Sie sind hier: Startseite -> Leichtathletik -> Leichtathletik Hallen WM -> Hallen WM Sprungbewerbe Frauen

Leichtathletik Hallen WM Sprungbewerbe Frauen

Alle vier Sprungbewerbe werden in der Halle durchgeführt

Ein wesentlicher Anteil an den 13 Bewerben in der Leichtathletik im Rahmen der Hallenweltmeisterschaften ist durch die Sprungbewerbe gegeben, die vollständig in der Halle umgesetzt werden können. Das gilt für die Frauen ebenso wie auch für die Männer, wobei bei den Frauen das komplette Programm erst später eingeführt wurde.

Sprungbewerbe der Frauen in der Halle: Inhalt

Sprungbewerbe im Rahmen der Hallen Weltmeisterschaft

Leichtathletik Hallen WM Sprungbewerbe FrauenWährend bei den Wurfdisziplinen und auch beim Laufen einige Bewerbe, die man von der Freiluftveranstaltung kennt, in der Halle nicht durchgeführt werden, gibt es bei der Leichtathletik-Hallenweltmeisterschaft sehr wohl alle Sprungbewerbe: Hochsprung, Weitsprung, Dreisprung, Stabhochsprung.

Allerdings gab es den Dreisprung für Frauen erst ab der Hallenweltmeisterschaft 1993, den Stabhochsprung ab 1997. Denn das Programm in der Leichtathletik wurde für die Frauen erst Zug um Zug angepasst, sodass sie die gleiche Anzahl und Herausforderung vorfinden konnten, wie dies für die Männer von Beginn an der Fall war.

Die Springerinnen haben also auch in der Halle das volle Programm zur Verfügung, weil man auch für den Stabhochsprung nur einen Anlauf und die Sprunganlage braucht, nicht aber etwa so viel Platz wie etwa für die Wurfbewerbe - Speerwurf zum Beispiel. Die Lichtverhältnisse sind in der Halle anders als unter freiem Himmel, aber die Leistungen sind durchaus vergleichbar.

Hallen WM Hochsprung

Der Hochsprung war von der ersten Hallen WM an für die Frauen im Programm enthalten und bietet seit jeher einen engen Kampf um die Medaillen, wobei die Frauen meist um die zwei Meter hoch springen können. Die Leistungen sind mit der Freiluftsaison vergleichbar und es sind auch die gleichen Favoritinnen am Start, die zum Teil auch mehrfach gewinnen konnten wie etwa Blanka Vlasic aus Kroatien.

Es gibt auch ganz enge Bewerbe mit gleicher Anzahl an Fehlversuche wie das Jahr 2012 gezeigt hat, als gleich drei Sprinterinnen die Silbermedaille erreichen konnten.

Ergebnis WM 2018 in Birmingham im Hochsprung

Gold Maria Lasitskene (ANA) 2,01 m
Silber Vashti Cunningham (USA) 1,93 m
Bronze Alessia Trost (Italien) 1,93 m

ANA = autorisierte neutrale Athleten aus Russland

 

Hallen Weltmeister Hochsprung Frauen

Jahr Höhe Gold Silber Bronze
2018  2,01 m Mariya Lasiskene (ANA) Vashti Cunningham (USA) Alessia Trost (ITA)
2016  1,96 m Vashti Cunningham (USA) Ruth Beitia (ESP) Kamila Licwinko (POL)
2014  2,00 m Mariya Kuchina (RUS)
Kamila Licwinko (POL)
  Ruth Beitia (ESP)
2012  1,98 m Chaunte Lowe (USA) Antonietta Di Martino (ITA)
Anna Chicherova (RUS)
Ebba Jungmark (SWE)
 
