Sie sind hier: Startseite -> Leichtathletik -> WM -> WM Frauen -> WM Weitsprung Frauen

Leichtathletik WM Weitsprung Frauen

Große Weite durch Anlauf und Absprung

Der Weitsprung repräsentiert das Motto "Höher, schneller, weiter" in zwei Faktoren: Mehr Kraft bringt mehr Geschwindigkeit und mehr Geschwindigkeit lässt die Athletinnen weiter springen. Aber es braucht auch die Koordination und Technik, um punktgenau wegspringen zu können. Bei der Leichtathletik-Weltmeisterschaft gilt dies umso mehr, als die Konkurrenz besonders dicht und stark ist.

Die Aufgabe im Weitsprung besteht darin, dass man mit schnellem Anlauf für Geschwindigkeit und Dynamik sorgt, um diese beim Balken in einen Absprung umzusetzen. Übertritt man den Absprungbalken, dann ist der Sprung ungültig, springt man zu früh ab, wird man keine gute Weite erreichen können. Koordination und Kraft müssen daher zu einer perfekten Einheit geformt werden, um erfolgreich sein zu können.

Die Frauen erreichen im Weitsprung Weiten von meist 7 Meter, manchmal knapp darunter, manchmal knapp darüber. Die Konkurrenz ist sehr stark, was sich daran zeigt, dass die Medaillenränge oft innerhalb einer Weite von vielleicht 5 bis 10 Zentimeter liegt, also in sehr knappen Abständen. Eine Expertin auch auf dem Feld der Weltmeisterschaft ist Brittney Reese aus den USA, die gleich dreimal in Folge den Titel holen konnte. Neben den US-Frauen sind auch die Russinnen stets bei den Favoriten, aber es gibt noch weitere Länder mit Medaillenchancen.

Ergebnis WM 2019 in Doha

Gold Malaika Mihambo (Deutschland) 7,30 m
Silber Marina Bech-Romantchuk (Ukraine) 6,92 m
Bronze Ese Brume (Nigeria) 6,91 m

 

Weltmeister Weitsprung Frauen

Jahr Weite Gold Silber Bronze
2019 7,30 m Malaika Mihambo (GER) Marina Bech-Romantchuk (UKR) Ese Brume (NGR)
2017 7,02 m Brittney Reese (USA) Darya Klishina (RUS) Tianna Bartoletta (POR)
2015 7,14 m Tianna Bartoletta (USA) Shara Proctor (GBR) Ivana Spanovic (SRB)
2013 7,01 m Brittney Reese (USA) Blessing Okagbare (NIG) Ivana Spanovic (SRB)
2011 6,82 m Brittney Reese (USA) Olga Kutcherenko (RUS) Ineta Ratevica (LAT)
2009 7,10 m Brittney Reese (USA) Tatjana Lebedeva (RUS) Karin Mey Melis (TUR)
2007 7,03 m Tatjana Lebedewa (RUS) Ludmila Koltschanowa (RUS) Tatjana Kotowa (RUS)
2005 6,89 m Tianna Madison (USA) Tatjana Kotowa (RUS) Eunice Barber (FRA)
2003 6,99 m Eunice Barber (FRA) Tatjana Kotowa (RUS) Anju Bobby George (IND)
2001 7,02 m Fiona May (ITA) Tatjana Kotowa (RUS) Niurka Montalvo (ESP)
1999 7,06 m Niurka Montalvo (ESP) Fiona May (ITA) Marion Jones (USA)
1997 7,05 m Ljudmila Galkina (RUS) Niki Xanthou (GRE) Fiona May (ITA)
1995 6,98 m Fiona May (ITA) Niurka Montalvo (CUB) Irina Muschailowa (RUS)
1993 7,11 m Heike Drechsler (GER) Larisa Bereschnaja (UKR) Renata Nielsen (DEN)
1991 7,32 m Jackie Joyner-Kersee (USA) Heike Drechsler (GER) Larissa Bereschnaja (URS)
1987 7,36 m Jackie Joyner-Kersee (USA) Jelena Belewskaja (URS) Heike Drechsler (DDR)
1983 7,27 m Heike Drechsler (DDR) AniÅŸoara CuÅŸmir (ROM) Carol Lewis (USA)

    Ebenfalls interessant:

    Zurück zu Startseite / Kapitelseiten

    Artikel-Infos

    Leichtathletik WM Weitsprung FrauenArtikel-Thema:
    Leichtathletik WM Weitsprung Frauen
    letztes Datum:
    06. 10. 2019

    Unsere Partner

    Smava Kreditvergleich

    McMakler Immobilien bewerten lassen

    Conrad Elektronik

    HSE

    OTTO Versand

    Tchibo

    Thalia

    Zooplus Tierprodukte