schritt war ein fast logischer, nämlich der Mixed-Bewerb, bei dem Damen und Herren eine Mannschaft bilden.

Ein weiterer Schritt sollte der Teambewerb für Frauen sein, der für 2019 vorgesehen war, aber dann doch abgesagt wurde und erst 2021 am Programm stehen sollte. Doch man kämpfte darum und so gab es den Bewerb doch schon als Premiere 2019 in Seefeld.

Und es gab für die WM 2021 die nächste Premiere mit dem ersten WM-Einsatz auf der Großschanze, womit das Programm der Frauen jenem der Männer immer mehr angepasst wurde. Und es wurde damit auch den sehr guten Leistungen im Weltcup Rechnung getragen.

Lesen Sie auch

Alle zwei Jahre gibt es das dichte Programm der alpinen und nordischen Ski-Weltmeisterschaften sowie der Biathlon-WM, wobei im Biathlon die Weltmeisterschaft jedes Jahr stattfinden kann. Die größte Veranstaltung ist jene der Nordischen, weil mit Skispringen, Nordischer Kombination und Langlaufen gleich drei Wintersportarten berücksichtigt werden.

Seit geraumer Zeit gibt es die Weltmeisterschaft der Nordischen alle zwei Jahre in ungeraden Jahren, sodass man sich nicht mit den olympischen Winterspielen überschneiden kann.

Die meisten Bewerbe finden natürlich im Langlaufen statt, wo es mit dem Skatingstil (oder auch der freien Technik) sowie dem klassischen Langlaufstil zwei Ausrichtungen gibt. Außerdem gibt es mit dem Sprint und den langen Rennen zwei verschiedene Voraussetzungen. Frauen und Männer bestreiten die gleichen Rennen, nur laufen die Männer länger.

Die gleichen Bewerbe gibt es auch für die Männer mit jedoch längerer Strecke. Sie laufen den Marathon über 50 Kilometer statt 30 bei den Frauen oder 15 Kilometer statt der 10 Kilometer, die Rennen sind sonst die gleichen bis hin zum Teamsprint.

Die zweite Sportart ist die Nordische Kombination, bei der sowohl die Normalschanze als auch die Großschanze für den Sprung eingesetzt werden kann. Zusätzlich gibt es dem Teambewerb und als neuen Bewerb wurde der Teamsprint aufgebaut.

Das dritte Standbein der nordischen Ski-Weltmeisterschaften ist das Skispringen, bei dem seit geraumer Zeit auch die Frauen mitwirken dürfen. Sie absolvieren ein Einzel und den Teambewerb, die Männer haben sowohl die Normalschanze als auch die Großschanze als Bewerb zur Verfügung. Aufgrund des immer besseren Damenskispringens hat sich auch der Mixed-Bewerb herausgebildet.

Diesen Artikel teilen

  • bei Whatsapp teilen
  • bei Facebook teilen
  • bei Pinterest teilen
  • bei Twitter teilen
  • Artikel ausdrucken

Artikel-Infos

Nordische Ski-WM SkispringenArtikel-Thema:
Skispringen bei den Nordischen Ski-WM
letztes Datum:
04. 02. 2021

Kategorien

Rund um den Ball
Fußball
Golfsport
Tennis
Ballsportarten

Sommer und Winter
Wintersport
Wassersport
Motorsport

Ausdauersport
Radsport
Leichtathletik
Training

und noch mehr...
Weitere Sportarten

Olympia
Olympische Spiele