2010  2,00 m Blanka Vlasic (CRO) Ruth Beitia (ESP) Chaunte Lowe (USA)
2008  2,03 m Blanka Vlasic (CRO) Yelena Slesarenko (RUS) Vita Palamar (UKR)
2006  2,02 m Yelena Slesarenko (RUS) Blanka Vlasic (CRO) Ruth Beitia (ESP)
2004  2,04 m Yelena Slesarenko (RUS) Anna Chicherova (RUS) Blanka Vlasic (CRO)
2003  2,01 m Kajsa Bergqvist (SWE) Yelena Yelesina (RUS) Anna Chicherova (RUS)
2001  2,00 m Kajsa Bergqvist (SWE) Inha Babakova (UKR) Venelina Veneva (BUL)
1999  1,99 m Khristian Kalcheva (BUL) Zuzana Hlavonova (CZE) Tisha Waller (USA)
1997  2,02 m Stefka Kostadinova (BUL) Inha Babakova (UKR) Hanne Haugland (NOR)
1995  2,01 m Alina Astafei (GER) Britta Bilac (SLO) Heike Henkel (GER)
1993  2,02 m Stefka Kostadinova (BUL) Heike Henkel (GER) Inha Babakova (UKR)
1991  2,00 m Heike Henkel (GER) Tamara Bykova (URS) Heike Balck (GER)
1989  2,02 m Stefka Kostadinova (BUL) Tamara Bykova (URS) Heike Redetzky (BRD)
1987  2,05 m Stefka Kostadinova (BUL) Susanne Beyer (DDR) Emilia Dragieva (BUL)

 

Hallen WM Weitsprung

Auch der Weitsprung war von der ersten Hallenweltmeisterschaft an im Programm der Frauen zu finden. Die Leistungen sind stabil bei einer Weite um die sieben Meter zu finden, mal gibt es deutlich größere Weiten, mal aber auch geringere Weiten - abhängig von Form und Teilnehmerfeld. Denn die Windbedingungen spielen in der Halle keine Rolle.

Interessant ist, dass zu Beginn die Russinnen, am Beginn noch für die UdSSR, viele Medaillen gewinnen konnten. Zuletzt waren eher die US-Springerinnen erfolgreich.

Ergebnis WM 2018 in Birmingham im Weitsprung

Gold Ivana Spanovic (Serbien) 6,96 m
Silber Brittney Reese (USA) 6,89 m
Bronze Sosthene Moguenara (Deutschland) 6,85 m
 
 

Hallen Weltmeister Weitsprung Frauen

Jahr Weite Gold Silber Bronze
2018 6,96 m Ivana Spanovic (SRB) Brittney Reese (USA) Sosthene Moguenara (GER)
2016 7,22 m Brittney Reese (USA) Ivana Spanovic (SRB) Lorraine Ugen (GBR)
2014 6,85 m Eloyse Lesueur (FRA) Katarina Johnson-Thompson (GBR) Ivana Spanovic (SRB)
2012 7,23 m Brittney Reese (USA) Janay DeLoach (USA) Shara Proctor (GBR)
2010 6,70 m Brittney Reese (USA) Naide Gomes (POR) Keila Costa (BRA)
2008 7,00 m Naide Gomes (POR) Maurren Maggi (BRA) Irina Simagina (RUS)
2006 7,00 m Tatyana Kotova (RUS) Tianna Madison (USA) Naide Gomes (POR)
2004 6,98 m Tatyana Lebedeva (RUS) Tatyana Kotova (RUS) Carolina Klüft (SWE)
2003 6,84 m Tatyana Kotova (RUS) Inessa Kravets (UKR) Maurren Maggi (BRA)
2001 7,03 m Dawn Burrell (USA) Tatyana Kotova (RUS) Niurka Montalvo (ESP)
1999 6,86 m Tatyana Kotova (RUS) Shana Williams (USA) Iva Prandzheva (BUL)
1997 6,86 m Fiona May (ITA) Chioma Ajunwa (NGR) Agata Karczmarek (POL)
1995 6,95 m Lyudmila Galkina (RUS) Irina Mushailova (RUS) Susen Tiedtke-Greene (GER)
1993 6,84 m Marieta Ilcu (ROU) Susen Tiedtke (GER) Inessa Kravets (UKR)
1991 6,84 m Larysa Berezhna (URS) Heike Drechsler (GER) Marieta Ilcu (ROU)
1989 6,98 m Galina Chistyakova (URS) Marieta Ilcu (ROU) Larysa Berezhna (URS)
1987 7,10 m Heike Drechsler (DDR) Helga Radtke (DDR) Yelena Belevskaya (URS)

