Sie sind hier: Startseite -> Leichtathletik -> Großveranstaltungen -> EM 800 m Männer

Leichtathletik EM 800 m Männer

Zwei komplette Runden im Stadion

Während weltweit die afrikanischen Läufer über die 800 Meter längst die Dominanz übernommen haben, sind diese natürlich bei der Leichtathletik-Europameisterschaft nicht mit von der Partie und so sind die Rennen immer sehr offen und viele Länder erfolgreich.

Die 800 Meter lange Strecke entspricht zwei kompletten Stadionrunden und ist die kürzere der beiden Mittelstrecken. Es wird weiterhin sehr schnell gelaufen, aber die Kondition ist ebenfalls ein Thema, speziell im Finale. Man braucht also einen gesunden Mix aus Schnellkraft und Ausdauer, um erfolgreich agieren zu können, wobei es auch davon abhängt, wie die Rennen angelegt sind. Über 800 Meter wird aber meist von Beginn an mit vollem Tempo agiert, Taktieren ist möglich, aber nur ein Stück weit.

Die Männer laufen bei der Europameisterschaft die 800 Meter Distanz in 1:45 Minuten, wobei die Zeitabstände meist knappe sind und die Rennen bis zum Schluss spannend. Zum Experten über die Strecke wurde Adam Kszczot aus Polen, dem es gelungen ist, dreimal in Folge den EM-Titel zu holen. Die Polen sind generell sehr gut auf dieser Strecke, ansonsten gibt es verschiedenste erfolgreiche Nationen wie Frankreich, Schweden oder auch Großbritannien und Russland.

Ergebnis EM 2018 in Berlin

Gold Adam Kszczot (Polen) 1:44,59
Silber Andreas Kramer (Schweden) 1:45,03
Bronze Pierre-Ambroise Bosse (Frankreich) 1:45,30

 

Europameister 800 Meter Mittelstrecke Männer

Jahr Zeit Gold Silber Bronze
2018 1:44,59 Adam Kszczot (POL) Adnreas Kramer (SWE) Pierre-Ambroise Bosse (FRA)
2016 1:45,18 Adam Kszczot (POL) Marcin Lewandowski (POL) Elliot Giles (GBR)
2014 1:44,15 Adam Kszczot (POL) Artur Kuciapski (POL) Mark English (IRL)
2012 1:48,61 Yuriy Borzakovskiy (RUS) Andreas Bube (DEN) Pierre-Ambroise Bosse (FRA)
2010 1:47,07 Marcin Lewandowski (POL) Michael Rimmer (GBR) Adam Kszczot (POL)
2006 1:46,56 Bram Som (NED) David Fiegen (LUX) Sam Ellis (GBR)
2002 1:47,25 Wilson Kipketer (DEN) André Bucher (SUI) Nils Schumann (GER)
1998 1:44,89 Nils Schumann (GER) André Bucher (SUI) Lukas Vydra (CZE)
1994 1:46,12 Andrea Benvenuti (ITA) Vebjørn Rodal (NOR) Tomas de Teresa (ESP)
1990 1:44,76 Tom McKean (GBR) David Sharpe (GBR) Piotr Piekarski (POL)
1986 1:44,50 Sebastian Coe (GBR) Tom McKean (GBR) Steve Cram (GBR)
1982 1:46,33 Hans-Peter Ferner (BRD) Sebastian Coe (GBR) Jorma Härkönen (FIN)
1978 1:43,84 Olaf Beyer (DDR) Steve Ovett (GBR) Sebastian Coe (GBR)
1974 1:44,07 Luciano Sušanj (YUG) Steve Ovett (GBR) Markku Taskinen (FIN)
1971 1:45,61 Jewgeni Arschanow (URS) Dieter Fromm (DDR) Andrew Carter (GBR)
1969 1:45,9 Dieter Fromm (DDR) Jozef Plachý (TCH) Stanisl‚aw Gr™dzil„ski (POL)
1966 1:45,9 Manfred Matuschewski (DDR) Franz-Josef Kemper (BRD) Bodo Tümmler (BRD)
1962 1:50,5 Manfred Matuschewski (GER) Waleri Bulischew (URS) Paul Schmidt (GER)
1958 1:47,8 Michael Rawson (GBR) Audun Boysen (NOR) Paul Schmidt (GER)
1954 1:47,1 Lajos Szentgáli (HUN) Lucien de Muynck (BEL) Audun Boysen (NOR)
1950 1:50,5 Harold Parlett (GBR) Marcel Hansenne (FRA) Roger Bannister (GBR)
1946 1:51,0 Rune Gustafsson (SWE) Niels Holst-Sørensen (DEN) Marcel Hansenne (FRA)
1938 1:50,6 Rudolf Harbig (GER) Jacques Levèque (FRA) Mario Lanzi (ITA)
1934 1:52,0 Miklós Szabó (HUN) Mario Lanzi (ITA) Wolfgang Dessecker (GER)

Leichtathletik Großveranstaltungen nach Kategorie sortiert

Artikel-Infos

Leichtathletik EM 800 m MännerArtikel-Thema:
Leichtathletik EM 800 m Männer
letztes Datum:
09. 06. 2020

Unsere Partner

Smava Kreditvergleich

McMakler Immobilien bewerten lassen

Conrad Elektronik

HSE

OTTO Versand

Tchibo

Thalia

Zooplus Tierprodukte