Sie sind hier: Startseite -> Leichtathletik -> WM -> WM Frauen -> WM Hürden 100 m Frauen

Leichtathletik WM Hürdenlauf 100 m Frauen

Der Sprint über die Hürden

Die Frauen absolvieren bei der Leichtathletik-Weltmeisterschaft auch zwei Bewerbe über die Hürden, nämlich die 100 m und die 400 m. Der Trainingsaufwand ist der gleiche wie bei den Männern, aber die Kurzdistanz ist um 10 Meter kürzer, denn die Frauen laufen 100 Meter Hürden, die Männer 110 Meter. Das ist abseits vom Mehrkampf auch der einzige Unterschied im Programm der Leichtathletik WM zwischen Frauen und Männer.

Die Herausforderung im Bewerb über 100 Meter Hürden besteht darin, dass man die Strecke wie beim reinen Sprint im höchsten Tempo absolviert, aber dabei stellen sich die Hürden als Hindernisse in den Weg. Es reicht also nicht, nur schnell laufen zu können, es braucht auch einen sehr dynamischen und guten Rhythmus zwischen dem Laufen und dem Springen über die Hürden, wobei diese nach ein paar Laufschritten erreicht werden.

Die Frauen absolvieren die 100 Meter Hürden in einer Zeit knapp über 12 Sekunden, wobei wie beim Sprint über 100 Meter Bruchteile einer Sekunde über die Medaillen und die weiteren Platzierungen entscheiden. Seriensiege gibt es auch hier nicht, die letzte Athletin mit zwei Titel in Folge war Michelle Perry 2005 und 2007. Zumeist ist der Hürdenlauf auf dieser Distanz die Auseinandersetzung der US-Frauen und der Konkurrenz aus Jamaika, wobei aber auch Teilnehmerinnen aus anderen Ländern von Kanada über Australien bis Deutschland gute Medaillenchancen haben.

Ergebnis WM 2019 in Doha

Gold Nia Ali (USA) 12,34
Silber Kendra Harrison (USA) 12,46
Bronze Danielle Williams (Jamaika) 12,47

 

Weltmeister 100 Meter Hürden Frauen

Jahr Zeit Gold Silber Bronze
2019 12,34 Nia Ali (USA) Kendra Harrison (USA) Danielle Williams (JAM)
2017 12,59 Sally Pearson (AUS) Dawn Harper-Nelson (USA) Pamela Dutkiewicz (GER)
2015 12,57 Danielle Williams (JAM) Cindy Roleder (GER) Alina Talay (BLR)
2013 12,44 Brianna Rollins (USA) Sally Pearson (AUS) Tiffany Porter (GBR)
2011 12,28 Sally Pearson (AUS) Danielle Carruthers (USA) Dawn Harper (USA)
2009 12,51 Brigitte Foster-Hylton (JAM) Priscilla Lopes-Schliep (CAN) Delloreen Ennis-London (JAM)
2007 12,46 Michelle Perry (USA) Perdita Felicien (CAN) Delloreen Ennis-London (JAM)
2005 12,66 Michelle Perry (USA) Delloreen Ennis-London (JAM) Brigitte Foster-Hylton (JAM)
2003 12,53 Perdita Felicien (CAN) Brigitte Foster (JAM) Miesha McKelvy-Jones (USA)
2001 12,42 Anjanette Kirkland (USA) Gail Devers (USA) Olga Schischigina (KAZ)
1999 12,37 Gail Devers (USA) Glory Alozie (NGR) Ludmila Engquist (SWE)
1997 12,50 Ludmila Engquist (SWE) Swetla Dimitrowa (BUL) Michelle Freeman (JAM)
1995 12,68 Gail Devers (USA) Olga Schischigina (KAZ) Julija Graudyn (RUS)
1993 12,46 Gail Devers (USA) Maria Azjabina (RUS) Lynda Tolbert-Goode (USA)
1991 12,59 Ludmila Engquist (URS) Gail Devers (USA) Natalia Grigorjewa (URS)
1987 12,34 Ginka Sagortschewa (BUL) Gloria Siebert (DDR) Cornelia Oschkenat (DDR)
1983 12,35 Bettina Jahn (DDR) Kerstin Knabe (DDR) Ginka Sagortschewa (BUL)

    Ebenfalls interessant:

    Zurück zu Startseite / Kapitelseiten

    Artikel-Infos

    Leichtathletik WM Hürdenlauf 100 m FrauenArtikel-Thema:
    Leichtathletik WM Hürdenlauf 100 m Frauen
    letztes Datum:
    06. 10. 2019

    Unsere Partner

    Smava Kreditvergleich

    McMakler Immobilien bewerten lassen

    Conrad Elektronik

    HSE

    OTTO Versand

    Tchibo

    Thalia

    Zooplus Tierprodukte