 

Hallen WM Stabhochsprung

Der Stabhochsprung war nicht sofort im Programm enthalten, denn die Frauen mussten bis zur Hallen WM 1997 warten. Seither ist eine starke Entwicklung durchlaufen worden, denn es einer Siegerhöhe von 4,4 Meter wurden fast 5 Meter und das auf breiter Basis. Das gilt für die Freiluftsaison ebenso wie für die Hallenbewerbe.

Die US-Springerinnen haben zuletzt erfolgreich zugeschlagen, auch jene aus Griechenland sind gut, die Russinnen hatten davor dominiert.

Ergebnis WM 2018 in Birmingham im Stabhochsprung

Gold Sandi Morris (USA) 4,95 m
Silber Anshelika Sidorova (ANA) 4,90 m
Silber Ekaterini Stefanidi (GRE) 4,80 m

ANA = anerkannte neutrale Athleten aus Russland

 

Hallen Weltmeister Stabhochsprung Frauen

Jahr Höhe Gold Silber Bronze
2018 4,95 m Sandi Morris (USA) Anzhelika Sidorova (ANA) Katerina Stefanidi (GRE)
2016 4,90 m Jennifer Suhr (USA) Sandi Morris (USA) Katerina Stefanidi (GRE)
2014 4,70 m Yarisley Silva (CUB) Anzhelika Sidorova (RUS)
Jinna Svobodova (CZE)
 
2012 4,80 m Yelena Isinbayeva (RUS) Vanessa Boslak (FRA) Holly Bleasdale (GBR)
2010 4,80 m Fabiana Murer (BRA) Svetlana Feofanova (RUS) Anna Rogowska (POL)
2008 4,75 m Yelena Isinbayeva (RUS) Jennifer Stuczynski (USA) Fabiana Murer (BRA)
Monika Pyrek (POL)
2006 4,80 m Yelena Isinbayeva (RUS) Anna Rogowska (POL) Svetlana Feofanova (RUS)
2004 4,86 m Yelena Isinbayeva (RUS) Stacy Dragila (USA) Svetlana Feofanova (RUS)
2003 4,80 m Svetlana Feofanova (RUS) Yelena Isinbayeva (RUS) Monika Pyrek (POL)
2001 4,56 m Pavla Hamackova (CZE) Svetlana Feofanova (RUS)
Kellie Suttle (USA)
 
1999 4,50 m Nastja Ryshich (GER) Vala Flosadottir (ISL) Nicole Humbert (GER)
Zsuzsanna Szabo-Olgyai (HUN)
1997 4,40 m Stacy Dragila (USA) Emma George (AUS) Cai Weiyan (CHN)

 

Hallen WM Dreisprung

Schon vor dem Stabhochsprung wurde der Dreisprung eingeführt, bei dem die Frauen in der Halle Weiten um die 14 bis 15 Meter erreichen können. Dabei gibt es sehr spannende Bewerbe, was auch die Siegerliste zeigt. Denn es gibt kaum erfolgreiche Verteidigungen eines WM-Titels und sehr viele Nationen, die sich gute Chancen ausrechnen können.

