Sie sind hier: Startseite -> Leichtathletik -> WM -> WM Männer -> WM Dreisprung Männer

Leichtathletik WM Dreisprung Männer

Ein Sprung in drei Phasen

Der Dreisprung ist eine besondere Art der Sprungbewerbe, wie sie bei der Leichtathletik-Weltmeisterschaft durchgeführt werden. Hier wird mit großem Tempo und Krafteinsatz der Absprung durchgeführt, um dann mit Geschick und Technik die Geschwindigkeit auf die weiteren beiden Sprünge zu verlängern. Auch diese Disziplin erfordert viel Training und Koordination, um Kraft und Technik zu vereinen und Erfolge feiern zu können.

Im Dreisprung läuft man auch an wie beim Weitsprung, aber man springt nicht in einem Zug, sondern setzt zweimal ab, wobei man mit einem Bein landet und nutzt den Schwung um weiterzuspringen. So entstehen drei Phasen. Die erste ist der Absprung und die erste Landung, die zweite ist der Übergang zum zweiten Sprung und der zweiten Landung und die dritte und letzte Phase ist der Abschluss mit der Landung im Sand mit den Beinen voraus wie beim Weitsprung. Denn die Beine oder besser die Füße repräsentieren die Position der Landung und sind für die Weite von großer Bedeutung.

Die Männer schaffen um die 18 Meter Weiter, wobei es auch 17,5 oder 18,2 Meter sein können. Die Bewerbe im Dreisprung sind häufig sehr spannende, weil es um ein paar Zentimeter geht, ob man überhaupt eine Medaille gewinnen kann, aber auch ob man den Sieg erreichen kann oder nicht. Trotz der scheinbaren Eigenwilligkeit des Sprungs und seiner Technik ist die Konkurrenz sehr stark, was alleine die Tatsache zeigt, dass es bis 2017 dauerte, ehe mit Christian Taylor aus den USA erstmals ein Springer seinen WM-Titel erfolgreich verteidigen konnte.

Ergebnis WM 2019 in Doha

Gold Christian Taylor (USA) 17,92 m
Silber Will Claye (USA) 17,74 m
Bronze Hugues Fabrice Zango (BUR) 17,66 m

 

Weltmeister Dreisprung Männer

Jahr Höhe Gold Silber Bronze
2019 17,92 m Christian Taylor (USA) Will Claye (USA) Hugues Fabrice Zango (BUR)
2017 17,68 m Christian Taylor (USA) Will Claye (USA) Nelson Evora (POR)
2015 18,21 m Christian Taylor (USA) Pedro Pablo Pichardo (CUB) Nelson Evora (POR)
2013 18,04 m Teddy Tamgho (FRA) Pedro Pablo Pichardo (CUB) Will Claye (USA)
2011 17,96 m Christian Taylor (USA) Phillips Idowu (GBR) Will Claye (USA)
2009 17,73 m Phillips Idowu (GBR) Nelson Evora (POR) Alexis Copello (CUB)
2007 17,74 m Nelson Evora (POR) Jadel Gregorio (BRA) Walter Davis (USA)
2005 17,57 m Walter Davis (USA) Yoandri Betanzos (CUB) Marian Oprea (ROM)
2003 17,72 m Christian Olsson (SWE) Yoandri Betanzos (CUB) Leevan Sands (BAH)
2001 17,92 m Jonathan Edwards (GBR) Christian Olsson (SWE) Igor Spassowchodski (RUS)
1999 17,59 m Charles Friedek (GER) Rotislaw Dimitrow (BUL) Jonathan Edwards (GBR)
1997 17,85 m Yoelbi Quesada (CUB) Jonathan Edwards (GBR) Aliecer Urrutia (CUB)
1995 18,29 m Jonathan Edwards (GBR) Brian Wellman (BER) Jerome Romain (DMN)
1993 17,86 m Mike Conley (USA) Leonid Woloschin (RUS) Jonathan Edwards (GBR)
1991 17,78 m Kenny Harrison (USA) Leonid Woloschin (URS) Mike Conley (USA)
1987 17,92 m Christo Markow (BUL) Mike Conley (USA) Oleg Sakirkin (URS)
1983 17,42 m Zdzislaw Hoffmann (POL) Willie Banks (USA) Ajayi Agbebaku (NGR)

    Ebenfalls interessant:

    Zurück zu Startseite / Kapitelseiten

    Artikel-Infos

    Leichtathletik WM Dreisprung MännerArtikel-Thema:
    Leichtathletik WM Dreisprung Männer
    letztes Datum:
    29. 09. 2019

    Unsere Partner

    Smava Kreditvergleich

    McMakler Immobilien bewerten lassen

    Conrad Elektronik

    HSE

    OTTO Versand

    Tchibo

    Thalia

    Zooplus Tierprodukte