Sie sind hier: Startseite -> Leichtathletik -> Großveranstaltungen -> Hallen EM Hochsprung Männer

Leichtathletik Hallen EM Hochsprung Männer

Höhenjagd auch in der Halle

Im Gegensatz zu den Laufbewerben und vor allem zu den Wurfbewerben ist bei den Sprungbewerben im Rahmen der Halleneuropameisterschaften das volle Programm möglich. Und so gibt es auch den Hochsprung als klassische Disziplin der Sprungarten und mit ihm auch den Kampf um die beste Höhe oder manchmal auch die beste Taktik.

Denn für die Hochspringer hat sich nicht viel verändert, sieht man davon ab, dass die Lichtverhältnisse andere sind als im Freiluft-Stadion. Und man muss keinen Wind beachten. Doch der Anlauf, die Sprungtechnik und das Hoffen, dass die Stange nicht fällt, blieb gleich und auch die Frage, wann man einen Versuch auslässt, um am Ende vielleicht mit einem Versuch weniger die Goldmedaille und damit den Europameistertitel einfahren zu können.

Das ist aber eine heikle Geschichte, weil sie darauf fußt, dass man im Finale auch den höchsten Sprung zeigen kann und das weiß man vorher nie so wirklich genau. Auch die Tagesform spielt eine große Rolle. Gelingt der erste Sprung mit Leichtigkeit, dann hat man weniger Mühe und kommt gut in den Wettkampf. In der Siegerliste lässt sich ablesen, dass die verschiedensten Nationen Möglichkeiten haben, eine Medaille zu erreichen. Sehr gut sind immer die russischen Athleten, aber auch jene aus Griechenland sind häufig erfolgreich.

Ergebnis Hochsprung 2019 in Glasgow

Gold Gianmarco Tamberi (Italien) 2,32 m
Silber Konstandinos Baniotis (Griechenland) 2,26 m
Silber Andriy Protsenko (Ukraine) 2,26 m

 

Europameister Hochsprung Männer

Jahr Gold Silber Bronze
2019 Gianmarco Tamberi (ITA) Konstadinos Baniotis (GRE)
Andriy Protsenko (UKR)
 
2017 Sylwester Bednarek (POL) Robbie Grabarz (GBR) Pavel Selivertsau (BLR)
2015 Daniil Tsyplakov (RUS) Silvano Chesani (ITA)
Antonios Mastoras (GRE)
 
2013 Sergey Mudrov (RUS) Aleksey Dmitrik (RUS) Jaroslav Bába (CZE)
2011 Ivan Ukhov (RUS) Jaroslav Bába (CZE) Aleksandr Shustov (RUS)
2009 Ivan Ukhov (RUS) Kyriakos Ioannou (CYP)
Aleksey Dmitrik (RUS)
 
2007 Stefan Holm (SWE) Linus Thörnblad (SWE) Martyn Bernard (GBR)
2005 Stefan Holm (SWE) Yaroslav Rybakov (RUS) Pavel Fomenko (RUS)
2002 Staffan Strand (SWE) Stefan Holm (SWE) Yaroslav Rybakov (RUS)
2000 Vyacheslav Voronin (RUS) Martin Buss (GER) Dragutin Topic‡ (YUG)
1998 Artur Partyka (POL) Vyacheslav Voronin (RUS) Tomáš Janku (CZE)
1996 Dragutin Topic‡ (YUG) Leonid Pumalainen (RUS) Steinar Hoen (NOR)
1994 Dalton Grant (GBR) Jean-Charles Gicquel (FRA) Wolf-Hendrik Beyer (GER)
1992 Patrik Sjöberg (SWE) Sorin Matei (ROU) Ralf Sonn (GER)
Dragutin Topic‡ (YUG)
1990 Artur Partyka (POL) Arturo Ortiz (ESP) Dietmar Mögenburg (FRG)
Gerd Nagel (FRG)
1989 Dietmar Mögenburg (FRG) Dalton Grant (GBR) Aleksey Yemelin (URS)
1988 Patrik Sjöberg (SWE) Dietmar Mögenburg (FRG) Sorin Matei (ROU)
1987 Patrik Sjöberg (SWE) Carlo Thränhardt (FRG) Hennadiy Avdyeyenko (URS)
1986 Dietmar Mögenburg (FRG) Carlo Thränhardt (FRG) Eddy Annys (BEL)
1985 Patrik Sjöberg (SWE) Aleksandr Kotovich (URS) Dariusz Biczysko (POL)
1984 Dietmar Mögenburg (FRG) Carlo Thränhardt (FRG) Roland Dalhäuser (SUI)
1983 Carlo Thränhardt (FRG) Gerd Nagel (FRG) Massimo Di Giorgio (ITA)
Mirsolaw Wlodarczyk (POL)
1982 Dietmar Mögenburg (FRG) Janusz Trzepizur (POL) Roland Dalhäuser (SUI)
1981 Roland Dalhäuser (SUI) Carlo Thränhardt (FRG) Dietmar Mögenburg (FRG)
1980 Dietmar Mögenburg (FRG) Jacek Wszola (POL) Adrian Proteasa (ROU)
1979 Vladimir Yashchenko (URS) Gennadiy Belkov (URS) Andre Schneider-Laub (FRG)
1978 Vladimir Yashchenko (URS) Rolf Beilschmidt (GDR) Wolfgang Killing (FRG)
1977 Jacek Wszola (POL) Rolf Beilschmidt (GDR) Ruud Wielart (NED)
1976 Sergey Senyukov (URS) Jacques Aletti (FRA) Walter Boller (FRG)
1975 Vladimír Malý (TCH) Endre Kelemen (HUN) Rune Almén (SWE)
1974 Kestutis Sapka (URS) István Major (HUN) Vladimír Malý (TCH)
1973 István Major (HUN) Jir™í Palkovský (TCH) Vassilios Papadimitriou (GRE)
1972 István Major (HUN) Kestutis Sapka (URS) Jüri Tarmak (URS)
1971 István Major (HUN) Jüri Tarmak (URS) Endre Kelemen (HUN)
1970 Valentin Gavrilov (URS) Gerd Dührkop (GDR) Șerban Ioan (ROU)

Leichtathletik Großveranstaltungen nach Kategorie sortiert

Artikel-Infos

Leichtathletik Hallen EM Hochsprung MännerArtikel-Thema:
Leichtathletik Hallen EM Hochsprung Männer
letztes Datum:
30. 06. 2019

Unsere Partner

Smava Kreditvergleich

McMakler Immobilien bewerten lassen

Conrad Elektronik

HSE

OTTO Versand

Tchibo

Thalia

Zooplus Tierprodukte