Ergebnis WM 2018 Birmingham im Dreisprung

Gold Yulimar Rojas (Venezuela) 14,63 m
Silber Kimberly Williams (Jamaika) 14,48 m
Bronze Ana Peleteiro (Spanien) 14,40 m

 

Hallen Weltmeister Dreisprung Frauen

Jahr Weite Gold Silber Bronze
2018 14,63 m Yulimar Rojas (VEN) Kimberly Williams (JAM) Ana Peleteiro (ESP)
2016 14,41 m Yulimar Rojas (VEN) Kristin Gierisch (GER) Paraskevi Papachristou (GRE)
2014 14,46 m Ekaterina Koneva (RUS) Olha Saladukha (UKR) Kimberly Williams (JAM)
2012 14,82 m Yamile Aldama (GBR) Olga Rypakova (KAZ) Mabel Gay (CUB)
2010 15,14 m Olga Rypakova (KAZ) Yargelis Savigne (CUB) Anna Pyatykh (RUS)
2008 15,05 m Yargelis Savigne (CUB) Hrysopiyi Devetzi (GRE) Marija Sestak (SLO)
2006 14,95 m Tatyana Lebedeva (RUS) Anna Pyatykh (RUS) Yamile Aldama (SUD)
2004 15,36 m Tatyana Lebedeva (RUS) Yamile Aldama (SUD) Hrysopiyi Devetzi (GRE)
2003 15,01 m Ashia Hansen (GBR) Francoise Mbango Etone (CMR) Kene Ndoye (SEN)
2001 14,91 m Tereza Marinova (BUL) Tatyana Lebedeva (RUS) Tiombe Hurd (USA)
1999 15,02 m Ashia Hansen (GBR) Iva Prandzheva (BUL) Sarka Kasparkova (CZE)
1997 15,01 m Inna Lasovskaya (RUS) Ashia Hansen (GBR) Sarka Kasparkova (CZE)
1995 15,03 m Yolanda Chen (RUS) Iva Prandzheva (BUL) Ren Ruiping (CHN)
1993 14,47 m Inessa Kravets (UKR) Yolanda Chen (RUS) Inna Lasovskaya (RUS)

Ebenfalls interessant:

Hallen WM Veranstaltungsorte

Liste der Veranstaltungsorte der Leichtathletik Hallen WM oder Leichtathletik Hallenweltmeisterschaft seit der ersten offiziellen Veranstaltung im Jahr 1987.

Hallen WM Vorschau

Vorschau auf die Leichtathletik Hallen WM 2018, die im Dezember 2018 im englischen Birmingham durchgeführt wird.

Hallen WM Laufbewerbe Frauen

Liste der Weltmeister der Leichtathletik Hallen WM in den Laufbewerben der Frauen vom 60 Meter Sprint bis zu den 3.000 Meter als längste Strecke in der Halle.

[aktuelle Seite]

Hallen WM Sprungbewerbe Frauen

Liste der Weltmeister der Leichtathletik Hallen WM in den Sprungbewerben der Frauen, also dem Hochsprung, Weitsprung, Stabhochsprung sowie auch dem Dreisprung.

Hallen WM Kugelstoßen Frauen

Liste der Weltmeister der Leichtathletik Hallen WM im Kugelstoßen der Frauen, dem einzigen verbliebenen Bewerb im Werfen in der Halle.

Hallen WM Fünfkampf Frauen

Liste der Weltmeister der Leichtathletik Hallen WM im Fünfkampf der Frauen, der gekürzten Form des Mehrkampfes für die Frauen in der Halle.

Hallen WM Laufbewerbe Männer

Liste der Weltmeister der Leichtathletik Hallen WM in den Laufbewerben der Männer mit den Sprints, der Mittelstrecke und Langstrecke sowie Hürdenlauf und Staffellauf.

Hallen WM Sprungbewerbe Männer

Liste der Weltmeister der Leichtathletik Hallen WM in den Sprungbewerben der Männer, wobei sämtliche Disziplinen auch in der Halle durchgeführt werden.

Hallen WM Kugelstoßen Männer

Liste der Weltmeister der Leichtathletik Hallen WM im Kugelstoßen der Männer, der einzigen Disziplin der Leichtathletik-Wurfarten, die in der Halle möglich ist.

Hallen WM Siebenkampf Männer

Liste der Weltmeister der Leichtathletik Hallen WM im Siebenkampf der Männer, der reduzierten Variante für die Halle.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Leichtathletik Hallen WM

Startseite Leichtathletik