Sie sind hier: Startseite -> Leichtathletik -> Leichtathletik Hallen WM -> Hallen WM Kugelstoßen Männer

Leichtathletik Hallen WM Kugelstoßen Männer

Einzige Disziplin des Werfens, die in der Halle umsetzbar ist

Besonders stark eingeschränkt sind die Möglichkeiten bei der Leichtathletik-Hallenweltmeisterschaft bei den Wurfbewerben. Normalerweise gibt es ja das Kugelstoßen, den Speerwurf, den Hammerwurf und auch den Diskuswurf, doch bei der Hallen WM ist nur das Kugelstoßen möglich - schon alleine aufgrund der eingeschränkten Platzverhältnisse. Für alle anderen drei Bewerbe reicht der Platz in der Halle einfach nicht aus.

Also müssen viele Athleten die Hallensaison beiseite lassen, weil ihre Kerndisziplin nicht durchgeführt werden kann. Für den Bewerb im Kugelstoßen gilt das natürlich nicht, denn hier wird wie im Freiluftstadion um die größte Weite gekämpft. Die Aufgabenstellung bleibt auch gleich, denn man muss mit der Abwurftechnik mittels Drehung und sehr viel Kraft die Kugel möglichst weit stoßen oder auch werfen.

Die Männer erreichen dabei Weiten um die 21 bis 22 Meter, wobei es zum Teil deutliche Siege geben kann, zum Teil entscheiden aber nur wenige Zentimeter über die Vergabe der Medaillen. Besonders erfolgreich agieren die Athleten aus den USA, aber auch die Kugelstoßer aus Deutschland wie etwa David Storl haben schon mehrfach Medaillen mit nach Hause nehmen können.

Ergebnis WM 2018 in Birmingham

Gold Tomas Walsh (Neuseeland) 22,31 m
Silber David Storl (Deutschland) 21,44 m
Bronze Tomas Stanek (Tschechien) 21,44 m
 

Hallen Weltmeister Kugelstoßen Männer

Jahr Weite Gold Silber Bronze
2018 22,31 m Tomas Walsh (NZL) David Storl (GER) Tomas Stanek (CZE)
2016 21,78 m Tomas Walsh (NZL) Andrei Gag (ROU) Filip Mihaljevic (CRO)
2014 22,05 m Ryan Whiting (USA) David Storl (GER) Tomas Walsh (NZL)
2012 22,00 m Ryan Whiting (USA) David Storl (GER) Tomasz Majewski (POL)
2010 21,83 m Christian Cantwell (USA) Ralf Bartels (GER) Dylan Armstrong (CAN)
2008 21,77 m Christian Cantwell (USA) Reese Hoffa (USA) Tomasz Majewski (POL)
2006 22,11 m Reese Hoffa (USA) Joachim Olsen (DEN) Pavel Sofin (RUS)
2004 21,49 m Christian Cantwell (USA) Reese Hoffa (USA) Joachim Olsen (DEN)
2003 21,24 m Manuel Martinez (ESP) John Godina (USA) Yuriy Bilonoh (UKR)
2001 20,82 m John Godina (USA) Adam Nelson (USA) Manuel Martinez (ESP)
1999 21,42 m Oleksandr Bagach (UKR) John Godina (USA) Yuriy Bilonoh (UKR)
1997 21,02 m Yuriy Bilonoh (UKR) Oleksandr Bagach (UKR) John Godina (USA)
1995 20,74 m Mika Halvari (FIN) C. J. Hunter (USA) Dragan Peric (FRY)
1993 21,27 m Mike Stulce (USA) Jim Doehring (USA) Oleksandr Bagach (UKR)
1991 21,17 m Werner Günthör (SUI) Klaus Bodenmüller (AUT) Ron Backes (USA)
1989 21,75 m Ulf Timmermann (DDR) Randy Barnes (USA) Georg Andersen (NOR)
1987 22,24 m Ulf Timmermann (DDR) Werner Günthör (SUI) Sergey Smirnov (URS)

Artikel-Infos

Leichtathletik Hallen WM Kugelstoßen MännerArtikel-Thema:
Leichtathletik Hallen WM Kugelstoßen Männer
letztes Datum:
02. 08. 2019

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Weitere Artikel zum Thema

Zurück zu Startseite / Kapitelseiten