Sie sind hier: Startseite -> Leichtathletik -> Großveranstaltungen -> WM Weitsprung Männer

Leichtathletik WM Weitsprung Männer

Schneller Anlauf als Grundlage für eine gute Weite

Der Weitsprung repräsentiert das Motto "Höher, schneller, weiter" in zwei Faktoren: Mehr Kraft bringt mehr Geschwindigkeit und mehr Geschwindigkeit lässt die Athleten weiter springen. Aber es braucht auch die Koordination und Technik, um punktgenau wegspringen zu können.

Denn die Herausfordreung im Weitsprung ist jene, dass man mit schnellem Anlauf zum Absprungbalken läuft, um punktgenau abzuspringen und das Tempo für eine große Weite zu nutzen. Springt man zu spät ab, dann übertritt man und der Sprung ist ungültig. Springt man zu früh ab, verschenkt man wertvolle Zentimeter, vielleicht sogar sehr viele. Aber genau den Balken zu treffen ist nicht so einfach und erfordert auch Erfahrung und ein wenig Glück. Nach dem Sprung nach oben und vorne streckt man die Beine nach vorne und versucht sich in der Luft sehr klein zu machen, um auch hier das perfekte Ergebnis zu erzielen. Mit den Beinen landet man auch als erstes und sie sind es, die für die Weitenmessung herangezogen werden.

Die Männer schaffen Sprünge um die 8,5 Meter, wobei Mike Powell es auch schon auf 8,95 Meter geschafft hat und das sogar bei der Weltmeisterschaft im Jahr 1991. Generell zeigt die Siegerliste, dass im Gegensatz zu vielen anderen Bewerben Wiederholungstäter zahlreich anzutreffen sind. Carl Lewis, Mike Powell oder Ivan Pedroso haben zumindest zweimal in Folge den WM-Titel erreichen können.

Ergebnis WM 2019 in Doha

Gold Tajay Gayle (Jamaika) 8,69 m
Silber Jeff Henderson (USA) 8,39 m
Bronze Juan M. Echevarria (Kuba) 8,34 m

 

Weltmeister Weitsprung Männer

Jahr Weite Gold Silber Bronze
2019 8,69 m Tajay Gayle (JAM) Jeff Henderson (USA) Juan M. Echevarria (CUB)
2017 8,48 m Luvo Manyonga (RSA) Jarrion Lawson (USA) Ruswahl Samaai (RSA)
2015 8,41 m Greg Rutherford (GBR) Fabrice Lapierre (AUS) Jianan Wang (CHN)
2013 8,56 m Alexandr Menkov (RUS) Ignisious Gaisah (NED) Luis Rivera (MEX)
2011 8,45 m Dwight Philips (USA) Mitchell Watt (AUS) Ngonidzashe Makusha (ZIM)
2009 8,54 m Dwight Phillips (USA) Godfrey Mokoena (RSA) Mitchell Watt (AUS)
2007 8,57 m Irving Saladino (PAN) Andrew Howe (ITA) Dwight Phillips (USA)
2005 8,60 m Dwight Phillips (USA) Ignisious Gaisah (GHA) Tommi Evilä (FIN)
2003 8,32 m Dwight Phillips (USA) James Beckford (JAM) Yago Lamela (ESP)
2001 8,40 m Iván Pedroso (CUB) Savante Stringfellow (USA) Carlos Calado (POR)
1999 8,56 m Iván Pedroso (CUB) Yago Lamela (ESP) Gregor Cankar (SLO)
1997 8,42 m Iván Pedroso (CUB) Erick Walder (USA) Kirill Sossunow (RUS)
1995 8,70 m Iván Pedroso (CUB) James Beckford (JAM) Mike Powell (USA)
1993 8,59 m Mike Powell (USA) Stanislaw Tarasenko (RUS) Vitaly Kirilenko (UKR)
1991 8,95 m Mike Powell (USA) Carl Lewis (USA) Larry Myricks (USA)
1987 8,67 m Carl Lewis (USA) Robert Emmijan (URS) Larry Myricks (USA)
1983 8,55 m Carl Lewis (USA) Jason Grimes (USA) Mike Conley (USA)

Leichtathletik Großveranstaltungen nach Kategorie sortiert

Artikel-Infos

Leichtathletik WM Weitsprung MännerArtikel-Thema:
Leichtathletik WM Weitsprung Männer
letztes Datum:
28. 09. 2019

Unsere Partner

Smava Kreditvergleich

McMakler Immobilien bewerten lassen

Conrad Elektronik

HSE

OTTO Versand

Tchibo

Thalia

Zooplus Tierprodukte