Sie sind hier: Startseite -> Leichtathletik -> Großveranstaltungen -> WM 800 m Frauen

Leichtathletik WM 800 m Frauen

Die kürzere Distanz über die Mittelstrecke

Bei den Sprintdistanzen sind die Läuferinnen aus den USA und Jamaika verstärkt erfolgreich, doch ab der Mittelstrecke verschiebt sich die Erfolgsquote ganz klar in Richtung afrikanischer Läuferinnen. Die kürzere der beiden Mittelstreckendistanzen, die bei der Leichtathletik-Weltmeisterschaft absolviert wird, ist jene über die 800 Meter. Sie ist besonders interessant, weil das Ausdauervermögen der afrikanischen Läuferinnen noch nicht so schwer ins Gewicht fällt, dennoch sind die Läuferinnen aus Europa, Asien und Amerika oft ins Hintertreffen geraten.

Die Aufgabe beim Lauf über 800 Meter besteht darin, dass man zwei komplette Stadionrunden zurücklegen muss. Man ist sehr schnell unterwegs, kann aber schon etwas mehr taktieren als etwa bei den Sprintdistanzen, speziell bei einem Halbfinale oder einem Vorlauf, wenn man entsprecht gut unterwegs ist. Die Kunst besteht darin, ein solides Grundtempo zu wählen, mit dem man bis zum Ziel haushalten kann. In einem Finale wird ohnehin voll gelaufen. Möglich ist auch, dass man mit sehr hohem Tempo das Feld zerreissen möchte, um sich zu distanzieren, aber das kann auch nach hinten losgehen, wenn die eigene Kraft schwindet.

Die Frauen laufen die 800 Meter in einer Zeit unter 2 Minuten, meist um die 1:55 bis 1:58 Minuten. Die Abstände sind schon etwas größer, aber viel Zeit hat man auch als Favoritin nicht und Fehler sind nicht drin - etwa in den Kurven. Der Bewerb ist sehr interessant, weil es kaum Wiederholungssieger gibt. Die letzte, die ihren Titel verteidigen konnte, war Maria de Lurdes Mutola aus Mosambik mit den Titeln 2001 und 2003. Es gibt einen großen Mix an Nationen von Russland über Weißrussland bis Südafrika und Kenia.

Ergebnis WM 2019 in Doha

Gold Halimah Nakaayi (Uganda) 1:58,04
Silber Raevyn Rogers (USA) 1:58,18
Bronze Ajee Wilson (USA) 1:58,84

 

Weltmeister 800 Meter Mittelstrecke Frauen

Jahr Zeit Gold Silber Bronze
2019 1:58,04 Halimah Nakaayi (UGA) Raevyn Rogers (USA) Ajee Wilson (USA)
2017 1:55,16 Caster Semenya (RSA) Francine Niyonsaba (BDI) Ajee Wilson (USA)
2015 1:58,03 Marina Arzamasova (BLR) Melissa Bishop (CAN) Eunice Jepkoech Sum (KEN)
2013 1:57,39 Eunice Jepkoech Sum (KEN) Maria Savinova (RUS) Brenda Martinez (USA)
2011 1:55,87 Maria Savinova (RUS) Caster Semenya (RSA) Janeth Busienei (KEN)
2009 1:55,45 Caster Semenya (RSA) Janeth Busienei (KEN) Jennifer Meadows (GBR)
2007 1:56,04 Janeth Jepkosgei (KEN) Hasna Benhassi (MAR) Mayte Martinez (ESP)
2005 1:58,82 Zulia Calatayud (CUB) Hasna Benhassi (MAR) Tatjana Andrianowa (RUS)
2003 1:59,89 Maria de Lurdes Mutola (MOZ) Kelly Holmes (GBR) Natalia Chruschtschelewa (RUS)
2001 1:57,17 Maria de Lurdes Mutola (MOZ) Stephanie Graf (AUT) Letitia Vriesde (SUR)
1999 1:56,68 Ludmila Formanová (CZE) Maria de Lurdes Mutola (MOZ) Swetlana Masterkowa (RUS)
1997 1:57,14 Ana Fidelia Quirot (CUB) Jelena Afanasjewa (RUS) Maria de Lurdes Mutola (MOZ)
1995 1:56,11 Ana Fidelia Quirot (CUB) Letitia Vriesde (SUR) Kelly Holmes (GBR)
1993 1:55,43 Maria de Lurdes Mutola (MOZ) Ljubow Gurina (RUS) Ella Kovacs (ROM)
1991 1:57,50 Lilija Nurutdinowa (URS) Anna Fidelia Quirot (CUB) Ella Kovacs (ROM)
1987 1:55,26 Sigrun Wodars (DDR) Christine Wachtel (DDR) Ljubow Gurina (URS)
1983 1:54,68 Jarmila Kratochvílová (TCH) Ljubow Gurina (URS) Jekaterina Podkopajewa (URS)

Leichtathletik Großveranstaltungen nach Kategorie sortiert

Diesen Artikel teilen

Artikel-Infos

Leichtathletik WM 800 m FrauenArtikel-Thema:
Leichtathletik WM 800 m Frauen
letztes Datum:
30. 09. 2019

Kategorien

Rund um den Ball
Fußball
Golfsport
Tennis
Ballsportarten

Sommer und Winter
Wintersport
Wassersport
Motorsport

Ausdauersport
Radsport
Leichtathletik
Training

und noch mehr...
Weitere Sportarten

Olympia
Olympische Spiele