Sie sind hier: Startseite -> Wintersport -> Nordische Ski-WM -> Nordische Ski-WM Nordische Kombination

Nordische Kombination bei den Nordischen Ski-WM

Kombinationsbewerbe des nordischen Sports

Auch die Nordische Kombination war bereits bei den ersten Nordischen Ski-Weltmeisterschaften 1924 in Chamonix, die im Rahmen der Olympischen Spiele ausgetragen wurden als Bewerb dabei, aber im Gegensatz zum Skispringen und zum Langlauf war man als Olympiasieger nicht automatisch auch Weltmeister.

Entwicklung der Nordischen Kombination bei der WM

Den Weltmeistertitel konnte man nur erringen, wenn man bei den eigentlichen Weltmeisterschaften, also in Jahren, in denen es keine Olympischen Spiele gab, gewonnen hatte. Diese Verwirrung, da sie sich von Skispringen und Langlauf unterschied, endete 1985, als die Nordischen Ski-Weltmeisterschaften auf die Jahre mit ungeraden Jahreszahlen verlegt wurden und ein Zusammentreffen mit den Olympischen Spielen damit unterbunden war.

Livesport mit Sky Q

Das Programm der Nordischen Kombination ist bei den Weltmeisterschaften ident mit den Bewerben des Weltcups und damit auch mit den Entwicklungen. So gab es den Massenstart, der auch zu einem WM-Bewerb führte, aber nur einmal ausgetragen wurde. Denn in der Zwischenzeit war er auch im Weltcup gestrichen worden. Ebenfalls eine eigene Wertung war der Sprint, der neben dem normalen Einzel im Weltcup gewertet wurde und er wurde in Kombination mit der Großschanze 1999 als WM-Bewerb eingeführt. Doch daraus wurde längst auch das normale Einzel oder besser der Einzelbewerb. Den Sprint als eigene Wertung gibt es seit 2009 nicht mehr.

Das Einzel bestand ursprünglich aus zwei Sprüngen auf der Normalschanze und 15 km Langlauf, doch im Weltcup wurde daraus ein Sprung von der Normalschanze oder auch von der Großschanze und 10 km Langlauf - eine Entwicklung, die ebenfalls übernommen wurde. Damit wurde die Nordische Kombination wieder einheitlich und konnte leichter vermarktet werden, denn mit den verschiedenen Formaten hatte man auch nicht mehr Rennen. Für das Publikum war mehr Abwechslung eine Möglichkeit, aber die FIS hat sich darauf verständigt, den Einzelbewerb in diesem aktuellen Format alleinig anzubieten und das gilt für die Weltmeisterschaft ebenso.

Nur der Teambewerb ist noch verblieben, bei dem vier Mitglieder ein Nationalteam darstellen. Jeder springt einmal und jeder läuft eine Strecke von fünf Kilometer. Varianten sind aber trotzdem möglich, denn obwohl es keinen Sprint mehr gibt, wird sowohl von der Normalschanze als auch von der Großschanze gesprungen und somit könnten gute Flieger sich beim Großschanzenbewerb eher einen Vorsprung erspringen, den sie dann auf der Loipe verteidigen müssen.

Ab 2021 auch die Frauen dabei

Mit den nordischen Ski-Weltmeisterschaften 2021 ergab sich eine Neuerung und zwar der erste Damenbewerb als Einzelbewerb. Die Damen springen von der Normalschanze und laufen dann 5 Kilometer, um die Weltmeisterin zu ermitteln. In der Saison 2020/2021 wurde auch der Weltcup eingeführt und mit der raschen Aufnahme in das WM-Programm sollen viele Talente unter den Mädchen für den Sport entdeckt werden.

Lesen Sie auch

Alle zwei Jahre gibt es das dichte Programm der alpinen und nordischen Ski-Weltmeisterschaften sowie der Biathlon-WM, wobei im Biathlon die Weltmeisterschaft jedes Jahr stattfinden kann. Die größte Veranstaltung ist jene der Nordischen, weil mit Skispringen, Nordischer Kombination und Langlaufen gleich drei Wintersportarten berücksichtigt werden.

Seit geraumer Zeit gibt es die Weltmeisterschaft der Nordischen alle zwei Jahre in ungeraden Jahren, sodass man sich nicht mit den olympischen Winterspielen überschneiden kann.

Die meisten Bewerbe finden natürlich im Langlaufen statt, wo es mit dem Skatingstil (oder auch der freien Technik) sowie dem klassischen Langlaufstil zwei Ausrichtungen gibt. Außerdem gibt es mit dem Sprint und den langen Rennen zwei verschiedene Voraussetzungen. Frauen und Männer bestreiten die gleichen Rennen, nur laufen die Männer länger.

Die gleichen Bewerbe gibt es auch für die Männer mit jedoch längerer Strecke. Sie laufen den Marathon über 50 Kilometer statt 30 bei den Frauen oder 15 Kilometer statt der 10 Kilometer, die Rennen sind sonst die gleichen bis hin zum Teamsprint.

Die zweite Sportart ist die Nordische Kombination, bei der sowohl die Normalschanze als auch die Großschanze für den Sprung eingesetzt werden kann. Zusätzlich gibt es dem Teambewerb und als neuen Bewerb wurde der Teamsprint aufgebaut.

Das dritte Standbein der nordischen Ski-Weltmeisterschaften ist das Skispringen, bei dem seit geraumer Zeit auch die Frauen mitwirken dürfen. Sie absolvieren ein Einzel und den Teambewerb, die Männer haben sowohl die Normalschanze als auch die Großschanze als Bewerb zur Verfügung. Aufgrund des immer besseren Damenskispringens hat sich auch der Mixed-Bewerb herausgebildet.

Diesen Artikel teilen

  • bei Whatsapp teilen
  • bei Facebook teilen
  • bei Pinterest teilen
  • bei Twitter teilen
  • Artikel ausdrucken

Artikel-Infos

Nordische Ski-WM Nordische KombinationArtikel-Thema:
Nordische Kombination bei den Nordischen Ski-WM
letztes Datum:
04. 02. 2021

Kategorien

Rund um den Ball
Fußball
Golfsport
Tennis
Ballsportarten

Sommer und Winter
Wintersport
Wassersport
Motorsport

Ausdauersport
Radsport
Leichtathletik
Training

und noch mehr...
Weitere Sportarten

Olympia
Olympische Spiele